5.5.24 - Gutenberg Halbmarathon Mainz

Mainz wird zur Top-Adresse im Halbmarathon

Der Gutenberg-Marathon ist tot - es lebe der Gutenberg Halbmarathon

von Constanze & Walter Wagner 

Viele weitere Bilder in den Foto-Impressionen im LaufReport HIER

Ex-Rennleiter Dieter Ebert verkündete es Anfang Oktober 2023 gegenüber LaufReport: "Auf der Suche nach einem zukunftssichernden Weg für den Gutenberg Marathon hatte die Stadt die Organisation und Durchführung des Laufs ausgeschrieben. Die Entscheidung ist gefallen. Jo Schindlers Agentur motion events, verantwortlich u.a. auch für den internationalen Frankfurt Marathon, wird federführend den nächsten Gutenberg Marathon Mainz ausrichten, allerdings ohne einen Marathon."

Das Lauffeld verlässt den Start/Zielbereich mit der Rokoko-Kirche St. Peter auf den 1. Kilometer, die Große Bleiche Auf dem 2. bzw. 19. Kilometer, der Gutenbergplatz mit dem Denkmal des Namensgebers Johannes Gutenberg
Ausführliche und einladend präsentierte Laufankündigungen im LaufReport HIER

 

Der Gutenberg Marathon war als einmaliges Ereignis gedacht. Zu Ehren des Mainzer Erfinders, dessen Verfahren mit beweglichen Lettern den Buchdruck und somit die Welt ähnlich revolutionierte, wie heute das Internet. Die Premiere im Jahr 2000 war auf närrische 5.555 Teilnehmer gedeckelt und ein riesengroßer Erfolg.

Banner anklicken - informieren
LaufReport-Info zum Mainova Frankfurt Marathon HIER

Mainz ohne Marathon, dem kleinen Rosenmontagszug, war sofort undenkbar. Doch schon bei der dritten Auflage sinnierte der damalige Gesamtleiter Günter Pfeifer über die Fortsetzung nach: "Ich muss die Bilanz vorlegen, darf keine Verluste machen. Wir können so wie bisher nicht weitermachen. Den Marathon einer Event-Agentur zu übergeben, wie andern Orts, schließe ich nicht aus." Freilich kamen erst noch die großen Jahre mit Deutschen Marathon Meisterschaften und fünfstelligen Gesamtteilnehmerzahlen. Und weiterhin war es die Crew aus der Stadtverwaltung, die die Fäden in der Hand hatte.

Parallel zum Rheinufer vorbei an Rathaus und Rheingoldhalle, die einst das Start/Zielareal des Gutenberg Marathon stellten

Doch nun war es soweit, der Wechsel vollzogen. 2018 war mit 795 Zielerfassungen beim Marathon ein Tiefstand erreicht. Die Veranstaltung wurde von 5398 beim Halbmarathon getragen. Mit diesem Problem stand Mainz längst nicht allein. Im Gegenteil.

 

Landauf und landab, versinkt die namengebende Distanz zusehend in der Bedeutungslosigkeit. Für wenige Dutzend Aktive Innenstädte über unzählige Stunden zu sperren kommt in die Diskussion und ist je nach örtlicher Begebenheit kaum mehr zu rechtfertigen. Dies gefällt nicht allen Läufern, und um den Marathon in der eigenen Stadt wird gerungen. Doch wenn es nicht gelingt, den ausschlaggebenden Mangel an Teilnahmewilligen zu beseitigen, ist irgendwann die Zeit reif Veränderungen einzuläuten.

