2./3.4.22 - Mein Freiburg Marathon

Favoritensiege bei den Hauptläufen

Stefanie Doll und Filmon Teklebrhan mit neuen Streckenrekorden

Rund 10.000 Teilnehmer

von Winfried Stinn 

Nach zwei Corona bedingten Absagen fand am Wochenende der diesjährige Freiburg Marathon, der seit einigen Jahren offiziell "Mein Freiburg Marathon" heißt, statt. Marathon, Halbmarathon, 10 km, Marathon Staffel, Schülermarathon, Füchsle-Marathon standen auf dem Programm der zweitägigen Laufveranstaltung. Für die besten Leistungen des diesjährigen Freiburg Marathons sorgten Stefanie Doll (SV Kirchzarten) und Filmon Teklebrhan (LAC Freiburg), die beide neue Bestleistungen im Rahmen des Freiburg Marathons aufstellten. Stefanie Doll lief über die Marathonstrecke 2:40:28 Stunden und blieb deutlich unter der alten Bestmarke ihrer Vereinskameradin Birgit Bartels, die 2008 bei ihrem vierten Freiburg-Sieg 2:49:22 Stunden lief. Filmon Teklebrhan lief über die Halbmarathonstrecke 1:03:30 Stunden und verbesserte damit die Bestmarke von Moritz Beinlich, der 2019 bei der deutschen Halbmarathonmeisterschaft 1:04:25 Stunden gelaufen war.

Das Wahrzeichen des `Mein Freiburg Marathon`, die blaue Wiwili Brücke mit Blick auf die Herz-Jesu-Kirche, die den Freiburger Stadtteil Stühlinger mit der Altstadt verbindet Blick auf Freiburg mit Blick auf Schwabentor und Münster
Ausführliche und einladend präsentierte Laufankündigungen im LaufReport HIER

Ausgerechnet beim Freiburg Marathon machte der Frühling eine Pause. Temperaturen um fünf Grad Celsius und leichter Schneefall im Vorfeld weckten eher Erinnerungen an den Winter. Dennoch gingen rund 10.000 Läuferinnen und Läufer über verschiedene Distanzen an den Start. Veranstaltet wird " Mein Freiburg Marathon" durch die Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe (FWTM) und den Badischen Leichtathletik-Verband (BLV). Obwohl an diesem Sonntag fast alle Corona-Beschränkungen fielen, blieben die Veranstalter bei dem schon vor längerer Zeit mit den Behörden erstellten Hygienekonzept. "Auch wenn wir am Sonntag auf alle Maßnahmen hätten verzichten können, bleiben wir dabei, dass alle Läuferinnen und Läufer einen 2G+ Nachweis vorlegen müssen. Die hohen Inzidenzzahlen bestätigen, dass unser Entschluss richtig ist", äußerte sich der Chef des Freiburg Marathons Daniel Strowitzk im Vorfeld.

Oberbürgermeister Martin Horn beim Interview kurz vor dem Start Beim Start zum Mein Freiburg Marathon 2022 übernimmt Halbmarathonläufer Filmon Teklebrhan sofort die Führung

 

Das zweitägige Lauffest begann am Samstag mit dem Füchsle Mini-Marathon, an dem sich rund 800 Kids beteiligten. Die Sieger bekamen Eintrittskarten für das wenige Stunden später im nahe gelegenen neuen Europaparkstadion ausgetragene Bundesligaspiel SC Freiburg gegen FC Bayern München. Jedoch mussten diese da aber eine 1:4 Niederlage der Freiburger miterleben. Ebenfalls am Samstag wurde die zweitägige Sport Messe mit regionalen- und überregionalen Ausstellern eröffnet.

Banner anklicken - informieren
LaufReport-Info Atruvia Baden-Marathon Karlsruhe HIER

Als Highlight der Route steuern die Athleten durch das Schwabentor hindurch in die Freiburger Altstadt hinein ...
... und vorbei am Bertoldsbrunnen

Am Sonntag, pünktlich um 9.30 Uhr, gab der Freiburger Oberbürgermeister Martin Horn den Startschuss für die Läuferinnen und Läufer, die für den Marathon- und Halbmarathonlauf gemeldet hatten. Start und Ziel waren traditionell beim Messegelände. Erstmals wurde auf einer neuen Strecke gelaufen, wobei u.a. die Naherholungsgebiete wie Seepark und Dietenbachgelände gestreift wurden. Die bisherigen Höhepunkte der Strecke, wie Schwabentorring, Altstadt, Bertoldsbrunnen, Platz der alten Synagoge und die Wiwili-Brücke waren weiterhin Bestandteil der attraktiven Strecke. Die Marathonläufer mussten die Strecke zweimal durchlaufen. Für Stimmung an der Strecke sorgten rund 30 Bands.

