18.11.17 - 38. Alten-Buseck Winterlaufserie - 1. Lauf 10 km

Micha Thomas und Anna Starostzik dominieren erneut

von Helmut Serowy

Die Organisatoren der TSG Alten-Buseck eröffneten mit dem 10-Kilometer-Lauf ihre 38. dreiteilige Winterlauf-Serie 2017/18. Gleichzeitig setzte das Rennen aber auch den Schlusspunkt hinter den Mittelhessen-Cup 2017.

Bei zwölf Veranstaltungen mit Strecken zwischen 10 und 30 Kilometern hatten die Läuferinnen und Läufer in der Saison bereits Gelegenheit, für den mittelhessischen Straßenlauf-Cup 2017 zu punkten. In Alten-Buseck galt es nun, vielleicht noch entscheidende Zähler zu sammeln, um einen Platz auf dem Siegerpodest zu ergattern. Die sechs besten Platzierungen innerhalb der dreizehn Läufe umfassenden Serie werden für die einzelnen Altersklassen gewertet.

 

Banner anklicken - informieren
LR-Info zum Thermen-Marathon Bad Füssing HIER

Während der eine Woche später terminierten Abschlussfeier in Heuchelheim werden die Altersklassen-Sieger und Platzierten der Cup-Wertung sowie die "fleißigsten" Läuferinnen und Läufer ausgezeichnet.

Der TSG Alten-Buseck eröffnet mit dem 10-Kilometer-Lauf ihre dreiteilige Winterlaufserie
Ausführliche und einladend präsentierte Laufankündigungen im LaufReport HIER

Die Winterlauf-Serie in Alten-Buseck umfasst Rennen über 10 Kilometer, 15 Kilometer und Halbmarathon. Sie bietet damit während der Wintermonate Abwechslung im eher tristen Trainingsalltag und Gelegenheit, die Form zu testen.

Je nach Streckenlänge wird oberhalb des Veranstaltungszentrums - der Rudolf-Harbig-Halle - eine hügelige 7-Kilometer-Runde durch den Wald mit einer langen Schleife durch die Straßen des Dorfes ein-, zwei- oder drei Mal durchlaufen. Die 10-Kilometer-Läufer haben zusätzlich vor dem Abbiegen in Richtung Ziel einen Teil der Waldrunde nochmals in umgekehrter Richtung unter die Füße zu nehmen.

 

Banner anklicken - informieren
LR-Info zu Mein Freiburg Marathon HIER

"Jedermänner" und Walker starten fünf Minuten nach dem Hauptlauf auf einer etwas verkürzten Runde über 5 Kilometer. Zeitgleich werden die Schüler auf ihre 2-Kilometer-Strecke geschickt.

Ein kalter Wind blies Läufern und Zuschauern zum Auftakt der 38. Winterlauf-Serie in Alten-Buseck um die Ohren. Mit 280 Starter konnten die Organisatoren der TSG Alten-Buseck dennoch eine Teilnehmer-Steigerung verbuchen.

Micha Thomas gewinnt erneut die 10 km der Winterlauf-Serie Über den B-Jugendsieg freut sich der Zweite, Dominik Müller Erneut in den Medaillen-Rängen: Der Dritte, Markus Schraub, dominiert die M45 Im Finish fehlen Niklas Raffin lediglich vier Sekunden zu "Bronze"

10 Kilometer

Eine Woche nach dem überraschenden dritten Rang beim 10-km-Rennen zum Auftakt der 43. Limes-Winterlaufserie in Pohlheim mit Bestzeit von 34:31 min trumpfte der B-Jugendliche Dominik Müller von der LG Langgöns auch beim ersten Lauf der 38. Winterlauf-Serie in Alten-Buseck über 10 Kilometer auf. Der Mittelstreckler setzte sich bereits mit dem Startschuss aus dem Feld der 240 Starter ab. Nur Vorjahressieger Micha Thomas von Blau-Gelb Marburg konnte auf der welligen Strecke entlang des Waldrandes mit ihrer langen Steigung durch den Wald aufschließen.