Banner anklicken - informieren
LR-Info zum Darmstädter Stadtlauf HIER

KM 1,3 bzw. 19: Die Augustinerstraße ist die Hauptstraße der südlichen Mainzer Innenstadt und eine der am häufigsten von Fußgängern frequentierten Straßen in Mainz. Der rund 270 Meter lange Straßenzug gilt heute als Denkmalzone KM 3,6: Das Kurfürstliche Schloss zu Mainz, eines der letzten Bauwerke der so genannten „Deutschen Renaissance“, errichtet: 1627 bis 1752

 

Nach drei Jahren Corona-bedingtem Pausierens, kam der Restart 2023 nur durch einen Kraftakt zustande, denn Baumaßnahmen erforderten organisatorische Anpassungen und Streckenverlegungen im großen Stil. Nun sogleich quasi eine Neuauflage in der Gutenberg-Stadt und die neue Ausrichtung. Jo Schindler mit seiner Agentur motion events hatte mit seinem Vorhaben überzeugt, ein Halbmarathon-Event zu veranstalten, dass aufgrund der Qualität zu den führenden Läufen über diese Distanz in Deutschland aufsteigen soll.

Banner anklicken - informieren
LR-Info Baden- Marathon Karlsruhe HIER

Das Urteil des begeisterten Oberbürgermeisters Nino Haase sei hier vorweg genommen: "Die Veranstaltung ist kompakter und für ein Mittelzentrum wie Mainz besser zu händeln als der Marathon. Bin dankbar für die vielen Helfer und glücklich, dass alles geklappt hat. Es war ein sehr schöner Tag." Und Sportdezernent Günter Beck ergänzte: "Es war eine Premiere. Mit motion events haben wir den professionellen Partner für die konzeptionelle Änderung gefunden."

In der Altstadt werden Mainzer Dom und ... ... Staatstheater passiert

 

Der Lauftag in Mainz begann früh, denn ergänzt wurde das Laufangebot mit einem 10 km Lauf, der bis zum Halbmarathonstart mit wenigen Nachzüglern abgeschlossen war. Dazu später mehr.

Banner anklicken - informieren
LaufReport-Info zum Trierer Stadtlauf HIER

Gutenberg-Halbmarathon mit Rekorden und Bestzeiten

Um 10 Uhr erfolgte der Start zum Hauptlauf über 21,1 Kilometer. 5312 Läuferinnen und Läufer starteten auf der Großen Bleiche neben dem Ernst-Ludwig-Platz. Das Areal mit dem Kurfürstlichen Schloss, der ehemaligen Stadtresidenz der Mainzer Erzbischöfe, zeigte sich der Aufgabe als Veranstaltungs-Epizentrum des Gutenberg Halbmarathon geeignet. Der Kurs zunächst in südlicher Richtung bis zur Zitadelle und über die Rheinstraße wieder nach Nordwesten, auf dem vierten Kilometer am Ziel vorbei und weiter bis in den Stadtteil Mombach. Die finalen Kilometer führen zunächst in die Altstadt zum Dom, weiter durch die Augustinerstraße, dann zur Malakoffpassage und wieder auf der Rheinstraße bis zum Rathaus und weiter ins Ziel. Recht kurvig der Kurs, wie später zu vernehmen war, aber dennoch schnell.

Bei einer Mainzer Veranstaltung sind die Määnzer Schwellköpp so unverzichtbar wie die zahlreichen Helfer. Neben dem überdimensional großen Pappmachékopf auf dem linken Bild Sportdezernent Günter Beck (links) und Renndirektor Jo Schindler Für den Startschuss zum
1. Gutenberg Halbmarathon Mainz steht Oberbürgermeister
Nino Haase bereit

Auch in Mainz hatte ISS, der Internationale Sport Service aus Berlin, das Elitefeld zusammengestellt. Philipp Kopp, agierte als Sportlicher Leiter und hatte für die verpflichteten Athleten die Ziele gesteckt: 61 Minuten bei den Männern und unter 70 Minuten bei den Frauen. "Wir sehen enormes Potential in dem Mainzer Rennen", sagte Kopp voraus und weiter: "In den kommenden Jahren wollen wir mit den größeren Rennen hierzulande mithalten oder sogar schnellere Zeiten laufen." Kenianer mit Bestzeiten von unter 62 Minuten bei den Männern und die bereits für Olympia qualifizierte Belgierin Hanne Verbruggen mit einer Bestzeit von 70:23 min, die mit starken Gegnerinnen aus Afrika rechnen musste, waren Garant für das Vorhaben. Bedauerlich die kurzfristige Absage von Alina Reh. Aus deutscher Sicht noch zu erwähnen der amtierende Marathon-Vizemeister Tom Thurley vom Potsdamer Laufclub.

