26.3.23 - Mein Freiburg Marathon

Freiburg Marathon mit Deutscher Halbmarathon-Meisterschaft

Favoritensiege bei der DM durch Richard Ringer und Miriam Dattke

Favoritensiege auch beim Marathon durch Felix Köhler und Anja Röttinger

von Winfried Stinn 

Informationen zum Lauf 2024 - siehe Ankündigung im WO LÄUFT`S WIE?

Ergebnis-Auszug Deutsche Halbmarathon Meisterschaften 2023 in Freiburg HIER

FWTM-Pressemitteilung vom 8.5.2023   

Socialrunner geben Gas beim MEIN FREIBURG MARATHON

14.000 Euro wurden an den Bundesverband Kinderhospiz e. V. gespendet

Berlin/Freiburg. Am 26. März eröffnete der MEIN FREIBURG MARATHON die Laufsaison der großen Städtemarathons und setzte ein starkes Signal für die Kinderhospizarbeit. Elke Hohmann, Leitung Spenden & Sponsoring beim Bundesverband Kinderhospiz (BVKH) erhielt im Namen der Geschäftsführung einen Scheck in Höhe von 14.000 Euro. Victoria Vehse, Abteilungsleitung Messe, ETAGE Tagungscenter und Märkte der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG (FWTM), stellvertretend für die MEIN FREIBURG MARATHON Veranstalter FWTM und Badischer Leichtathletik Verband e.V. (BLV), sowie Marc Scheibel, Gesamtvertriebsleiter bei Bad Dürrheimer Mineralbrunnen GmbH & CO. KG, überreichten diesen nun in der Zentrale der FWTM.

Spendenübergabe im Rahmen des MEIN FREIBURG MARATHON 2023
Foto © FWTM GmbH & Co.KG., Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe, Freiburg

Mit der Anmeldung als Socialrunner zum Marathon spendete jeder Teilnehmende automatisch 10 Euro an den Charity-Partner. Über 600 Läuferinnen und Läufer gingen für den Verband an den Start. Zusätzlich gab der MEIN FREIBURG MARATHON 1 Euro extra für jedes Passieren des Spendentors. Die Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe (FWTM) und Bad Dürrheimer als Sponsor der FWTM fördern mit diesem Engagement die Kinderhospizarbeit.

Die Geschäftsführerin des Bundesverband Franziska Kopitzsch zeigt sich begeistert: "Dank der immensen Spendensumme unserer Partner haben wir die Möglichkeit, lebensverkürzend erkrankten Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Unterstützung zuzusichern, die sie benötigen. Das freut mich von ganzem Herzen und ist unserem fortwährenden Einsatz in der Kinderhospizarbeit behilflich, die ohne diese Förderung nicht möglich wäre. Ebenso rührt mich, wie viele Menschen mit ihrem sportlichen Einsatz ihre Unterstützung für alle Betroffenen gezeigt haben. Viele Dank für diesen mega Einsatz."

Auch FWTM-Abteilungsleitung Victoria Vehse sowie Michael Schlicksupp, Präsident des BLV, sind glücklich über die große Beteiligung: "Wir freuen uns sehr, dass wir die wichtige Arbeit und das Engagement des Bundesverband Kinderhospiz auch in diesem Jahr im Rahmen des MEIN FREIBURG MARATHON unterstützen konnten. Ein großes Dankeschön geht an die Läufer:innen, die sich vorab als Socialrunner zum Lauf angemeldet und damit einen Teil ihrer Anmeldegebühren gespendet haben sowie allen Läufer:innen, die während ihres Laufs durch das MEIN FREIBURG MARATHON Spendentor am Platz der Alten Synagoge gelaufen sind und sich damit ebenfalls mit einer Spende beteiligt haben!"