Auf der zweiten Streckenhälfte lief Thomas einen leichten Vorsprung heraus. Beim 10-km-Lauf in Pohlheim vor Wochenfrist durch Seitenstechen auf den beiden letzten Kilometern ausgebremst und als Sechster unter Wert geschlagen, lief es diesmal wieder rund. Er verteidigte in Alten-Buseck mit 34:40 min seinen Titel erfolgreich. Zugleich legte er vor den folgenden Wettbewerben über 15 Kilometer und Halbmarathon den Grundstein zur Verteidigung seines Seriensieges.

In der M50 setzte Stefan Kopp seine Erfolgsserie fort Das Duell um den Sieg in der M55 entscheidet Peter Wessendorf (re) vor Mehmet Tanriverdi für sich Erneut in der M60 in Front liegt Gerhard Schulze-Velmede Früher Fußball-Profi in Darmstadt, heute Top-Läufer in der M65: Willi Wagner

Hochzufrieden zeigte sich auch Dominik Müller mit dem zweiten Rang in 34:58 min und dem überlegenen Erfolg bei den B-Jugendlichen. "Auf den flachen Streckenteilen war Micha Thomas zwar stärker, aber an den Steigungen konnte ich immer wieder Zeit gutmachen", freute sich das Talent nach einem weiteren Abstecher auf die längere Distanz.

Der unverwüstliche Markus Schraub von Blau-Gelb Marburg hielt als Dritter und M45-Sieger mit 35:13 min den aufstrebenden Niklas Raffin vom TSV Krofdorf-Gleiberg (35:17 min) auf Distanz. Vereinskollege Georg Dewald - zuletzt beim Transalpin-Run von Fischen nach Sulden mit seinen 270 Kilometern und 15.500 Höhenmetern auf Abenteuersuche - erreichte nach 36:24 min als Fünfter das Ziel vor der Rudolf-Harbig-Sporthalle vor M35-Sieger Chris Sturm (36:56 min).

 

Banner anklicken - informieren
LR-Info zum Rosbacher Main-Lauf-Cup HIER

Bei den Senioren wiederholte Stefan Kopp vom TSV Krofdorf-Gleiberg mit 39:29 min seinen Vorjahreserfolg. In der M55 entschied sein Vereinskamerad Peter Wessendorf das spannende Duell mit Mehmet Tanriverdi vom MTV Gießen in 41:49 min zu 42:03 min letztlich für sich. Dafür lagen Gerhard Schulze-Velmede vom TSF Heuchelheim mit 43:25 min und Willi Wagner vom TuS Naunheim mit 43:14 min in der M60 und der M65 klar in Front. Sicher gewannen auch Wendelin Häusler vom TV Großen-Buseck mit 49:39 min und Altmeister Elias Dobre vom TSV Cappel mit 53:18 min die Konkurrenz der M70 und der M75.

Wendelin Häusler (128) gewinnt die M70 Siegerposen gewohnt ist Elias Dobre, Sieger M75
Bodo Heil hat sich vom Frankfurt-Marathon erholt und siegt in der M80

"Der Kurs in Alten-Buseck zählt zu meinen Lieblingsstrecken", strahlte die für ihren Heimatverein FV Wallau startende Anna Starostzik nach dem Zieleinlauf. Nach ihren 2:49:37 Stunden beim Frankfurt-Marathon - die ihr den zehnten Platz bei den deutschen sowie "Bronze" bei den hessischen Meisterschaften hinter Katharina Heinig (LG Eintracht Frankfurt) und Laura Hottenroth (GSV Eintracht Baunatal) und den W30-Titel einbrachten - hatte sie sich eine Pause gegönnt und in Alten-Buseck erstmals wieder die Form überprüft. Im Alleingang locker herausgelaufene 38:16 min waren für die Dreifach-Siegerin der 37. Winterlauf-Serie sehr erfreulich.

 

Banner anklicken - informieren
LR-Info Heilbronn Trollinger Marathon HIER

Locker auf Siegkurs ist Anna Starostzik W45-Siegerin Silke Laun zeigt als Zweite den Mädels die Hacken Kristina Jago hält Anschluss und erreicht Rang 3 Gesamtvierte und dritte der W30 wird Teresa Segbers

Lange blieb die Entscheidung um "Silber" offen. Ihre derzeit ausgezeichnete Form nutzte Silke Laun vom ASC Licher Wald schließlich, um sich mit 42:12 min durchzusetzen und einen überlegenen Erfolg in der W45 zu feiern. Kristina Jago (Praxis für Osteopathie Ben Griell) hielt mit 42:24 min Anschluss. Die Gesamt-Dritte platzierte sich in der W30 hinter Anna Starostzik als Zweite.

