16.12.17 - 38. Alten-Buseck Winterlaufserie - 2. Lauf 15 km

Micha Thomas und Anna Starostzik weiter auf Erfolgskurs

von Helmut Serowy

Vier Wochen nach dem Auftakt-Rennen über 10 Kilometer setzten die Organisatoren der TSG Alten-Buseck ihre 38. Winterlaufserie mit dem 15-km-Lauf fort. Neben dem Hauptlauf über 15 Kilometer sowie den obligatorischen Wettbewerben der Läufer und Geher über 5 Kilometer und der Jugend über 2 Kilometer stand diesmal auch wieder der Bambini-Lauf über 750 m auf dem Programm.

280 Läuferinnen und Läufer ließen sich bei der Eröffnung der dreiteiligen Winterlaufserie den kalten Wind um die Ohren blasen. Die Vorjahressieger Micha Thomas von Blau-Gelb Marburg (34:40 min) und Anna Starostzik vom FV Wallau (38:16 min) lagen erneut in Front und legten damit zugleich den Grundstein zur Titelverteidigung in der Serien-Wertung.

 

Banner anklicken - informieren
LaufReport-Info zum Marburger Lahntallauf HIER

In die Medaillen-Ränge liefen zudem bei den Männern der B-Jugendliche Dominik Müller von der LG Langgöns-Oberkleen (34:50 min) und M45-Sieger Markus Schraub von Blau-Gelb Marburg (35:13 min) sowie bei den Frauen W45-Siegerin Silke Laun vom ASC Licher Wald (42:12 min) und Kristina Jago aus Wetzlar (42:24 min).

Die Spitzenläufer des 15-km-Rennens haben den ersten Anstieg fast gemeistert Noch locker nehmen die Läuferinnen und Läufer die erste Hürde
Ausführliche und einladend präsentierte Laufankündigungen im LaufReport HIER

Das Finale des dreizehn Veranstaltungen umfassenden mittelhessischen Straßenlauf-Cups 2017 nutzten einige Starter, um noch "auf den letzten Drücker" Klassensiege einzufahren oder zumindest auf das Podest zu springen. Die Abschlussfeier des Mittelhessen-Cup 2017 mit der Siegerehrung fand eine Woche später in Heuchelheim statt. Mit seinem Referat zum Thema "Mentaltraining - Das Geheimnis der Sieger" zeigte Prof. Dr. Christian Zielke von der Technischen Hochschule Mittelhessen die Auswirkungen von mentalem Training auf sportliche Erfolge. "Alles, was Sie sich vorstellen können, können Sie auch erreichen. Die meisten nehmen sich nur zu wenig vor", legte er die Saat zu einer erfolgreichen Saison 2018.

Als Klassen-Sieger wurden beim Mittlhessen-Cup 2017 ausgezeichnet:

Männer-Hauptklasse: 1. Moritz Weiß, LAZ Gießen - M30: 1. Hendrik Wallwaey (AS LahnLaender Lahnau) - M35: 1. Patrick Brandenburger (Team LaufStil Sinn) - M40: 1. Marc Mühl (ASC Dillenburg) - M45: 1. Roman Berg (LG Ettinghausen/Laubach) - M50: 1. Stefan Kopp (TSV Krofdorf-Gleiberg) - M55: 1. Peter Wessendorf (TSV Krofdorf-Gleiberg) - M60: 1. Günter Lowak (LGV Marathon Gießen) - M65: 1. Jürgen Wissner (TSG Lollar) - M70: 1. Wendelin Häusler (TV Großen-Buseck) - M75: 1. Manfred Kronsbein (LGV Marathon Gießen) - M80: 1. Bodo Heil (LT Butzbach) - U18: 1. Max Otto (Team Naunheim) und Jacob Can - U20: 1. Sven Lorenz (ASC Dillenburg)

Frauen-Hauptklasse: 1. Franziska Rachowski (LAZ Gießen) - W30: 1. Kristina Jago (Wetzlar) - W35: 1. Steffi Jüstel-Frank (TV Großen-Linden) - W40: 1. Karin Hahnfeld (MTV Gießen) - W45: 1. Silke Laun (ASC Licher Wald) - W50: 1. Michaela Wolf (Team Naunheim) - W55: 1. Hedwig Riehl (SV Erfurtshausen) - W60: 1. Petra Schladitz (TV Kesselbach) - W65: 1. Helga Born (Team Naunheim) - W70: 1. Uta Meißner (TV Watzenborn-Steinberg) - U18: 1. Mia Exler (Team Naunheim) - U20: 1. Laura Bareth (TSV Krofdorf-Gleiberg)

Mit 193 Meldungen, 184 Startern und 165 Finishern vermeldeten die Veranstalter der TSG Alten-Buseck bei der zweiten Veranstaltung der 38. Winterlauf-Serie ähnliche Zahlen wie im letzten Jahr.