Für Bad Dürrheimer, Sponsor des MEIN FREIBURG MARATHON, ist die Unterstützung sozialer und kultureller Projekte ein wichtiges Anliegen. "Bad Dürrheimer engagiert sich - in und für seine Heimat. Besonders am Herzen liegen uns Themen rund um ein lebenswertes Miteinander. So ist uns der Schutz unserer Umwelt und vor allem aktiver Grundwasserschutz besonders wichtig. Ein weiteres, für uns äußerst bedeutendes Thema ist das Engagement für Menschen. Wir wollen unserer sozialen Verantwortung gerecht werden. Menschen am Rande der Gesellschaft sehen wir uns verpflichtet. Auch von unseren Kindern stehen viele am Rande der Gesellschaft, sei es durch Armut, Diskriminierung oder eben auch Krankheit. Zum Start der Partnerschaft zwischen dem Freiburgmarathon und Bad Dürrheimer war klar, dass wir dieses sportliche Highlight an soziales Engagement koppeln wollen. Wir mussten uns da keine großen Gedanken machen oder suchen. Bad Dürrheimer engagiert sich schon seit Jahrzehnten in der Kinder-Krebs-Nachsorge. So traurig es ist, ist man auch hier immer wieder mit dem letzten Weg und verwaisten Familien konfrontiert. Unsere Spende, die Spende des Freiburgmarathons und der Läufer und Läuferinnen sind hier bestens eingesetzt", führt Marc Scheibel aus.

Der Bundesverband Kinderhospiz ist als Dachverband der ambulanten und stationären Kinderhospizeinrichtungen in Deutschland auch Ansprechpartner für Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Krankenkassen und Spenderinnen und Spender. Er engagiert sich politisch für bessere Rahmenbedingungen für die Kinderhospizarbeit und setzt sich dafür ein, dass betroffene Familien aus dem sozialen Abseits geholt werden.

* * *

Freiburg Marathon mit Deutscher Halbmarathon-Meisterschaft

Im Rahmen des diesjährigen Freiburg Marathons wurde die Deutsche Halbmarathon-Meisterschaft ausgetragen. Damit fand nach 2000, 2014 und 2019 zum vierten Mal eine deutsche Halbmarathonmeisterschaft in Freiburg statt. Dabei gab es sowohl bei der Deutschen Halbmarathonmeisterschaft durch Richard Ringer (LC Rehlingen) und Miriam Dattke (LC Telis Finanz Regensburg), sowie über die Marathonstrecke durch Felix Köhler (TV Grenzach) und Anja Röttinger (LAC Freiburg) durchweg Favoritensiege. Das Marathon-Wochenende begann bereits am Samstag mit Fitnessangeboten, Kinderleichtathletik und für die Jüngsten gibt es den "Füchsle-Mini-Marathon". Rund 1300 Kinder nahmen am "Füchsle-Mini Marathon" teil.

Für die Kinder gab es am Marathonsamstag den Füchsle-Mini-Marathon mit Distanzen von ca. 400 bis 1.100 Meter, an dem alle kostenfrei teilnehmen konnten Marathon und Halbmarathon mit Deutschen Meisterschaften lockte tausende Läuferinnen und Läufer nach Freiburg
Ausführliche und einladend präsentierte Laufankündigungen im LaufReport HIER

Start und Ziel für alle Läufe waren beim Messegelände. Danach streift der Streckenverlauf Freiburger Nacherholungsgebiete. Die Höhepunkte der attraktiven Strecke, die die Marathonläufer zweimal durchlaufen müssen, sind Schwabentorring, Altstadt, Bertoldsbrunnen, Platz der alten Synagoge und die Wiwi-Brücke. Zur Tradition in Freiburg gehört die musikalische Umrahmung. Rund 30 Bands sorgten auch in diesem Jahr an der Strecke wieder für Stimmung. Am Sonntag standen der Marathon über 42,195 km, der Halbmarathon (21,097 km) mit Deutscher Meisterschaft, die Marathonstaffel für vier Starter, der 10 km Lauf, der Schülermarathon, eine Schüler-Halbmarathon-Staffel für sieben Starter auf dem Programm.