Hinter der zum Schluss noch vorbeistürmenden Teresa Segbers von Blau-Gelb Marburg (43:23 min) überzeugte als Fünfte die hessische Halbmarathon-Meisterin der W50, Silke Altmann vom LC Marathon Rotenburg mit 43:48 min auch über 10 Kilometer. Auf dem sechsten Rang folgte die schnellsten W40-Läuferin Kerstin Debus von der LG Eder (45:23 min). In der W60 lag Petra Schladitz vom TV Kesselbach nach 52:19 min erneut in Front. Petra Pilz vom TuS Naunheim (61:14 min) gewann die W55.

 

Banner anklicken - informieren
LaufReport-Info zu den Bieler Lauftagen HIER

Die hessische Halbmarathon-Meisterin der W50, Silke Altmann, führt die Seniorinnen an Als Sechste sichert sich Kerstin Debus den Erfolg in der W40 Petra Pilz ist auf dem Weg zum ersten Platz in der W60 Ein weiteres Mal liegt Petra Schladitz in der W65 in Front

5 Kilometer

Nach einer 2-km-Waldrunde hatten auch die 5-km-Läufer die zähe 3-km-Runde durch Alten-Buseck zurückzulegen.

Vom Start weg übernahm auf der hügeligen Strecke Clemens Möller vom VfL Marburg das Zepter und ließ der Konkurrenz keine Chance. Nach für die Strecke flotten 17:26 min lag er drei Minuten vor Norman Lang (Marburg, 20:24 min) und Georg Abel (Triathlon-Team Gießen, 20:35 min). Bereits auf dem vierten Platz landete der B-Schüler Luis-Colin Schäfer vom SC Neukirchen mit 22:09 min.

Clemens Möller führt die 5-km-Läufer an, verfolgt von den jüngsten 2-km-Startern Linus
Stach und Till Karger
Mit einer schnellen Tempoeinheit läuft Clemens Möller zum 5-km-Sieg
Ausführliche und einladend präsentierte Laufankündigungen im LaufReport HIER

Das Frauen-Rennen hatte Lisa Gerß vom Triathlon-Team Gießen mit 20:35 min ebenfalls klar unter Kontrolle. Deutlich abgeschlagen setzte sich Sabine Nowack (TSV Krofdorf-Gleiberg, 25:28 min) in der W40 durch. Als Fünfte siegte Jemima Möller von der LG Ettinghausen mit 26:48 min bei den D-Schülerinnen.

Bei den Walkern setzte sich einmal mehr der Geher Christian Jammer vom Treiser LWT in 32:05 min vor dem mehrfachen hessischen Seniorenmeister Werner Mink von der LG Asslar-Werdorf (M65 - 33:57 min) durch. Gut hielt sich mit 34:05 min auch Frauen-Siegerin Anette Amend (W45).

2 Kilometer Jugendlauf

Der Jugendlauf über 2 Kilometer wurde zeitgleich mit dem 5-km-Rennen gestartet. Den Waldkurs durchlief Daniel Kaiser von der TSG Alten-Buseck (U10) mit 9:20 min am schnellsten. Im Gleichschritt eilten dahinter Linus Stach (9:55 min) und Till Karger (9:56 min) vom TSV Kleinlinden in Richtung Ziel.

Bericht und Fotos von Helmut Serowy

Ergebnisse tsg-alten-buseck

Zu aktuellen Inhalten im LaufReport HIER

LaufReport ist für Leser gratis. Finanzierbar werden die Reportagen dank der eingefügten Bannerwerbung.
Hier im Überblick alle Werbeflächen dieses Beitrags im Miniaturformat direkt zum Anklicken:

© copyright
Die Verwertung von Texten und Fotos, insbesondere durch Vervielfältigung oder Verbreitung auch in elektronischer Form, ist ohne Zustimmung der LaufReport.de Redaktion (Adresse im IMPRESSUM) unzulässig und strafbar, soweit sich aus dem Urhebergesetz nichts anderes ergibt.