Zwei Höhepunkte der Strecke: Schwabentor und das Hotel Bären, das älteste Gasthaus Deutschlands Stadtmitte, im Hintergrund das Martinstor

Beim Marathon über 42,195 km hatte sich recht schnell eine dreiköpfige Spitzengruppe mit dem Freiburger Fritz Koch (LSF Münster). Frederik Hense (USC Freiburg) und Nils Schallner (Freiburg) gebildet. Bei Kilometer 25 setzte sich Fritz Koch, der zweimal in Freiburg über die Halbmarathon-Strecke Zweiter wurde, von seinen Konkurrenten ab und siegte in sehr guten 2:25:44 Stunden. "Ich wollte unter die ersten Drei kommen und eine Zeit von 2:26 Stunden erreichen. Beides habe ich geschafft. Es war ein toller Lauf. Die Stimmung an der Strecke und vor allem beim Zieleinlauf war super", so Koch nachdem Zieleinlauf "Das war heute einer meiner größten Erfolge", freute sich Koch über seinen Sieg in seinem ersten Stadt-Marathon. Frederik Hense, ein erfolgreicher Triathlet, wurde in 2:28:15 Stunden zweiter. Nils Schallner, 2017 und 2019 jeweils Zweiter, kam diesmal in 2:29:20 Stunden auf Platz drei.

Die drei ersten Marathonläufer liegen bei km 16 noch dicht zusammen: vorne Frederik Henes, dahinter Fritz Koch und etwas verdeckt Nils Schallner Stefanie Doll hat beim Marathonrennen der Frauen die Führung übernommen Corinna Coenning erreicht als Zweite Frau das Marathonziel

Bei den Frauen feierte Stefanie Doll (SV Kirchzarten), die 2019 bei der Berglauf-Europameisterschaft in Zermatt Sechste wurde und im gleichen Jahr bei der deutschen Halbmarathonmeisterschaften die Bronzemedaille gewann, einen überlegenen Start-Ziel-Sieg in 2:40:32 Stunden und passierte so, nach 2017 zum zweiten Mal in Freiburg als Marathon-Siegerin die Ziellinie. Mir Ihrer Top-Zeit erzielte sie, wie schon eingangs erwähnt, die schnellste Marathon-Zeit, die je eine Frau in Freiburg gelaufen ist. "Ich wollte gewinnen, eine spezielle Zeit hatte ich mir nicht vorgenommen. Dass ich in Freiburg auf der nicht ganz einfach zu laufenden Strecke eine Zeit um 2:40 Stunden laufen würde und damit nur fünf Minuten langsamer war als beim Berlin Marathon, habe ich nicht gerechnet, und dann noch die beste Zeit die in Freiburg gelaufen wurde. Ich bin überglücklich", so die Siegerin, die aufgrund einer Armverletzung sich erst recht spät auf den Freiburg Marathon vorbereiten konnte. Auf Platz zwei lief Corinna Coenning (TSC Glems) in 2:45:46 Stunden vor Nadja Hofer (TUS Lörrach-Stetten/ 3:02:16).

Fritz Koch überquert als erster Marathon Läufer die Ziellinie Marathon-Siegerin wird Stefanie Doll

Einen nie gefährdeten Start-Ziel-Sieg über die 21,1 km lange Halbmarathonstrecke erkämpfte sich Filmon Teklebrhan mit der ausgezeichneten Zeit von 1:03:30 Stunden. Wie Stefanie Doll bedeutete auch das die beste in Freiburg gelaufene Halbmarathonzeit. Gleichzeitig setzte er sich damit auf Platz fünf der aktuellen deutschen Jahresbestenliste. Damit schloss der Läufer aus Eritrea, der zwischenzeitlich die deutsche Staatsangehörigkeit hat, nahtlos an die guten Leistungen der vergangenen Jahre an, wo er mehrere Landesmeister- und Verbandsmeistertitel erringen konnte und im 10 km Straßenlauf mit 28:33 Minuten einen neuen Badischen Rekord aufstellte. Schon vor dem Rennen hatte er selbstbewusst gesagt: " Ich will gewinnen und mit einer Zeit von 1:03:30 Stunden eine neue persönliche Bestzeit laufen. Beides hat er geschafft: "Ich bin überglücklich, dass ich mit einer neuen Bestzeit gewonnen habe."