Rund 13.000 Meldungen für alle Läufe lagen dem Veranstalter vor. Höhepunkt war in diesem Jahr natürlich die Deutschen Meisterschaft über die Halbmarathon-Strecke. Regen beim Start und den größten Teil der Strecke, Sonne beim Zieleinlauf, Temperaturen um zehn Grad Celsius sowie Windböen waren die äußeren Bedingungen. Die Strecke mit vielen Kurven und einigen Höhenmetern war nicht leicht zu laufen.

Kurz nach dem Halbmarathon DM Start liegen die späteren drei Erstplatzierten mit Richard Ringer (links in Rot), Filmon Teklebrhan-Berhe (mitte in Gelb) und Simon Boch (7973) schon vorne Richard Ringer vom LC Rehlingen erreicht als Erster das Ziel und gewinnt damit die Deutsche Halbmarathonmeisterschaft in 1:01:44 h

Mit Marathon-Europameister Richard Ringer und Miriam Dattke (LG Telis Finanz Regensburg) setzten sich nicht nur die Favoriten durch, sondern beide gewannen, trotz der widrigen Umstände und schwierigen Strecke mit neuen Streckenrekorden. Richard Ringer lief bei seinem Sieg 1:01:44 Stunden und Miriam Dattke gewann in 1:10:47 Stunden.

Bei den Männern bildete sich recht schnell eine vierköpfige Spitzengruppe mit Richard Ringer, Simon Boch (LG Telis Finanz Regensburg), der 2019 in Freiburg die Deutsche Halbmarathonmeisterschaft gewinnen konnte, Filmon Teklebrhan-Berhe (LAC Freiburg) und Jonathan Dahlke (TSV Bayer Leverkusen). Vor der Hälfte der Strecke fiel Dahlke zurück, so dass das Trio Ringer, Boch und Teklebrhan-Berhe allein dem Ziel entgegen liefen. In der Dreiergruppe leistete Teklebrhan-Berhe immer wieder die Führungsarbeit.

Bei den Frauen krönt sich Miriam Dattke von der LG Finanz Regensburg zur Deutschen Halbmarathonmeisterin in 1:10:47 h Vereinskollegin Domenika Mayer wird Vizemeisterin in 1:11:27 h Fabienne Königstein von der MTG Mannheim gewinnt in 1:12:00 h Bronze

Bei Kilometer 18 ging dann Richard Ringer nach vorne und ließ sich seinen Sieg nicht mehr nehmen. "Der Titel bedeutet sehr viel für mich", so Ringer unmittelbar nach dem Zieleinlauf. "Vor Corona hatte ich vier deutsche Meistertitel und jetzt ist es wieder der erste Titel nach vier Jahren. Die Konkurrenz war heute sehr gut. Ich habe mich nicht super toll gefühlt. Deshalb bin ich überrascht, dass noch so eine gute Zeit herausgekommen ist. Eigentlich ist ja die Zeit bei einer Meisterschaft zweitrangig, aber über diese tolle Zeit, auf der schwierigen Strecke und bei den Bedingungen, freue ich mich sehr", führt Ringer weiter aus, der sich zurzeit auf den Hamburg Marathon am 23. April vorbereitet. "Mit dem Hamburg Marathon will ich mich frühzeitig für die Olympischen Spiele qualifizieren. Das ist der absolute Höhenpunkt in diesem Jahr. Im Herbst will ich aber auch gerne bei den Straßenlauf-Weltmeisterschaften in Riga/Lettland im Halbmarathon eine vordere Platzierung erreichen", umreißt Ringer seine weiteren Ziele.

Simon Boch belegte mit 1:01:54 Stunden Platz zwei. Filmon Teklebhran-Berhe verteidigte den dritten Platz und belegte mit persönlicher Bestzeit von 1:02:17 Stunden den dritten Platz. "Ich freue mich riesig dass ich eine Medaille gewonnen habe, ich kann das noch gar nicht glauben, ich dachte ich träume", war die erste Reaktion von Teklebrhan-Berhe, der 2015 von Eritrea nach Deutschland flüchtete und zwischenzeitlich die deutsche Staatsangehörigkeit hat. So überrascht Teklebrhan-Berhe war, Richard Ringer hatte ihn schon im Vorfeld zum erweiterten Favoritenkreis für eine Medaille gesehen. Florian Röser (TV Konstanz) und Tobias Ritter (LG Telis Finanz Regensburg) belegte die Plätze vier und fünf.