5312 starten zum 1. Gutenberg Halbmarathon Mainz

Nach knapp vier Kilometer war noch eine 8köpfige Spitzengruppe zusammen und auch die schnellsten Frauen bildeten mit ihren Tempomachern noch eine homogene Gruppierung. Die Zeitvorgaben wurden fast auf den Punkt getroffen und so konnten die Zuschauer an der Strecke erstklassigen Spitzensport hautnah erleben. Vorhersehen konnte aber niemand die Dramaturgie der Entscheidung. Der Zweikampf zwischen Victor Kiptoo Kimutai, mit der besten Vorleistung von 61:29 min angereist, und dessen Landsmann, Debütant Benson Nzioki Mutiso, könnte sogar die eine Sekunde gekostet haben, die man schließlich über 61 Minuten blieb.

Die Spitzengruppe auf dem 4. Kilometer. Vorneweg das spätere Podium mit v.l. Benson Mutiso, Collins Kipkemboi und Victor Kimutai Bei km 17 das Duo Victor Kimutai (links) und Benson Mutiso unter Beobachtung des sportlichen Leiters Philipp Kopp auf dem Sozius

Beide fighteten unter großem Einsatz bis zur Ziellinie, und auszumachen, wer nun zum ersten Sieger des Gutenberg Halbmarathons zu küren sei, gelang nicht. Schließlich feierte man beide als Sieger in 1:01:01 Stunden. "Der Kurs ist schön, das Wetter war gut", so beide unisono. Benson fügte hinzu: "Ich hatte erwartet unter 61 Min zu laufen."

Schulter an Schulter zeitgleich nach 61:01 Minuten ins Ziel v.l.: Victor Kimutai und Benson Mutiso Collins Kipkemboi bleibt auf Rang 3

Collins Kipkemboi sorgte in 1:01:38 h für das rein kenianisch und mit Athleten der Altersklasse U23 besetzte Podium. Mit Patrick Kipkurui Kiprop folgte in 1:01:55 h ein weiterer Kenianer vor dem Äthiopier Kuma Dejene Debel, Fünfter in 1:02:53 h. Für deutsche Vereine startend liefen Hirusato Mamiyo Nuguse vom LAZ Gießen in 1:03.46 h auf Rang 6 und Yihun Fantahun Gezahign vom LCO Lorsch in 1:04:26 h auf Rang 8. Dazwischen platzierte sich Geoffrey Kipkemboi Kirwa in 1:04:12 h.

Hirusato Mamiyo Nuguse lief für LAZ Gießen auf Rang 6 Yihun Fantahun Gezahign vom LCO Lorsch wurde 8. Lokalmatador war Leander Fink (in Orange) aus Ober-Olm, der für den TV Alzey auf Rang 13 läuft. Neben ihm der Vorjahressieger Patrick Andres von LaufZeit - Lauflabor und Running Store, der 19. wird Tom Thurley (vorn) vom Potsdamer Laufclub läuft 1 Sekunde vor dem Österreicher Timon Theuer auf Rang 9

Als bester Deutscher kam der deutsche Marathon-Vizemeister Tom Thurley vom Potsdamer Laufclub in 1:04:49 h auf den 9. Platz. "An und für sich war das heute richtig gut", analysierte der 30jährige Luft- und Raumfahrttechnik Student im Masterstudium. Seine Bestzeit von 64:30 min verfehlte er drei Wochen nach dem Marathon in Hannover in 2:14:52 h knapp. "Die Stimmung war gut und an den Staffelwechseln war es richtig voll", schilderte er seine Eindrücke. Bewusst hat er den Halbmarathon in Mainz einer Teilnahme beim S25 in Berlin vorgezogen. Die Strecke hat ihm Spaß gemacht. Es geht auch mal auf und ab, das ist gar nicht schlecht, berichtete er weiter. Im Herbst will er noch einmal einen Marathon laufen.