Die Verfolger führen (v.li) der Sechste Dennis Pemsel und Lena Becker an Im Mittelfeld strebt Willi Wagner (140) dem M65-Erfolg entgegen

Die Witterungsverhältnisse waren für die Jahreszeit recht angenehm - teilweise blinzelte sogar die Sonne hervor. Aufgeweichte Waldwege und schmierige Asphalt-Passagen erschwerten allerdings die Läufe.

Bedingt durch die elektronische Zeitnahme wurde die 15-km-Strecke am Anfang und am Ende verändert. Der Start erfolgte diesmal im Zielbereich vor der Rudolf-Harbig-Sporthalle. Der verlängerte Beginn führte zudem durch das Stadion-Oval. Die verkürzte letzte Dorf-Schleife führte nicht von der gewohnten Seite ins Ziel und erforderte damit eine völlig neue Lauf- und Zuschauer-Einstellung.

 
Banner anklicken - informieren
LaufReport-Info zum Paderborner Osterlauf HIER

15 Kilometer

Ein Trio bestimmte das zweite Rennen der 38. Winterlauf-Serie in Alten-Buseck über 15 Kilometer und zog gemeinsam durch die Doppelrunde im Wald und durch das Dorf. Erst in der Schlussphase löste sich Micha Thomas von Blau-Gelb Marburg leicht. Nach drei Einzel-Erfolgen und dem Gesamtsieg bei der letzten Laufserie sowie dem Sieg beim 10-km-Lauf strebte er seinem fünften Sieg in Folge entgegen. Niklas Raffin vom TSV Krofdorf-Gleiberg - zum Auftakt über 10 Kilometer noch Gesamt-Vierter in 35:17 min - ließ sich allerdings diesmal nicht abschütteln. Hinter M30-Läufer Thomas, der sich nach 51:52 min im Ziel feiern ließ, erkämpfte er sich knapp geschlagen in 51:56 min den Erfolg in der Männer-Hauptklasse.

Weiter in der Erfolgsspur: Anna Starostzik Als Zweite setzt sich Silke Laun an die Spitze der W45 Kristina Jago sichert sich erneut den dritten Rang Zum vierten Platz spurtet Veronika Wesp

Einen weiteren dritten Rang schaffte Markus Schraub von Blau-Gelb Marburg, der mit 52:24 min die M45 deutlich anführte und hier in der Serie auf Medaillen-Kurs und Titelverteidigung bleibt. Dem Vierten und Hauptklassen-Zweiten Alexander Claas vom Team Naunheim blieb ein einsames Rennen vorbehalten. Das Spitzentrio enteilte, die Verfolger brauchte er nicht zu fürchten. So zog er mit 55:10 min alleine seine Bahn.

Dahinter hatten sich die mehrfache hessische Meisterin über 10.000 m auf Bahn und Straße, Anna Starostzik vom PSV Grün-Weiß Kassel - für den Heimatverein FV Wallau startend - mit Carsten Oehler vom TSV Krofdorf-Gleiberg zu einem Duo zusammengetan. Gemeinsam verpassten sie allerdings auch bei der letzten Dorfrunde den rechtzeitigen Absprung in Richtung Ziel. Eine kleine Zusatzrunde kostete sie eine knappe Minute. Ihr Vorsprung war allerdings so groß, dass sie dennoch zeitgleich nach 57:16 min im Ziel ihre Platzierungen behielten. Carsten Oehler sicherte sich als Fünfter den dritten Rang in der Männer-Hauptklasse. Anna Starostzik feierte wie Micha Thomas den fünften Einzelsieg in Folge in Alten-Buseck und steht vor dem abschließenden Halbmarathon auch vor der Titelverteidigung in der Serien-Wertung.