Filmon Teklebrhan auf Siegeskurs im Halbmarathon
Frederik Schäfer vor Omar Tareq belegen die Plätze 2 und 3

Um Platz zwei kämpften Omar Tareq (TuS Lörrach-Stetten) und Frederik Schäfer (LAC Freiburg), den letztendlich Schäfer bin 1:08:19 Stunden für sich entscheiden konnte. Tareq, der 2017 und 2018 den Halbmarathon gewinnen konnte, wurde in 1:08:38 Stunden Dritter.

Frauensiegerin über die Halbmarathon-Strecke wurde Anja Röttinger (TV Denzlingen), die damit ihren vierten Sieg in Freiburg feierte. "Über den Sieg freue ich mich natürlich, aber mit meiner Zeit von 1:18:19 Stunden bin ich nicht zufrieden. Von meinem Trainingszustand her hatte ich eine Zeit von 1:16 Stunden erwartet." Georgia Grobler (Venlo/1:18:45) und Anny Wolter CA Fola/1:19:34) belegte die Plätze zwei und drei.

Anja Röttinger gewinnt den Halbmarathon bei den Frauen ...
... vor Georgia Grobler ...
... und Anny Wolter

Den 10 km Lauf gewann Eric Jakober (SB Basel) in 32:48 Minuten vor Thomas Lohfink (TV Konstanz/ 33:17) und Lucas Weithoff (FT Feuerbach/ 34:22). Bei den Frauen siegte Céline Kaiser (LAC Freiburg) in sehr guten 33:52 Minuten. Sie hatte erst kürzlich bei der Studenten-Weltmeisterschaft in Portugal im Crosslauf Platz vier belegt und mit der deutschen Mannschaft die Silbermedaille gewonnen. Die Plätze zwei und drei errangen Fabienne Vonlanthen (LC Schaffhausen/ 35:45) und Hannah Stegmaier (SSF Bonn Triathlon/ 38:23).

Die Marathon Staffel gewann der LAC Freiburg I vor dem LAC Freiburg II. Damit unterstrich der LAC Freiburg seine mannschaftliche Geschlossenheit. Auch beim Halbmarathon belegten die LAC Mannschaften die Plätze eins und drei.

Marathon Ehrung umrahmt von Bollenhutträgerinnen und Maskottchen, Philipp Krämer, Präsident des Badischen Leichtathletikverbandes (ganz links) und Stefan Breiter, Sportbürgermeister Freiburg (ganz rechts). Hier mit dem Sieger Fritz Koch (mitte), dem 2. Frederik Henes (rechts) und dem 3. Nils Schallner (links) ... ... und hier mit der Siegerin Stefanie Doll (rechts). der 2. Corinna Coenning (mitte) und der 3. Nadja Hofer (links)
Ausführliche und einladend präsentierte Laufankündigungen im LaufReport HIER

Zum Abschluss der zweitägigen Veranstaltung zog FWTM-Geschäftsführer Daniel Strowitzki eine positive Bilanz: "Nach zweijähriger Pause hat es uns als Veranstalter besonders gefreut, dass Mein Freiburg Marathon in diesem Jahr wieder stattfinden konnte. Sehr glücklich sind wir über die positive Resonanz der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Ein großes Dankeschön geht an die freiwilligen Helfer, ohne die eine Großveranstaltung nicht möglich gewesen wäre." Geradezu begeistert zeigte sich Philipp Krämer, Präsident des Badischen Leichtathletik-Verbandes: "Es lässt das Sportlerherz höherschlagen, diese vielen Läuferinnen und Läufer nach der langen Pause strahlend ins Ziel laufen zu sehen. Es freut uns sehr, dass es uns auch in diesem Jahr gelungen ist, ein so großartiges und erfolgreiches Event auf die Beine zu stellen. Auch aus sportlicher Sicht gibt es Positives zu vermelden. Vor allem die Siegerzeiten von Stefanie Doll und Filmon Teklebrhan sind klasse." Und abschließend fügte Krämer hinzu. "Wir freuen uns auf das nächste Jahr, dann wieder mit der Ausrichtung der Deutschen Halbmarathon-Meisterschaften in Freiburg. Die Titelkämpfe 2019 habe ich noch in guter Erinnerung. "

Der nächste "Mein Freiburg Marathon" findet am 25. und 26. März 2023 statt.

Bericht und Fotos von Winfried Stinn

Ergebnisse & Infos www.mein-freiburgmarathon.de

Zu aktuellen Inhalten im LaufReport HIER

© copyright
Die Verwertung von Texten und Fotos, insbesondere durch Vervielfältigung oder Verbreitung auch in elektronischer Form, ist ohne Zustimmung der LaufReport.de Redaktion (Adresse im IMPRESSUM) unzulässig und strafbar, soweit sich aus dem Urhebergesetz nichts anderes ergibt.

Datenschutzerklärung