Die schnellsten Drei der Halbmarathon-Meisterschaft bei der Ehrung mit v.l.n.r. Filmon Teklebrhan-Berhe (3) vom LAC Freiburg, Simon Boch (2.) von der LG Finanz Regensburg, Richard Ringer (1.) vom LC Rehlingen, Domenika Mayer (2.) und Miriam Dattke (1.) , beide von der LG Finanz Regensburg und Fabienne Königstein (3.) von der MTG Mannheim

Bei den Frauen waren mit Miriam Dattke und Domenika Mayer zwei erfolgreiche Läuferinnen von der LG Telis Finanz Regensburg am Start. Beide gewannen im Vorjahr bei der Marathon-Europameisterschaft die Goldmedaille mit der Nationalmannschaft. Beide gehörten zum engsten Favoritenkreis. Miriam Dattke, die 2019 in Freiburg, bei ähnlich schlechten Witterungsbedingungen Deutsche Meisterin wurde, lief sieben Kilometer vor dem Ziel an die Spitze des Feldes. "Die ersten Kilometer war ich weit hinten, bin in einer Gruppe gelaufen und habe erst ab Kilometer 14 so richtig angezogen", so Dattke später. Danach baute sie die Führung schnell aus und gewann mit dem schon erwähnten Streckenrekordzeit von 1:10:47 Stunden vor ihrer Mannschaftskameradin Domenika Mayer, die 1:11:27 Stunden lief.

"Ich freue mich, dass ich nach 2019 erneut in Freiburg gewinnen konnte. Anscheinend liegt mir Freiburg und das schlechte Wetter", sagte sie schmunzelnd. "Ich habe mich aber sehr gefreut, als dann zum Schluss doch noch die Sonne raus kam. Die Strecke ist schwierig zu laufen, aber einige Tücken der Strecke kannte ich ja von 2019.Die Stimmung an der Strecke war wieder super." Auch die Zweitplatzierte Domenika Mayer beschreibt die Strecke als schwierig " Die Strecke ist ziemlich hügelig und dann das Kopfsteinpflaster, das war nach meiner Operation sehr belastend. Aber mit Platz zwei bin ich zufrieden. Nach meiner OP im Oktober bin ich froh, dass ich wieder gesund und fit an der Startlinie stehen konnte. Ich wäre gerne noch mit Miriam mitgelaufen, bei Kilometer zwölf war mir dann aber klar, dass meine Beine keine Power haben".

Felix Köhler gewinnt den Marathon
Fritz Koch läuft auf Rang 2
Ole Srocke wird 3. im Marathonrennen

Den dritten Podestplatz erkämpfte sich Fabienne Königstein (MTG Mannheim) in 1:12:00 Stunden. Vierte wurde Corinna Coenning (TSV Glems) vor Hanna Gröber (LAV Stadtwerke Tübingen).

Beide Mannschaftstitel gingen erwartungsgemäß nach Regensburg. Die Regensburger gewannen bei den Männern mit Simon Boch, Tobias Ritter und Maximilian Zeuss vor dem TV Konstanz und der LAV Stadtwerke Tübingen. Die Frauen gewannen mit Miriam Dattke, die sich damit ihre zweite Goldmedaille sicherte, Domenika Mayer und Svenja Ojstersek. Auf Platz zwei kam MTG Mannheim vor TSG Heilbronn.

Den Marathon gewann Felix Köhler (TV Grenzach) in 2:25:11 Stunden vor dem Vorjahressieger Fritz Koch aus Freiburg (2:28:31) und Ole Socke (Freiburg/ 2:31:46).

