23.10.21 - 2. Linden Crosslauf der TSG Leihgestern

Crosslauf-Alternative durch Lindener Forst begeisterte die Starter

von Helmut Serowy 

Neunmal hat bisher die Läufergruppe der TSG Leihgestern in Linden-Leihgestern ihren Volkslauf im Rahmen des traditionellen "Familientag" des Vereins ausgerichtet. Zu diesem treffen sich bereits seit über 40 Jahren Wanderer, Radfahrer und Nordic-Walker im Frühsommer zu gemeinsamen Ausflügen und anschließendem gemütlichen Abschluss mit vielfältigem Angebot an Speisen und Getränken auf dem Wiesengelände neben dem idyllisch am Waldrand gelegenen Vereinsheim.

Der abwechslungsreiche Crosskurs führt durch den herbstlich gefärbten Lindener Forst
Ausführliche und einladend präsentierte Laufankündigungen im LaufReport HIER

In dieser familiären Atmosphäre fühlten sich auch die Läuferinnen und Läufer pudelwohl. Umso bedauerlicher war, dass der Familientag und der 10. Volkslauf coronabedingt zweimal ausfallen mussten.

 

Die Mitglieder der Laufabteilung der TSG Leihgestern hatten in diesem Jahr bereits frühzeitig als Ausweichtermin den 23. Oktober ins Auge gefasst. Mit der Verschiebung in den Herbst entschlossen sie sich zudem, den Charakter des Laufs zu ändern. "Wir bieten in diesem Jahr einen anspruchsvollen Crosslauf durch den Lindener Forst an und knüpfen damit hoffentlich an den erfolgreichen Crosslauf an, den wir anlässlich des 125-jährigen Jubiläums der TSG Leihgestern durchführten", blickten die Organisatoren um Hans Mehl optimistisch voraus.

Banner anklicken - informieren
LaufReport-Info Mein Freiburg Marathon HIER

Ausgeschrieben waren in dieser Saison Crossläufe über 5 und 10 Kilometer. Die beliebten "Pfannkuchenläufe" für Bambini und Kinder auf der Sportplatz-Runde fielen diesmal ebenso der Pandemie-Einschränkung zum Opfer wie der Walking-Wettbewerb.

Alexander Talkenberg (M35) hat die 10-km-Konkurrenz beim 2. Crosslauf in Leihgestern unter Kontrolle Anschluss kann Erik Büchele als Zweiter halten Rang 3 sichert sich Johannes Sören Gärtner M55-Sieger Jens Freese glänzt mit dem vierten Rang im Gesamt-Klassement

 

Weite Teile der abwechslungsreichen, aber auch anspruchsvollen 10-km-Strecke des nun "2. Crosslauf der TSG Leihgestern" führten über unebene Waldwege mit kräftezehrenden Matsch-Passagen und querliegenden Baumstämmen. Auch wenn der Rundkurs nur recht mäßig profiliert war, erwarteten die Starter unterwegs doch 150 Höhenmeter mit einer heftigen Steigung. Etwas lockerer konnten die 5-km-Läufer ihre Runde mit 80 Höhenmetern abspulen. Bei herrlichem Sonnenschein zeigten sich die Crossläufer im Ziel durchgängig begeistert von der Strecke und der Organisation. Zudem boten die Organisatoren bei Durchführung nach der 2-G-Regelung Gelegenheit, im weitläufigen Gelände neben dem TSG-Vereinsheim Kuchen zu verspeisen und Getränke aufzunehmen.

Banner anklicken - informieren
LR-Info zum MDW HIER

Die vorsichtige Annäherung an die so sehr vermissten Läuferbegegnungen wurde dankbar angenommen. Zumal die wunderbare Altweibersommer-Atmosphäre am herbstfroh gefärbten Waldrand zum Verweilen einlud.

