5., 6. & 7.10.18 - 16. Kustmarathon Zeeland

Siege für Willem van Schuerbeeck und Liselotte van den Berg

von René van Zee 

Im Südwesten der Niederlande, in der Provinz Zeeland, fand vom 5.-7. Oktober zum 16. Mal der Küstenmarathon statt. Es ist das größte Event in Zeeland. Der Start dieses Küstenmarathons erfolgt in Burgh-Haamstede (Schouwen-Duivenland), das Ziel ist in Zoutelande (Walcheren). Zeeland und die Gegend dieses Marathons ist bei vielen deutschen Urlaubern sehr beliebt, auch dieses Jahr waren viele Deutsche am Start.

 
Banner anklicken - informieren
LR-Info Johannesbad Thermen-Marathon Bad Füssing

Der Kurs führt entlang der Küste Zeelands über den Strand, durch die Dünen und Wälder und ist sehr anspruchsvoll. Voriges Jahr war das Witter sehr schlecht. Die Wetterbedingungen waren dieses Jahr hervorragend! Der schwierigste Teil der Marathonstrecke am Strand zwischen Vrouwenpolder und Oostkapelle (zwischen Kilometer 19 und 25) ist fast jedes Jahr eine große Herausforderung. Weil bei Flut der Sand weich sein kann, wird dieser Abschnitt von vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmern gefürchtet. Aber der Strand war dieses Mal gut zum Laufen.

Start zum Kustmarathon am Samstag um Punkt 12.00 Uhr in Burgh-Haamstede
Ausführliche und einladend präsentierte Laufankündigungen im LaufReport HIER

Alle Bewerbe zusammen genommen gehen 10.000 Teilnehmer an den Start. Vor allem der Wandermarathon, bei dem 5000 Startplätze vergeben wurden, ist sehr beliebt. Das Küstenmarathon-Wochenende hatte am Freitagabend mit dem Ladiesrun mit 700 Teilnehmerinnen über 5 und 10 Kilometer begonnen. Über 5 Kilometer siegte Sophie Dielissen, über 10 Kilometer siegte Annemiek van Houten.

Zum vierten Mal fand am Freitagabend der "Light Kust Run" statt. Die Strecke führte auf dem letzten Teil des Marathons (11,2km) von Domburg ins Ziel in Zoutelande. Es war dunkel. Die Läuferinnen und Läufer trugen bunte Lämpchen und bildeten eine lange Lichterkette entlang der Küste.

 

Banner anklicken - informieren
LaufReport-Info zum Schluchsee HIER

Am Samstagvormittag starteten die Mountainbiker über 55 Kilometer ihr Rennen von Zoutelande nach Burgh-Haamstede. Um 12.00 startete der Hauptwettbewerb, der Küstenmarathon mit Start in Burgh-Haamstede und Ziel in Zoutelande. In Zoutelande gab es inzwischen noch einen Minimarathon für die Kinder. Dieses Jahr hatten sich für den Küstenmarathon 1450 Läuferinnen und Läufer angemeldet. Der Start des Marathons fand in Burgh-Haamstede statt. Busse bringen die Marathonläufer von Zoutelande zum Start nach Burgh-Haamstede. Zielschluss ist nach sechs Stunden, wer später ins Ziel kommt, wird nicht mehr gewertet.

Der belgische Marathonläufer Willem van Schuerbeeck war von Beginn an in Führung
Eine Verfolgergruppe von sieben Läufern versuchte vergebens aufzuschließen

Die Forstverwaltung "Staatsbosbeheer" verlangte dieses Jahr zum ersten Mal Geld für das Betreten der Wälder .Die Organisation von Lein Lievense wollte das nicht und das Ergebnis war, dass die Streckenführung geändert wurde. Dafür gab es längere Strandabschnitte...

Das Rennen

Bei den Männern gab es ein starkes Feld. Die Spitzenläufer des Küstenmarathons 2017 waren dieses Jahr fast alle am Start. Nur der 2015er-Sieger Hamid El Mouaziz hat verletzungsbedingt abgesagt. Favorit war der Deutsch-Pole Maciek Miereczko, der 2017 in 2:43:48 gesiegt hatte. Er besitzt sowohl die deutsche als auch die polnische Staatbürgerschaft. Er ist 39 Jahr alt und hat 2016 auch den Marathon in Kassel gewonnen. Dieses Jahr bekam er starke Konkurrenz von u.a. Mohammed Oumaarir (Marokko), Erwin Harmes, Huub van Noorden und Tim Pleijte.

Der starke belgische Marathonläufer Willem Van Schuerbeeck (33) rückte vorige Woche noch mit einer Wildcard ins Feld und gehörte zu den Favoriten. Er hat eine PB von 2:12:49 (Berlin 2015). Der Belgier war Olympia-Teilnehmer in Rio de Janeiro (2016), wo er 56. in 2:18:56 wurde.