Anja Röttinger, die schnellste Frau beim Marathon Sonja Kinna läuft auf Rang 2

Felix Köhler: "Ich habe ab dem vierten Kilometer die Führung übernommen. Ich bin als Mitfavorit gestartet, dass ich gewonnen habe, freut mich natürlich. Die Stimmung an der Strecke war super, vor allem in der zweiten Runde als das Wetter besser wurde." Fitz Koch: "Mir war klar, wenn Felix Köhler in Bestform läuft, habe ich keine Chance. So muss ich mit Platz zwei zufrieden sein.

Frauensiegerin wurde wie erwartet Anja Röttinger (LAC Freiburg) in 2:47:50 Stunden. Damit hatte sie im Ziel über zwölf Minuten Vorsprung auf die Zweitplatzierte Sonja Kinna (Lauftreff Breitenbach), für die 3:00:46 Stunden gestoppt wurden. Eine erstaunliche Leistung für die 37jährige Mutter von fünf Kindern, die in Rust als Ärztin arbeitet. "Ich wollte, nach einigen Siegen über die Halbmarathonstrecke den Freiburg Marathon gewinnen. Ich weiß nicht, wie lange ich die Wettbewerbe noch auf so hohen Niveau laufen kann. Deshalb war mir der Sieg heute so wichtig. Ich konnte das Rennen in der zweiten Runde so richtig genießen." Hinter Sonja Kinna belegten Silvia Felt Ballbach und Hannah Marquard die nächsten Plätze.

Siegerehrung der Marathonmänner mit v.l.n.r. Fritz Koch (2.), Felix Köhler (1.) und Ole Srocke (3.) Siegerehrung der Marathonfrauen mit v.l.n.r. Silvia Felt Balbach (3.), Anja Röttinger (1.) und Sonja Kinna (2.)
Ausführliche und einladend präsentierte Laufankündigungen im LaufReport HIER

Für die Veranstalter FWTM und BLV war der MEIN FREIBURG MARATHON eine ausgesprochen gelungene Veranstaltung: "Die positive Resonanz der teilnehmenden Läufer/innen und Besucher/innen sowie auch der Aussteller der begleitenden Sportmesse fit'n'run freut uns sehr. Ein großes Dankeschön geht an die freiwilligen Helfer, ohne die eine Großveranstaltung wie der Mein Freiburg Marathon nicht möglich gewesen wäre", so Victoria Vehse, FWTM-Abteilungsleitung Messe.

Michael Schlicksupp, Präsident des Badischen Leichtathletik-Verbandes: "Die vielen strahlenden Gesichter beim Zieleinlauf haben das Sportlerherz höherschlagen lassen. Wir sind froh darüber und stolz darauf, wieder eine großartige Veranstaltung auf die Beine gestellt zu haben. Auch zur erneuten Ausrichtung der Deutschen Halbmarathon-Meisterschaften mit rund 600 Teilnehmer/innen kann eine positive Bilanz gezogen werden. Das Rahmenprogramm in den Messehallen mit Kinderleichtathletik und Europäischem Fitnessabzeichen hat zudem das sportliche Wochenende perfekt ergänzt."