Timon Theuer aus Wien unterlag dem Brandenburger um eine Sekunde. Er brauchte eine Leistungsbestätigung für die Teilnahme an den Europameisterschaften in Rom Mitte Juni. Nun hofft er von seinem Verband nominiert zu werden. Seine PB von 62:30 min war außer Reichweite. Eine langwierige Verletzung scheint überwunden. Im Jahrgang ist er ein Jahr zu Tom auseinander, aber derzeit sind beide 30 Jahre alt. Timon Theuer promoviert im Bereich Technik, arbeitet an addativen Fertigungsverfahren, im 3D-Druck hergestellte Medizintechnik. Bei den Halbmarathon Weltmeisterschaften in Gdynia war er 2020 bestplatzierter Österreicher. Er fand die Stimmung an der Strecke gut und war positiv überrascht. "Etwas Wind und der Kurs etwas kurvig", merkte er noch an.

Bei der Siegerehrung der Schnellsten müssen sich Victor Kimutai und Benson Mutiso das Podium mit der Nummer 1 teilen Tom Thurley vom Potsdamer Laufclub wurde als bester Deutscher geehrt

Aus regionaler Sicht war Leander Fink aus Ober-Olm im Landkreis Mainz, der für den TV Alzey startet als Dreizehnter in 1:07:00 h bestplatziert und fand es super. "Das Publikum hat richtig Party gemacht", berichtete der 22jährige Zahnmedizinstudent im vierten Semester. Er studiert in Münster NRW und räumt jetzt erst einmal dem ersten Physikum Vorrang ein. Im Herbst hat er wieder mehr Zeit für den Sport und will dann in Köln Halbmarathon laufen. Das ist seine Distanz, so belegt es jedenfalls seine Erfolgsbilanz mit dem Titelgewinn in der U23 bei der DM in Freiburg in 1:07:33 h. In Valencia lief er seine Bestzeit in 1:06:46 h. Doch läuft der 23jährige auch auf der Bahn und ist auch bei heimischen Bergläufen ganz vorne in Ergebnislisten zu finden.

"pacemaker was good" (Adane Wuletaw von Telis Finanz Regensburg) - Josephine Naukot gewinnt in 69:26 Minuten bei ihrem Halbmarathon-Debüt

Bei den Frauen war die Siegerin Josephine Naukot, Jahrgang 2003 in 1:09:26 h bei ihrem Halbmarathon Debüt klar vorn und 1.U23. "I am happy, pacemaker was good, wether okay", strahlte sie beim Pressetermin. Zwei Jahre jünger und U20-Siegerin in 1:09:45 wurde als Zweitplatzierte Brenda Jepchirchir. Beide Kenianerinnen sind von ISS-Management, aber bereits von US-Universitäten abgeworben worden. Rang drei ging an Hanne Verbruggen aus Belgien in 1:10:15 h, 1. W30.

Brenda Jepchirchir, ebenso wie die Siegerin aus Kenia, freut sich über Rang 2 Hanne Verbruggen aus Belgien läuft auf den letzten Podestplatz

Hinter den Äthiopierinnen Lelise Tegegne Wakweya in 1:11:17 h, 2. U20, und Hadas Checkole Shimuye in 1:12:39 h folgte auf Rang sechs Tecla Kakoko Lokrale aus Kenia in 1:12:51 h. Emebet Yihune aus Äthiopien startet für ASC Darmstadt und wurde in 1:17:14 h Siebte.

