6.11.21 - 41. Rodgauer Winterlaufserie in Rodgau-Jügesheim

Endlich wieder ein Serienstart - aber mit 2G-Einschränkung

Als am 1. Februar 2020 Markus Heidl seinen Beitrag über das Serienfinale mit einem Ausblick auf den nahenden Osterlauf und die Neuauflage der Serie mit Beginn im November schloss, lag er, kaum verwunderlich, vollkommen falsch. Denn bereits ab März waren mit ganz wenigen Ausnahmen Laufwettbewerbe nicht mehr möglich gewesen. Die Pandemie traf das Veranstaltungswesen mit voller Wucht. Alsbald wurde der Osterlauf abgesagt und im weiteren Verlauf des Jahres wurde klar, dass an eine Durchführung der Rodgauer Winterlaufserie ebenfalls nicht zu denken war. Nach erneuter Absage des Osterlaufs in diesem Jahr, galt es mit der Winterlaufserie den Restart im Rodgauer Stadtteil Jügesheim zu schaffen. Gar nicht gut spielte die Pandemie-Entwicklung mit, denn wieder stiegen die Fallzahlen im Herbst rasant an.

Tolles, sonniges Herbstwetter zum Auftakt der 41. Jügesheimer Winterlaufserie
Ausführliche und einladend präsentierte Laufankündigungen im LaufReport HIER

Um eine sich über mehrere Monate erstreckende Winterlaufserie mit möglichst großer Wahrscheinlichkeit überhaupt durchführen zu können, entschloss sich die Organisation nur getestete Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht zuzulassen. Im Vergleich zum Auftaktwertungslauf der 40. Austragung lag man mit 269 Zieleinläufen am Ende nur um zwei Ergebniseinträge zurück. Allerdings gab es beim Jubiläumsdurchgang zusätzlich die versuchsweise Premiere einer Serie über 5 km. Bei der Winterlaufserie, die sich über vier Wertungsläufe jeweils am ersten Samstag des Monats erstreckt, war einer Terminüberschneidung mit den Hessischen Meisterschaften im Crosslauf nicht zu entgehen. Zudem stand am Wochenende die Titelvergabe im 50 km-Ultralauf, der Königsforst Marathon und der Auftakt der Winter-Crosslaufserie in Goldbach an.

 

So erfreulich es ist, dass es eine breiter werdende Angebotspalette gibt, sind es eben doch nur vereinzelte Mehrfachteilnehmende, die sich in den diversen Ergebnislisten finden lassen, und doch einige die derzeit jeglicher Zusammenkunft aus dem Weg gehen.

Banner anklicken - informieren
LaufReport-Info zum Mainova Frankfurt Marathon HIER

Zu 335 Voranmeldungen, davon 76 nur für den Tagesstart, kamen eine Handvoll Nachmeldungen hinzu, die noch am Veranstaltungssamstag online erfolgen konnten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer genossen einen erstklassigen Lauftag mit Sonne und idealen Laufbedingungen auf einer hervorragend belaufbaren Strecke. Nur wenige Pfützen in Stadionnähe galt es zu umschiffen.

Björn Dollmann vom TV Waldstraße Wiesbade gewinnt das Auftaktrennen zur 41. Jügesheimer Winterlaufserie 2. wird Tobias Erbacher von der TSG Kleinostheim vor ... seinem Vereinskollegen David Zimmermann

Bei den Männern übernahm Tobias Erbacher das Heft des Handelns und führte über sechs Kilometer das Feld an. Doch dann schloss Björn Dollmann auf und konnte schlussendlich noch 13 Sekunden Vorsprung herausarbeiten und sich mit 32:35 min als Auftaktsieger verewigen. Der Läufer der DZ BANK runners / TV Waldstraße Wiesbaden schaffte es tags darauf noch zum HLV-Titelgewinn im Crosslauf in der M40. Tobias Erbacher von der TSG Kleinostheim folgte als M30-Sieger in 32:48 min vor seinem Teamkameraden David Zimmermann, der als Dritter und M35-Sieger nach 33:23 min die Ziellinie überquerte.

Tagesschnellste war Franziska Baist (W30, SGK Bad Homburg). Sie ist Seriensiegerin der vorletzten Winterlaufserie und war als Tagesstarterin Schnellste beim Serienabschluss der 40. Austragung. In 35:53 min lag sie nun deutlich vor ihrer Altersklassenkollegin Sylvie Müller, die in 39:13 min auf Platz 2 für das engelhorn sports team / MTG Mannheim einlief. Rang drei ging in 40:19 min an Zane Grike (Lübbers-mpt), die W35-Siegerin wurde. Hauptklassenvertreter schafften es somit weder bei den Frauen noch bei den Männern aufs Treppchen.

Schnellste Frau des 1. Lauf der 41. Jügesheimer Winterlaufserie ist Franziska Baist von der SGK Bad Homburg Sylvie Müller von der MTG Mannheim läuft auf Rang 2 Zane Grike (Lübbers-mpt) wird 3.
Ausführliche und einladend präsentierte Laufankündigungen im LaufReport HIER

Die ersten Wertungsergebnisse wurden bei idealen Bedingungen erbracht und könnten rasch an Gewicht gewinnen, wenn die vollständige Serie durch Wetterunbill leidet. Verschärfte Corona-Auflagen, sofern sie kommen, dürften dagegen kaum mehr die Durchführung stören, es sei denn, dass Boostern vorgeschrieben oder das Auslaufmodell "Genesene" ausgeschlossen werden muss. Bleibt zu hoffen, dass den Organisatoren der JSK solcherlei Überraschungen erspart bleiben.

Über die weiteren Wertungsläufe wird Markus Heidl für LaufReport berichten.

Bericht Walter Wagner - Fotos Thomas Guthmann

Ergebnisse maxx-timing.de & Infos www.jskrodgau.de

Zu aktuellen Inhalten im LaufReport HIER

© copyright
Die Verwertung von Texten und Fotos, insbesondere durch Vervielfältigung oder Verbreitung auch in elektronischer Form, ist ohne Zustimmung der LaufReport.de Redaktion (Adresse im IMPRESSUM) unzulässig und strafbar, soweit sich aus dem Urhebergesetz nichts anderes ergibt.

Datenschutzerklärung