Das OK-Team Lein und Lenie Lievense empfängt mit Willem van Schuerbeeck und Liselotte van den Berg die Schnellsten im Ziel des 16. Kustmarathon Zeeland

Schnell nach dem Start ging Willem van Schuerbeeck in Führung. Eine Verfolgergruppe von sieben Läufern, die nach 10 Kilometern einen Rückstand von einer Minute hatten, versuchte die Lücke zu schließen. Nicht mehr dabei war Maciek Miereczko, der Vorjahressieger. Der Vorsprung war nach 20 Kilometern noch gößer geworden: 3:20 Minuten.

 
Banner anklicken - informieren
LaufReport-Info Paderborner Osterlauf HIER

Nach 30 km war der Belgier noch immer in Führung. Mohammed Oumarrir hatte einen Rückstand von vier Minuten, Erwin Harmes fünf Minuten. Die Entscheiung war gefallen, obwohl de Rückstand von Oumaarir etwas kleiner wurde. Van Schuerbeeck gewann ungefährdet in 2:34:15 vor Mohamed Oumaarir in 2:36:48. Harmes wurde Ditter in 2:40:10. Willem van Schuerbeeck war wegen eine Fußoperation vier Monate außer Gefecht. Seit acht Wochen trainierte er wieder intensiver, nur weniger Kilometerumfang. Er macht seine Trainungsprogramme selber. Van Schuerbeeck ist von Beruf Lehrer Biologie.

Die drei schnellsten Frauen des 16. Kustmarathon Zeeland. Liselotte van den Berg gewinnt vor Monique Verschuure und Melanie Spruyt
Bei den Männern ist Willem van Schuerbeeck der Schnellste vor Mohamed Oumaarir und Erwin Harmes

Bei den Frauen ging schon im Anfang des Rennens Liselotte van den Berg in Führung. Keine der anderen Läuferinnen war in der Lage van den Berg zu folgen. Sie gewann den Küstenmarathon ungefährdet in 3:00:38 und war damit 15. gesamt. Sie ist Midglied von AAV'36 in Alphen a/d Rijn und wird trainiert vom früheren Hürdenläufer Ruud van Maurik.

Voriges Jahr wurde Liselotte van den Berg beim Küstenmarathon Vierte. Bei den holländischen Halbmarathon-Meisterschaften in Venlo wurde sie dieses Jahr Vierte und beim Rotterdam Marathon war sie schnellste Holländerin in 2:53:03. Sie ist Operationassistentin von Beruf. Monique Verschuure, die Dritte von 2017, wurde Zweite in 3:06:32. Dritte wurde die Vorjahressiegerin Melanie Spruyt in 3:14:17.

 
Banner anklicken - informieren
Bitburger 0,0% Silvesterlauf Trier
LR-Info im Partnerprogramm HIER

Beim Küstenmarathon waren aus Deutschland 114 Teilnehmer beim Marathon und 147 beim Wandermarathon am Start. Während der Herbstferien gibt es viele deutsche Touristen in Zeeland. Viele feuerten die Teilnehmer begeistert an.

Bernd Smolka, wurde zweitbester Deutscher Zahlreiche Zuschauer wohnten dem Zieleinlauf des Kustmarathon in Zoutelande bei
Ausführliche und einladend präsentierte Laufankündigungen im LaufReport HIER

Emotionaler Tag

Das OK-Team von Lein und Lenie Lievense hatte alles sehr gut im Griff. Lein Lievense wurde mit seiner Frau Lenie Ehrenbürger von Veere, wozu Zoutelande gehört. Eine verdiente Ehrung für die viele Arbeit während der vielen Jahren. Der schwerkranke Lein Lievense war beim Start und im Ziel anwesend. Via einer Videowand öffnete er den Marathon und bekam minutenlangen Applaus von den Läuferinnen und Läufern.

Der Küstenmarathon 2018 war für die Läufer ein tolles Erlebnis. Großen Respekt verdienen die vielen freiwilligen Helfer, die den ganzen Tag an der Strecke im Einsatz waren.
Schnelle Zeiten sind auf der schwierigen Strecke fast nicht möglich. Es geht in Zeeland nicht so sehr um die Zeit. Jeder, der ins Ziel kommt, ist ein Sieger! Das Interesse für diesen Marathon ist in Zeeland sehr groß und die Bevölkerung unterstützt ihn voll. Radio und Fernsehen waren live dabei. Auch die langsamen Leichtathleten wurden von den Zuschauern unterstützt. Bei diesem Marathon ist Radbegleitung verboten!!!

Bericht und Fotos von René van Zee

Ergebnisse www.marathonzeeland.nl

Zu aktuellen Inhalten im LaufReport HIER

LaufReport ist für Leser gratis. Finanzierbar werden die Reportagen dank der eingefügten Bannerwerbung.
Hier im Überblick alle Werbeflächen dieses Beitrags im Miniaturformat direkt zum Anklicken:

© copyright
Die Verwertung von Texten und Fotos, insbesondere durch Vervielfältigung oder Verbreitung auch in elektronischer Form, ist ohne Zustimmung der LaufReport.de Redaktion (Adresse im IMPRESSUM) unzulässig und strafbar, soweit sich aus dem Urhebergesetz nichts anderes ergibt.

Datenschutzerklärung