 
Banner anklicken - informieren
LR-Info Korschenbroich City-Lauf HIER

Micha Thomas erkämpft sich den 15-km-Sieg Trotz letztem Einsatz kann Niklas Raffin nicht mehr aufschließen Markus Schraub freut sich als Dritter über seinen M45-Erfolg Alexander Claas erreicht als Solist den vierten Rang

Dennis Pemsel (Asics-Frontrunner) arbeitete sich noch auf den sechsten Platz nach vorne und platzierte sich nach 59.02 min als Zweiter in der M30. Paul Rodriguez aus Pohlheim folgte in 59:43 min mit dem Sieg in der M35. Die M40 gewann Alexander Dackiw von Spiridon Frankfurt in 1:02:38 Stunden.

 
Banner anklicken - informieren
LaufReport-Info zum Volksbank Münster Marathon HIER

Kämpferischen Einsatz zeigte einmal mehr Senior Stefan Kopp vom TSV Krofdorf-Gleiberg, der zum Schluss zwar einige Jüngere passieren lassen musste, aber mit 59:55 min auf dem neunten Platz die Konkurrenz der M50 unter Kontrolle hatte. Er bleibt in der Serien-Wertung ebenso auf der Siegerstraße wie sein Vereinskollege Peter Wessendorf (1:04:13 Stunden) in der M55 und der erneut stark laufende Willi Wagner vom TuS Naunheim (1:05:29 Stunden) in der M65. Peter Schaum vom RV Klein-Linden (1:08:35 Stunden) lag in der M60 in Front. Die M70 führte Rudi Kalbfleisch aus Rodrod in 1:20:48 Stunden an.

In der M35 liegt Paul Rodriguez in Front Stefan Kopp stürmt einem weiteren Sieg in der M50 entgegen Erneut führt Peter Wessendorf die M55 an In der M70 unermüdlich unterwegs ist Rudi Kalbfleisch

Hinter der überlegenen Anna Starostzik hielt anfangs die talentierte jugendliche Langstrecklerin Lena Becker von der TGV Schotten gut mit. Nach ausgezeichneten Leistungen während der Saison hatte sie wegen einer Verletzung den Start beim Frankfurt-Marathon streichen müssen. In Alten-Buseck lag die hessische Berglaufmeisterin der A-Jugend zur Halbzeit zwar noch klar auf dem zweiten Platz, nahm dann aber die zweite Runde des 15-km-Laufes nicht mehr in Angriff.

 

Banner anklicken - informieren
LR-Info zum HAJ Hannover Marathon HIER

Um den zweiten Rang im Gesamteinlauf duellierten sich daher wie bereits zum Auftakt über 10 Kilometer die starke W45-Starterin Silke Laun vom ASC Licher Wald und Kristina Jago (Praxis für Osteopathie Ben Griell Wetzlar). Beide schenkten sich auf der Strecke nichts. Im Finish erkämpfte sich Silke Laun mit 1:03:07 Stunden erneut einen knappen Vorsprung. Die Serien-Zweite des Vorjahres bleibt in dieser Wertung damit weiter auf dem zweiten Rang. Als Dritte erreichte Kristina Jago in der W30 hinter Anna Starostzik den zweiten Platz.

Silke Altmann freut sich über den Erfolg in der W50 Schnellste der W40 ist Kerstin Debus Tina Feix feiert "Gold" in der W35 Eine feste Größe in der W60 ist Petra Schladitz

Lange lag die hessische Halbmarathon-Meisterin der W50, Silke Altmannn vom LCM Rotenburg (1:07:05 Stunden), auf dem vierten Platz. Im Finish fing sie allerdings die dritte W30-Starterin Veronika Wesp mit 1:06:35 Stunden noch ab. Kerstin Debus von der LG Eder (1:06:37 Stunden) lief abermals als Sechste zum Erfolg in der W40. Weiter in der Erfolgsspur blieb in Alten-Buseck auch Petra Schladitz vom TV Kesselbach (1:18:09 Stunden) mit der schnellsten Zeit der W60-Läuferinnen. Weitere Klassensiege feierten in der Hauptklasse Anne Idelberger vom Team Naunheim (1:10:01 Stunden) und in der W35 Tina Feix von der LG Asslar-Werdorf (1:12:40 Stunden).

