Zur Lesung von und mit Achim Achilles
im Frankfurter Laufshop am 26.10.13

Achim Achilles begeistert mit lustigen Läufergeschichten

Presented by Frankfurter Laufshop und peak personal training

www.frankfurter-laufshop.de

www.peak-personaltraining.de

Bereits am Vorabend vor dem eigentlichen Höhepunkt, dem Frankfurt Marathon, ist es Jost Wiebelhaus, Inhaber vom Frankfurter LaufShop, erneut gelungen, dem Publikum einen hochkarätigen Kracher zu bieten. Er konnte Hajo Schumacher für eine Lesung im LaufShop gewinnen. Aber das war längst nicht alles. Ohne Zögern ging der den meisten Menschen vermutlich eher unter seinem Pseudonym "Achim Achilles" bekannte Journalist, Buchautor und gefragte Talkgast auf den Vorschlag von Wiebelhaus ein, den Marathon als Staffel zu laufen. Die drei dafür erforderlichen Mitläufer wurden unter über einhundert Bewerbern ausgelost und befanden sich am Samstag auch unter den fast 100 Zuhörern im LaufShop. So konnten Kerstin Tebbe (Mainz-Kostheim), Stefan Oblinger (München) und Christian Sturhan (Göttingen) ihren prominenten Mitläufer vor dem Wettkampf persönlich kennen lernen und die Wettkampfstrategie mit ihm abstimmen.

Großer Andrang: Die Lesung von Achim Achilles füllte den Frankfurter LaufShop unweit der Zeil Die Marathon-Staffel mit den Präsentern Tim Gondorf von peak personal Trainer (li.) und Jost Wiebelhaus vom Frankfurter Laufshop (2.v.li.)

Im Vorjahr hatte Achim Achilles den ganzen Marathon alleine bestritten, war aber trotzdem nicht ganz traurig, dass er diesmal als Startläufer der Staffel nur 12 km absolvieren musste. "Ich war im letzten Jahr auf eine stramme Endzeit unter 3 Stunden aus und war nach 4 Stunden und 52 Sekunden im Ziel. Die 4 Stunden Marke habe ich nur verpasst, weil die Strecke 50 Meter zu lang war. Das ist genau die Zeit, die ich für 50 Meter benötige", erzählte er zu Beginner seiner Lesung schmunzelnd und selbstironisch und hatte das Publikum schnell auf seiner Seite.

Seit nunmehr fast 10 Jahren schreibt Hajo Schumacher ("früher war ich mal politischer Journalist") unter dem Pseudonym Achim Achilles Kolumnen mit dem Titel "Achilles Verse" bei Spiegel Online. Einige Kolumnen sind als Bücher verlegt worden, aus denen Hajo Schumacher alias Achim Achilles am Samstag rezitierte.

Hajo Schumacher: "Früher war ich mal politischer Journalist" Thomas Stephan hat 150 kg abgenommen: "Magen verkleinern lassen ist totaler Quatsch"

Unter den begeisterten Zuhörern war auch Thomas Stephan, der mit seiner Lebensgeschichte vor Kurzem in den Blickpunkt von Öffentlichkeit und Medien gerückt ist und es sogar zu einem Interview "Magen verkleinern lassen ist totaler Quatsch" auf Spiegel Online geschafft hat. Stefan hat innerhalb von etwa 2 Jahren sage und schreibe 150 kg abgenommen, wiegt jetzt nur noch 80 kg und hat 2012 den Frankfurt Marathon in 4:43 Std. bewältigt. Achim Achilles erkannte Stephan unter den Zuhörern und so durfte der dem staunenden Publikum zu Beginn der Lesung einen Auszug aus seiner Leidens- und Erfolgsgeschichte erzählen.

Das war ein klasse Einstieg für Achim Achilles, der seinen Lesern mit seinen Läufergeschichten den Leistungsdruck und die Verbissenheit am Sport nehmen und sie hin zu mehr Spaß bewegen will. Seine eigenen sportlichen Ziele und Leistungen kommen dabei mit sehr viel Selbstironie natürlich auch zur Sprache. Damit trifft er seit Jahren genau den Nerv seiner Leser, die sich in vielen seiner Läufergeschichten wieder finden. Ein Zuhörer erzählte sogar, dass ihm die Geschichten von Achim Achilles schon oft aus einem Tief herausgeholfen haben.

Mit sehr viel Selbstironie hat er sein Publikum jederzeit hinter sich

Der Kolumne "One Run Stand" auf Mallorca aus dem Buch "Bewegt euch", wo Achim Achilles mit bzw. ohne Hilfe eines Läufers mit einem "Pferdegesicht" 10 km erstmals unter 45 Minuten lief, folgte eine Begebenheit mit Joschka Fischer Ende der 1990er Jahre. "Ich bin nicht nachtragend, aber das nehme ich ihm nach 15 Jahren noch übel". Was war passiert? Fischer hat bei einem gemeinsamen Lauf in Hamburg plötzlich und völlig grundlos Tempo gemacht und später damit geprahlt, dass er den Schumacher abgehängt habe.

Tim Gondorf und Jost Wiebelhaus waren von ihrem Abend vom Achim Achilles begeistert Hajo Schumacher ist die ernste Seite des Achim Achilles

Natürlich durfte bei der Lesung eine Geschichte aus dem ersten Buch "Achilles Verse" über lustige und schmerzhafte Begegnungen mit den von Läufern so sehr geliebten Walkern nicht fehlen, bevor Schumacher eine neue, bislang noch nicht veröffentlichte Kolumne über einen "Messdiener", zum Besten gab, in der ihn ein Läufer aus seinem Bekanntenkreis bei einem gemeinsamen Lauf mit allen nur erdenklichen und uninteressanten Fakten nervte.

Zum Abschluss der Lesung war dann noch einmal das Publikum gefragt, das bei einem Bingo Spiel Läuferausreden erraten musste.

Bingo - der Abend ist gelaufen ... Das war ein weiterer gelungener Veranstaltungsabend im Frankfurter LaufShop dank Achim Achilles

Hajo Schumacher alias Achim Achilles verstand es, mit seinem tollen, fast gut zwei Stunden dauernden Vortrag, das Publikum im voll besetzten Frankfurter LaufShop zu begeistern und Jost Wiebelhaus konnte sehr zufrieden sein, seinen Kunden mit Achim Achilles bereits vor dem Marathonlauf einen Höhepunkt geboten zu haben.

Auf Ihren Besuch freut sich Ihr Team vom

Große Friedberger Str. 37-39, Nähe Konstablerwache
60313 Frankfurt/Main, Telefon: 069 / 48 98 28 33
info@frankfurter-laufshop.de, www.frankfurter-laufshop.de
Öffnungszeiten: Mo-Fr: 10.00-19.00, Sa: 10.00 -17.00 Uhr

Bericht und Fotos von Reinhold Daab

Zu aktuellen Inhalten im LaufReport HIER

© copyright
Die Verwertung der Texte und Fotos, insbesondere durch Vervielfältigung oder Verbreitung auch in elektronischer Form, ist ohne Zustimmung der LaufReport Redaktion (Adresse siehe unter IMPRESSUM) unzulässig und strafbar, soweit sich aus dem Urhebergesetz nichts anderes ergibt.