1.4.17 - Schuhhaus Lang GmbH in Seeheim-Jugenheim

... feiert 30-jähriges Firmenjubiläum

Mit dem 30-jährigen Firmenjubiläum endet eine Ära

... gleichzeitig beginnt eine neue Zeitrechnung

von Reinhold Daab

Der Zeitpunkt war wohl überlegt und lange geplant. Exakt zum 30-jährigen Firmenjubiläum am 1.4.2017 präsentierte Inhaber und Geschäftsführer Dieter Lang einen Nachfolger für die Schuhhaus Lang GmbH in Seeheim-Jugenheim.

"Ich bin jetzt seit 45 Jahren berufstätig. Wenn ich die vielen Samstage und Sonntage hinzurechnen würde, an denen ich in den vergangenen 30 Jahren auch gearbeitet habe, dann hätte ich vermutlich sogar bereits ein hypothetisches Rentenalter von 67 Jahren erreicht", erklärte Dieter Lang seinen Entschluss. Demnach war das Firmenjubiläum für ihn auch ein logischer Zeitpunkt, die Verantwortung für sein Geschäft genau zu diesem Termin in jüngere Hände zu übergeben.

Dieter Lang begrüßt seine Gäste zur Feier des 30-jährigen Geschäftsjubiläums vom Schuhhaus Lang Das Team vom Schuhhaus Lang: oben v.l. Jochen Lang, Gerd Lippa, Margarete Lang. Unten v.l. Silke Helbach, Moritz Hupel, Manuela und Dieter Lang, Beate Kötting

Ein kurzer Blick in die Vergangenheit zeigt, dass Dieter Lang den bereits im Jahre 1924 von seinen Großvater gegründeten Betrieb am 1.4.1987 von seinen Eltern übernommen hat. Eine seiner ersten Maßnahmen war die Integration der Orthopädieschuhtechnik, außerdem bekam die damals noch im Keller untergebrachte Sportabteilung einen repräsentativen Platz im Erdgeschoss. Genau diese Sportabteilung und seine Kenntnisse als Orthopädieschuhmacher waren es schließlich, die dem Schuhhaus Lang zum dem geschäftlichen Erfolg verhalfen, der bis heute anhält. "Aufgrund unserer ländlichen Lage mussten wir uns die Kundschaft hart erkämpfen" erzählte Dieter Lang über die schwierigen Anfänge seiner Selbständigkeit.

Bei der symbolischen Schlüsselübergabe stellt Dieter Lang seinen Nachfolger Moritz Hupel als neuen Geschäftsführer vor

Sein Nachfolger hat es in dieser Beziehung wohl etwas leichter, denn er kann auf einen festen Kundenstamm und hoch motiviertes, eingespieltes Personal zählen.

Zum Firmenjubiläum mit Vorstellung des Nachfolgers hatten Manuela und Dieter Lang Geschäftsfreunde und Kunden am Samstag Nachmittag nach Seeheim-Jugenheim ins Schuhhaus eingeladen. In einer kurzen Rede dankte Dieter Lang zunächst seinen "beiden Frauen", ohne deren Unterstützung er die vergangenen Jahre bestimmt nicht so erfolgreich bewältigt hätte, nämlich seiner Ehefrau Manuela und seiner inzwischen 87-jährigen Mutter Margarete. Anschließend kam er auf die Schwierigkeiten zu sprechen, einen geeigneten Nachfolger für sein Schuhhaus zu finden.

Sein besonderer Dank gilt seinen beiden "Frauen", Ehefrau Manuela und Mutter Margarete, ohne die er die 30 Jahre vermutlich nicht durchgehalten hätte

Etwa vor einem Jahr war die Suche schließlich von Erfolg gekrönt. "Der Moritz ist wie ein Sechser im Lotto für uns", sagte Dieter Lang freudestrahlend und präsentierte Moritz Hupel als seinen Nachfolger und neuen Geschäftsführer bei der symbolischen Schlüsselübergabe.

Der 31-jährige Hupel hatte auch gleich einen passenden Leitsatz für die künftige Ausrichtung vom Schuhhaus Lang parat: "Wir kombinieren 30 Jahre Erfahrung mit der Power der 21. Jahrhunderts". Etwa 15 Monate waren seit der ersten Begegnung bis zur Geschäftsübergabe vergangen. In dieser Zeit entwickelte sich ein so vertrauensvolles Verhältnis, das keine Zweifel an der geplanten Nachfolgeregelung aufkommen lies. Moritz Hupel hatte bereits 14 Jahre als Orthopädieschuhmacher gearbeitet, im September absolvierte er die Meisterprüfung, die Voraussetzung für seine künftige Selbständigkeit war. Anschließend arbeitete er im Schuhhaus mit und wurde von Dieter Lang auf seine neue Aufgabe vorbereitet. Sein sportlicher Hintergrund passte auch perfekt, Hupe hat bei der TSG Darmstadt Rollhockey in der 2. Liga gespielt und natürlich ist er Hobbyläufer. Das war natürlich keine Bedingung, aber trotzdem eine gute Grundlage für die Übernahme eines Sportgeschäfts, das eine Sportart im Namen trägt.

Dieter Lang wird seinem Nachfolger als Berater zur Verfügung stehen und weiterhin
auch die Sportartikelindustrie bei der Laufschuhentwicklung beratend und als Referent unterstützen. Auch Ehefrau Manuela bleibt den Kunden erhalten, wenn auch als angestellte Mitarbeiterin. "Ich freue mich sehr darauf, denn künftig muss ich mich nicht mehr um Steuerangelegenheiten kümmern", erzählte sie schmunzelnd.

Moritz Hupel hat seit dem 1.4. die Schlüsselgewalt beim Schuhhaus Lang

Den von Dieter Lang ins Leben gerufenen und in der Region sehr beliebten "Lang-Lang-Cup" wird sein Nachfolger selbstverständlich weiterführen, die Cup-Veranstaltung feiert im nächsten Jahr ihr 20-jähriges Bestehen. "Leider werden dann zwei Veranstalter wegfallen, weil diese ihre Laufveranstaltung aus organisatorischen Gründen nicht mehr anbieten können. Wir sind aber zuversichtlich, neue und adäquate Veranstalter für den Cup zu finden und diesen auch in Zukunft für die Läuferinnen und Läufer der Region attraktiv zu gestalten", ist Hupel überzeugt.

Moritz Hupel ist bereit für seine neue Aufgabe, er hat viele, zukunftsweisende Ideen, die er nach und nach in die Tat umsetzen möchte. LaufReport gratuliert ihm herzlich zur Geschäftsübernahme, wünscht ihm bei der Umsetzung ein glückliches Händchen und freut sich auf eine weitere, langjährige Zusammenarbeit mit dem Schuhhaus Lang.

Lang Lauf Jugenheim ist auf der Rubrik MARKT oder direkt mit einem Klick

Bericht und Fotos von Reinhold Daab

Zu weiteren Beiträgen der Rubrik UNTERHALTUNG

Zu aktuellen Inhalten im LaufReport HIER

© copyright
Die Verwertung von Texten und Fotos, insbesondere durch Vervielfältigung oder Verbreitung auch in elektronischer Form, ist ohne Zustimmung der LaufReport.de Redaktion (Adresse im IMPRESSUM) unzulässig und strafbar, soweit sich aus dem Urhebergesetz nichts anderes ergibt.