Unklar war zunächst, wer die beste Deutsche war. Durch die Weitergabe der Startnummer ohne Ummeldung, stellte sich diese als Mann heraus. Dies ist besonders bedauerlich, da es wie bei Dopingvergehen der wahren Schnellsten die zeitnahe Aufmerksamkeit raubt. Von Veranstalterseite holte man Emma Thein aus Heidelberg noch zur Pressekonferenz, doch das Chaos war ausgelöst. Die Neunte in 1:23:44 h netto, stammt aus Trier, ist dort beim Stadtlauf 2023 in 37:26 min ihre 10 km Bestzeit gelaufen. Die 19jährige Läuferin studiert in Heidelberg Pharmazie, wollte eigentlich der TSG 78 Heidelberg beitreten, plant nun aber im Sommer ein Medizinstudium in Mainz zu beginnen und dorthin umzuziehen.

Emebet Yihune aus Äthiopien startet für ASC Darmstadt und wird 7. Emma Thein aus Heidelberg läuft als zweitbeste Deutsche auf Rang 9 Auf Rang 11 läuft die Vorjahresdritte Rebecca Kotowski aus Mainz

Hier schließt sich der Kreis, denn die schnellste Deutsche läuft für die TSG 78 Heidelberg. Nike Simon lief in persönlicher Bestzeit von 1:22:50 h netto als Achte ins Ziel. Sie kommt aus Mainz, ist die Tochter des ehemaligen Doping-Experten Prof. Dr. Dr. Perikles Simon. Sie studiert in Heidelberg Medizin und läuft von Bestzeit zu Bestzeit. Über 10 km 37:06 min beim Hockenheimring-Lauf 2023. Über Halbmarathon standen 1:23:11 h zu buche, gelaufen beim Berliner Halbmarathon am 7. April und nun bereits wieder eine neue Bestzeit zur Freude im Verein. Die Top-Ten komplettierte Clara Bormann in 1:24:32 h für LaufZeit - Lauflabor und Running Store Mainz.

Anders als bei den Männern verteilte sich das Podium auf drei Treppchen:
v.l. Josephine Naukot, Brenda Jepchirchir und Hanne Verbruggen
Im Männerpulk schwer auszumachen, Nike Simon läuft als beste Deutsche auf Platz 8. Ummeldechaos brachte sie um die Ehrung als schnellste Deutsche

Von 6305 beim Halbmarathon Angemeldeten gingen 5312 an den Start. Das Ziel erreichten 5246, davon 1946 Frauen.

10 km Lauf

Den frühen Start um 8.20 Uhr, für den 1587 Meldungen vorlagen, scheuten 1284 nicht und kamen bis auf drei ins Ziel. In der Ergebnisliste stehen 697 Frauen und nur 584 Männer.

Früher Start um 8:20 Uhr für die 10 Kilometer Läufer, dadurch war gewährleistet, dass alle vor dem Halbmarathonstart im Ziel sind

Vom Start weg lag Dr. Karl Hempel von Spiridon Frankfurt an der Spitze. Überraschend war das für ihn schon, dass er überhaupt keinen ernsthaften Gegner hatte. Obendrein gestand der 37jährige Hautarzt aus Offenbach, der nach 34:51 min im Ziel war: "Ich laufe sonst etwas schneller." Als persönliche Bestzeit nennt er 32:15 min. Rang 2 ging an den U23-Sieger Hori Gentz von LaufZeit - Labor und Running in 35:48 min. Dritter wurde Jakob Klein aus Mainz-Kastel in 35:55 min.

Karl Hempel von Spiridon Frankfurt gewinnt den 10 km Lauf Hori Gentz von LaufZeit - Lauflabor und Running Store wird 2. vor ... ... Jakob Klein aus Mainz-Kastel

Schnellste Frau über 10 km war in 39:28 min die 28jährige Annka Kost aus Koblenz. Ihren ersten 10 km Lauf lief sie im März. Einmal ist sie Marathon und zweimal Halbmarathon gelaufen hat, gibt sie bekannt. Qualifiziert ist sie für die Weltmeisterschaft am 7. Juni in Nizza in der Sportart HYROX, eine Kombination aus Laufen und funktionellen fordernden Workouts, wie z.B. Ski-Ergometer. Sie betreibt mit ihrem Mann ein Beratungsunternehmen im Gesundheitswesen, erstellt Arbeitszeit- und Ablaufmodelle.