Deutsche Halbmarathon Meisterschaften 2023 in Freiburg
  Frauen Männer
Ges. Name Verein Zeit Name Verein Zeit
1 Miriam DATTKE LG Telis Finanz Rgb. 1:10:47 Richard RINGER LG Telis Finanz Rgb. 1:01:44
2 Domenika MAYER LG Telis Finanz Rgb. 1:11:27 Simon BOCH LG Telis Finanz Rgb. 1:01:54
3 Fabienne KÖNIGSTEIN MTG Mannheim 1:12:00 Filmon TEKLEBRHAN-BERHE LAC Freiburg 1:02:17
4 Corinna COENNING TSV Glems 1:14:28 Jonathan DAHLKE TSV Bayer 04 Leverkusen 1:04:38
5 Hanna GRÖBER LAV Stadtwerke Tübing. 1:15:08 Florian RÖSER TV Konstanz 1:05:01
6 Svenja OJSTERSEK LG Telis Finanz Rgb. 1:16:06 Tobias RITTER LG Telis Finanz Rgb. 1:06:02
7 Lisa FUCHS LG Passau 1:16:17 Niels MICHALK (1.M35) LG Nord Berlin 1:06:04
8 Hanna BRUCKMAYER (1.U23) LG Telis Finanz Rgb. 1:17:12 Lorenz BAUM LAV Stadtwerke Tübingen 1:06:26
9. Luisa MLINZK (2.U23) LG Telis Finanz Rgb. 1:17:21 Marcus SCHÖFISCH (2.M35) Lauftraining.com Lauffreu. 1:06:31
10. Verena VOGT (1.W40) LSF Münster 1:17:26 Maximilian ZEUS LG Telis Finanz Rgb. 1:06:48
Deutsche Halbmarathon Meisterschaften 2023 in Freiburg - Altersklassen
U23 Hanna BRUCKMAYER LG Telis Finanz Rgb. 1:17:12 Leander FINK TV Alzey 1:07:34
35 Laura STUHLDREYER Laufteam Kassel 1:24:28 Niels MICHALK LG Nord Berlin 1:06:04
40 Verena VOGT (1.W40) LSF Münster 1:17:26 Josef DIENSTHUBER TSV Reischach 1:08:05
45 Jana KAPPENBERG LSF Münster 1:18:19 Sebastian HÖNIG Ausdauersportteam Süßen 1:11:21
50 Angela MOESCH Laufgruppe Deiringsen 1:23:29 Markus MEY Milers Colonia 2020 1:13:37
55 Cornelia TÜRK TV Refrath 1:31:48 Guido VOLLKOMMER Hannover 96 1:17:37
60 Alexandra SCHWARTZE OSC Waldniel 1:32:38 Martin RAPP LAV Stadtwerke Tübingen 1:20:06
65 Monika DONGES team-naunheim Sport 1:37:41 Peter ECKES LG BSN 1:26:14
70 Gudrun VOGL LG Gäu Athletics 1:54:25 Egbert ZABEL FC Germania 03 1:35:01
75
-
-
-
Wolfgang NEHRING LAV Stadtwerke Tübingen 1:44:12

Deutsche Halbmarathon Meisterschaften 2023 in Freiburg - Teamwertung (netto)
Frauen Männer
1
LG TELIS FINANZ Regensburg
Miriam DATTKE 1:10:46
Domenika MAYER 1:11:26
Svenja OJSTERSEK 1:16:04
3:38:16
LG TELIS FINANZ Regensburg
Simon BOCH 1:01:53
Tobias RITTER 1:06:02
Maximilian ZEUS 1:06:47
3:14:42
2
MTG Mannheim
Fabienne KÖNIGSTEIN 1:11:59
Merle BRUNNÉE 1:19:49
Sylvie MÜLLER 1:20:46
3:52:34
TV Konstanz
Florian RÖSER 1:05:00
Niklas HÄNZE 1:07:09
Jens ZIGANKE 1:07:35
3:19:44
3
TSG 1845 Heilbronn
Iris RAUTENBERG 1:18:11
Isabel LEIBFRIED 1:19:23
Bettina ENGLISCH 1:20:55
3:58:29
LAV Stadtwerke Tübingen
Lorenz BAUM 1:06:25
Anthony TOMSICH 1:06:56
Jan-Philipp KISKER 1:07:35
3:20:56

Bericht und Fotos von Winfried Stinn

Ergebnisse & Infos www.mein-freiburgmarathon.de

Zu aktuellen Inhalten im LaufReport HIER

© copyright
Die Verwertung von Texten und Fotos, insbesondere durch Vervielfältigung oder Verbreitung auch in elektronischer Form, ist ohne Zustimmung der LaufReport.de Redaktion (Adresse im IMPRESSUM) unzulässig und strafbar, soweit sich aus dem Urhebergesetz nichts anderes ergibt.

Datenschutzerklärung