Als Fünfter führt Oliver Debus die M45 an Einen weiteren Erfolg feiert in der M60 Peter Büchele In der M65 setzt Harald Schick seine Sieges-Serie fort Senior Elmar Stein gewinnt die M70

Der Crosslauf in Leihgestern war die inzwischen fünfte Veranstaltung im Rahmen der Lauf-Serie um den Mittelhessen-Cup 2021. Das stark verkürzte Programm der Straßenlauf-Serie wird nun bereits am 6. November mit dem 10-km-Lauf der Winterlauf-Serie der TSG Alten-Buseck enden, da die Winterlauf-Serie in Pohlheim erneut abgesagt wurde. Nach dem Zieleinlauf in Alten-Buseck wird die Veranstalter-Gemeinschaft alle Teilnehmer ehren, die sämtliche Serienläufe 2021 bestritten haben. Für die Saison 2022 hoffen alle Beteiligten, den Mittelhessen-Cup endlich wieder in gewohnter Weise und mit allen Rennen durchführen zu können. "Der Hauptsponsor Stadtwerke Gießen (SWG) hat bereits seine Unterstützung für die nächsten drei Jahre zugesagt", freute sich der Sprecher der Veranstalter-Gemeinschaft, Sven Schnitker.

10 Kilometer

Bereits nach dem Start übernahm über die 10-km-Distanz Alexander Talkenberg vom SV Herbstein das Kommando und zog auf der anfangs schmalen Passage durch den Wald das Feld schon früh auseinander. Während Johannes Sören Gärtner und Erik Büchele vom TSV Krofdorf-Gleiberg noch Anschluss hielten, tat sich dahinter schnell eine größere Lücke auf. Alexander Talkenberg hielt seine Verfolger weiterhin auf Distanz und stürmte auf der schwierigen Strecke nach 38:33 min zum Gesamtsieg und zum Erfolg in der M30. Auf Sichtweite folgte der auch im Radsport erfolgreiche Erik Büchele als Zweiter nach 39:08 min. "Bronze" sicherte sich Johannes Sören Gärtner, der mit 40:09 min etwas zurückgefallen war.

Lokalmatadorin Carla Wüsten läuft zum klaren Erfolg in der Frauen-Konkurrenz und ist zugleich schnellste Jugendliche über 10 km Den Erfolg in der W35 feiert die Gesamt-Zweite Sabrina Müller Schnellste Hauptklassenläuferin ist in Leihgestern die Dritte, Sara Lüttich Platz vier und W50-Sieg schafft Bettina Zenelji

Klug eingeteilt hatte sich M55-Starter Jens Freese vom LC Eichwald sein Rennen über die 10 Kilometer. Anfangs noch im Mittelfeld versteckt, arbeitete er sich schließlich bis auf den vierten Rang im Gesamtklassement nach vorne. Den Zielbogen auf dem Waldparkplatz neben dem TSG-Vereinsheim erreichte er nach 41:41 min vor Oliver Debus von der LG Dill. Der holte sich in der Vorbereitung auf die hessischen Crossmeisterschaften nach 42:06 min ein weiteres Mal in Leihgestern "Gold" in der M45.

Hinter den Zweiten der M30 und der M45 - Philip Scharck vom Lauf-Treff Biebertal (42:43 min) und Jörg Käß vom TSV Krofdorf-Gleiberg (42:49 min) - lief Paul Rodriguez vom TSV Krofdorf-Gleiberg mit 43:04 min zum Erfolg in der M40. Unter die Top-Ten schaffte es auch Vereinskollege Peter Büchele als Schnellster der M60 in 44:17 min. Weitere Senioren-Siege verbuchten in der M50 Volker Karger vom MTV Gießen (45:13 min), einmal mehr in der M65 Harald Schick vom Lauf-Treff Biebertal (48:18 min) und in der M70 Elmar Stein aus Wolfshausen (62:54 min).