Annika Kost aus Koblenz siegt bei den Frauen über 10 km Hannah Weyers aus Mainz vom Jenaer Intervallexpress wird 2. Auf Rang 3 läuft die schnellste der U20 Katharina Schinke aus Mainz

In 39:51 min wurde Hannah Weyers aus Mainz Zweite und U23-Siegerin. Derzeit studiert die 21jährige im zweiten Semester Biochemie und Molekularbiologie in Jena. Auch für sie war es erst die zweite Teilnahme an einem 10km-Lauf. Rang drei ging in 41,37 min an die Abiturientin Katharina Schinke. Sie startet für den TSV Schott Mainz, hat sich auf den 800m Lauf spezialisiert, persönliche Bestzeit 2:13,48 min. Sie ist im LSB-Kader und bereits Medaillengewinnerin bei Deutschen Jugendmeisterschaften. Über 10 km lief sie 2023 bei der DM in Bad Liebenzell 38:05 min. Ihr nächstes Rennen über zwei Bahnrunden findet bei der Karlsruher Laufnacht bereits am folgenden Wochenende statt. Die beiden Mainzerinnen lobten übereinstimmend die super Bedingungen.

Prächtige Stimmung am Streckenrand. Grandioser Zieleinlauf vorbei an der Rokoko-Kirche St. Peter

Unverändert wurde auch wieder der vom Bildungsministerium Rheinland-Pfalz organisierte Ekidenlauf für Schülerinnen und Schüler durchgeführt, bei dem sich jeweils 5 Kinder die Halbmarathondistanz aufteilten. 495 Staffeln waren dafür gemeldet. Die Wechselstellen waren wie auch die 33 Musikpunkte entlang der Strecke Hotspots.

Ein Hotspot, die Wechselpunkte des 20. Halbmarathon-Staffellauf (Ekiden) für Schulen ... ... die stimmungsvoll am Rheinufer geehrt wurden

Jo Schindler von motion events durfte über den Verlauf der Premiere mehr als zufrieden sein. In der abschließenden Pressemitteilung wurde entsprechend bekannt gegeben: Streckenrekorde, hochklassige Siegerzeiten, prächtige Stimmung am Streckenrand: Der Gutenberg Halbmarathon war ein wahres Laufsport-Festival, das 10.888 Athletinnen und Athleten bewegt hat. Das neue Konzept, an der Spitze auf internationale Topläufer zu setzen, ist gleich im ersten Jahr voll aufgegangen. Die Eliteläuferinnen und Eliteläufer boten hochklassige, spannende Rennen. Interessant wird nun, ob andere Marathon-Veranstalter in sogenannten Mittelzentren in die kompakten Mainzer Fußstapfen treten werden.

Der Gutenberg Halbmarathon ist aus - die Määnzer Schwellköpp gehn nach Haus - Helau
Ausführliche und einladend präsentierte Laufankündigungen im LaufReport HIER

Bericht & Fotos von Constanze & Walter Wagner

Foto-Impressionen im LaufReport HIER

Ergebnisse & Info www.halbmarathon.mainz.de
Zu aktuellen Inhalten im LaufReport HIER

© copyright
Die Verwertung von Texten und Fotos, insbesondere durch Vervielfältigung oder Verbreitung auch in elektronischer Form, ist ohne Zustimmung der LaufReport.de Redaktion (Adresse im IMPRESSUM) unzulässig und strafbar, soweit sich aus dem Urhebergesetz nichts anderes ergibt.

Datenschutzerklärung