5 Kilometer

Nach mehreren erfolgreichen Aufbau-Rennen in den letzten Wochen über 10 Kilometer und einem überraschenden dritten Rang beim Crosslauf in Darmstadt verzichtet der B-Jugendliche Dominik Müller von der LG Langgöns-Oberkleen auf weitere Starts über die längeren Distanzen von 15 Kilometern und Halbmarathon bei den mittelhessischen Winterlauf-Serien in Alten-Buseck und Pohlheim. "Schnelle Rennen auf den hügeligen Strecken über 5 Kilometer passen besser in meine Trainingsplanungen", blickt der vom Großvater Peter Fauser betreute Mittelstreckler bereits zuversichtlich auf die nächste Saison.

Beim 10-km-Rennen im November noch Gesamt-Zweiter in beachtlichen 34:58 min hinter Micha Thomas stürmte der Youngster diesmal dem Feld der 5-km-Läufer davon. Trotz mehrerer Steigungen und zäher Strecke glänzte er als Solist mit ausgezeichneten 16:43 min und zeigte sich mit der Leistung hochzufrieden.

Hinter dem B-Jugend-Sieger sicherte sich der Schnellste des Vorjahres, Pascal Moos von der LG Asslar-Werdorf, mit 19:11 min den Erfolg in der Männer-Hauptklasse. Den dritten Platz belegte M35-Sieger Georg Abel vom Triathlon-Team Gießen in 20:21 min.

Mit dem Startschuss setzt sich Dominik Müller (gelbgrünes Shirt) an die Spitze des 5-km-Feldes und läuft trotz schwerer Strecke in 16:43 min durchs Ziel Lisa Gerß läuft über 5 km der Frauen-Konkurrenz davon Daniel Kaiser gewinnt den 2-km-Lauf der Jugend
Ausführliche und einladend präsentierte Laufankündigungen im LaufReport HIER

Wie beim Auftakt-Rennen der Serie war dieser gemeinsam mit der erneut siegreichen Vereinskollegin Lisa Gerß auf den zwei Schleifen durch Wald und Dorf unterwegs. Mit ihren 20:21 min verbesserte sie sich um 15 Sekunden und distanzierte die A-Jugend-Siegerin Laura Bareth vom TSV Krofdorf-Gleiberg (24:49 min) deutlich. Das Duell um den dritten Rang entschied die zweite A-Jugendliche Lea Kirsten (ahs-Lauftreff) mit 25:16 min knapp vor der A-Schülerin Klara Hedler vom MTV Gießen (25:18 min) für sich.

Die Walker führte wieder Christian Jammer vom Treiser LWT in 32:07 min vor M65-Geher Werner Mink (LG Asslar-Werdorf, 35:01 min) und Wolfgang Müller (RV Schwalbach Asslar - M60/39:07 min) an. Anette Amend (Team Erdinger) lag nach 34:45 min erneut bei den Frauen in Front, gefolgt von Ursula David vom Treiser LWT (37:22 min).

2 Kilometer Jugendlauf

Den zeitgleich mit dem 5-km-Lauf gestarteten Jugendlauf über 2 Kilometer dominierte wieder Daniel Kaiser von der TSG Alten-Buseck (U10). Mit 8:14 min verbesserte er sich gegenüber dem Auftakt-Wettbewerb gleich um über eine Minute.

750 Meter Bambini

Beim zweiten Durchgang der Winterlauf-Serie in Alten-Buseck kamen auch die Bambini zu ihrem Einsatz. Auf der 750-m-Schleife am Waldrand oberhalb der Rudolf-Harbig-Sporthalle wetzte Max Volz vom Ausrichter TSG Alten-Buseck mit 2:50 min seinen Vereinskollegen Tristan Rühl (2:53 min) und Vorjahres-Sieger Conor Nies (3:15 min) davon.

Emma Blaschke führte mit 3:38 min die Mädels vor Josipa Cvjetkovic (3:45 min) und Avari Thompson (4:41 min) an.

Bericht und Fotos von Helmut Serowy

Ergebnisse tsg-alten-buseck

Zu aktuellen Inhalten im LaufReport HIER

LaufReport ist für Leser gratis. Finanzierbar werden die Reportagen dank der eingefügten Bannerwerbung.
Hier im Überblick alle Werbeflächen dieses Beitrags im Miniaturformat direkt zum Anklicken:

© copyright
Die Verwertung von Texten und Fotos, insbesondere durch Vervielfältigung oder Verbreitung auch in elektronischer Form, ist ohne Zustimmung der LaufReport.de Redaktion (Adresse im IMPRESSUM) unzulässig und strafbar, soweit sich aus dem Urhebergesetz nichts anderes ergibt.