Birgit Scheld (vorne) setzt sich in der W55 durch Hedwig Riehl (vorne) gewinnt die W60 - verfolgt von der W50-Zweiten Christina Seibert und der W45-Siegerin Maike Hucht

Souverän führte die Frauen-Konkurrenz über 10 Kilometer die Lokalmatadorin Carla Wüsten von der TSG Leihgestern an. Die Jugendliche setzte sich mit 45:22 min deutlich an die Spitze. Sabrina Müller vom SSV Bunstruth holte sich als Zweite in 50:48 min den W35-Sieg. Das Siegerpodest vervollständigte Sara Lüttich nach 51:48 min als Dritte.

Bereits auf Platz vier landete Bettina Zenelji vom Team Naunheim, die mit 55:13 min die Wertung der W50 für sich entschied, gefolgt von der Gewinnerin der W60 - Hedwig Riehl vom SV Erfurtshausen (59:07 min). Birgit Scheld vom Lauf-Treff Biebertal (60:08 min) gewann die W55.

Christoph Rothmann (M35) feiert den 5-km-Sieg Über den zweiten Rang und den Jugendsieg kann sich Nico Debus nicht recht freuen, da er nach klarer Führung kurz vor dem Ziel einen Abzweig verpasste und durch eine Zusatz-Schleife viel Zeit verlor "Bronze" erläuft sich Tobias Jordan Flott unterwegs ist U16-Starter Konrad Rothmann

5 Kilometer

Unglücklich endete das 5-km-Rennen für den Jugendlichen Nico Debus vom Team Naunheim. Vom Start weg führte er das Läuferfeld an und baute seine Führung deutlich aus. Rund 200 Meter vor dem Ziel verpasste er dann aber in einer scharfen Links-Kurve den Abzweig vom ausgebauten Waldweg in die schmale Waldpassage Richtung Ziel. Als er nach weitem Umweg schließlich das Ziel erreichte, hatte ihm Christoph Rothmann vom VfL Marburg den Gesamtsieg bereits weggeschnappt. Mit 18:11 min lag Christoph Rothmann zudem in der M35 in Front. Als immer noch flotter Zweiter konnte sich Nico Debus nach 18:51 min mit dem Jugendsieg entschädigen. Den Dritten, Tobias Jordan vom TSV Niederelsungen, der nach 19:38 min folgte, hielt er noch in Schach. Matthias Steinberger (Praxis für Osteopathie Ben Griell, 20:22 min) lag in der M30 vorn, der als Walker aktive Jürgen Viehl (Dexion Walkingtreff Laubach, 25:59 min) lief diesmal in der M65 auf den ersten Platz.

Die schnellsten Frauen über 5 km duellieren sich bis zur Ziellinie - Siegerin Orianne Perdrix (715), Zweite und W45-Siegerin Bianca Roos (703) Geher Jürgen Viehl gewinnt diesmal als Läufer die M65 Begrüßung beim Zieleinlauf auf dem Waldparkplatz vor dem Vereinsheim
Ausführliche und einladend präsentierte Laufankündigungen im LaufReport HIER

Ein spannendes Duell lieferten sich Bianca Roos vom SC Oberlahn und die vereinslose Orianne Perdrix bei den Frauen über 5 Kilometer. Erst im packenden Finish setzte sich Orianne Perdrix mit 22:04 min ganz knapp vor der W45-Siegerin Bianca Roos (22:06 min) durch. Lavinia Dittmar von der LGV Marathon Gießen sprang nach 24:17 min auf das dritte Treppchen und sicherte sich den Erfolg in der W40. Kerstin Kiele vom Triathlon-Team Gießen (24:23 min) gewann die W50.

Bericht und Fotos von Helmut Serowy

Ergebnisse & Info www.tsg-leihgestern.de

Zu aktuellen Inhalten im LaufReport HIER

© copyright
Die Verwertung von Texten und Fotos, insbesondere durch Vervielfältigung oder Verbreitung auch in elektronischer Form, ist ohne Zustimmung der LaufReport.de Redaktion (Adresse im IMPRESSUM) unzulässig und strafbar, soweit sich aus dem Urhebergesetz nichts anderes ergibt.

Datenschutzerklärung