3.10.17 - 9. Östringer Fitnesslauf

Für jeden was dabei

Familie Bodirsky gewinnt (fast) alles

von Hannes Blank

Das Konzept des Östringer Fitnesslaufs ist folgendes: Die Macher wollen für jeden Läufer und Walker was bieten, nur Marathon- und Ultralauf bleibt im kleinen Ort südlich von Heidelberg außen vor. 2017 ist das Jahr, in dem die Strecken vom Dauerregen in der Nacht zuvor aufgeweicht waren und hier und da ein wenig an einen Cross-Lauf erinnerten. Doch Top-Läufer, die in Östringen die schnellen Strecken suchen, gibt es eher selten, auch wenn letztes Jahr Yosief Weldegebriel den 10km-Lauf gewann und Olympiasieger Dieter Baumann mitlief.

Die ersten Meter der Läufe in Östringen sind einige der wenigen, die innerorts auf der Straße stattfinden So oder ähnlich sieht es in weiten Teilen der Wettbewerbe beim Fitnesslauf in Östringen aus, hier eine Stelle ca. 500m vor dem Ziel
Ausführliche und einladend präsentierte Laufankündigungen im LaufReport HIER

In Östringen gab es heuer 9 Läufe im Angebot, von zwei Bambini-Strecken über die beliebten 5- und 10km-Wettbewerbe bis zum Halbmarathon. "Wir wollen uns nicht spezialisieren, sondern dass für jeden was dabei ist", erläutert Elke Stupp aus dem Organisationsteam des Laufs. Mit den Teilnehmerzahlen in diesem Jahr zeigte sie sich nicht ganz zufrieden: "Bei schönen Wetter wird die Strecke gelobt, bei schlechten Wetter ist sie rutschig." Mit nur genau 30 Teilnehmern weniger als 2016 (alle Läufe zusammengerechnet), nämlich 657, hat sich der Östringer Fitnesslauf dennoch gut gehalten, denn zunehmend schien am Wettkampftag immer wieder die Sonne durch die Wolken. Nasse Füße holte man sich zwar hier und da, aber von oben blieb es trocken.

Rutschpassagen charakterisieren die 9. Ausgabe

1200m-Schülerlaufsieger Jakob Huber konnte sich einen ersten Eindruck von einem Teil der Strecke machen und bestätigte: "Ja, war schlammig, ging aber eigentlich." Kein Wunder, der 12-Jährige ist schon ein erfahrener Cross-Läufer, der den winterlichen Crosslauf im nahen Kraichtal-Oberacker als seinen Lieblingslauf nennt. Der junge Huber brauchte für die 1200m lange Strecke 4:36min. Schnellstes Mädchen war Kim Knopf (Radsport Rhein-Neckar) in einer Zeit von glatten 5 Minuten.

Gespanntes Starterfeld zum 10km-Lauf, dem zweitbeliebtesten Wettbewerb in Östringen, beim 5er nahmen noch mehr teil Dreh- und Angelpunkt des Östringer Fitnesslauf ist der Fußballplatz des FC Östringen im Josef Küne-Waldstadion

Philipp Lösel ging beim 10km-Lauf früh in Führung, hatte die Streckenverhältnisse aber etwas unterschätzt: "Am Anfang geht es hier ja etwas runter, da habe ich es laufen lassen", so der 32jährige Läufer vom TV Helmsheim. Er schien dem Feld schon weit enteilt, aber bei Streckenkilometer 4 holte ihn Konkurrent Armin Bodirsky (TSV 05 Rot) wieder ein.

Der 48jährige Medizintechniker hat wie 1200m-Schülerlaufsieger Jakob Huber Crosslauf-Erfahrung, gab aber zu: "Nach hinten konnte man sich mit den Füßen nicht richtig abdrücken." Schließlich kam Bodirsky nach 36:49min als Erster ins Ziel, Lösel folgte in 37:05min. Axel Behringer (Via-Finis-Unitas) trug sich mit einer Zeit von glatten 38 Minuten als Drittplatzierter in die Siegerliste des Laufs ein.

 

Banner anklicken - informieren
LR-Info zum Thermen-Marathon Bad Füssing HIER

10km-Sieger Armin Bodirsky vom TSV 05 Rot zwischen dem zweitplatzierten Philipp Lösel (498) vom TV Helmsheim und Platz 3, Axel Behringer (744) von Via-Finis-Unitas ...und Armin Bodirsky mit Ehefrau Birgit, die den 10er bei den Frauen gewann, sowieso Sohn Jona, der der schnellste auf der 5km-Strecke war

Bei den Frauen ergab sich ein ganz ähnlicher Verlauf: Kerstin Bannwolf (Tri-Team SSV Ettlingen) ging forsch an und führte bis Streckenkilometer 4. Dann kam von hinten wieder Bodirsky, aber dieses Mal Birgit Bodirsky, Ehefrau von Sieger Armin Bodirsky und ebenfalls in den Farben des TSV 05 Rot unterwegs. Die 47-jährige, erfahrene Läuferin, Teilnehmerin bei den diesjährigen Deutschen 10km-Meisterschaften, hatte dann keine Probleme mehr die Triathletin Bannwolf zu distanzieren. Die 35jährige Bannwolf, von Beruf Zahnarzt-Beraterin, wollte nach gerade verheilten Bänderriss im Knöchel nichts aufs Spiel setzen. Für Birgit Bodirsky blieb die Uhr bei 43:03 stehen, Bannwolf wurde in 44:28 Zweite, vor Lucie Luft (Bruchsaler Lesezirkel), die genau 47 Minuten benötigte.

Kurz vor den schnellsten 10km-Läufer kamen (wegen der versetzten Startzeiten) die besten Halbmarathonteilnehmer ins Ziel. Gewinner Johannes Renner (Jumping Elks) hatte fast die ganze Zeit den Zweitplatzierten Jan-Philipp Kugler (FC Kaiserslautern) im Nacken, der aber kurz vor dem Ziel abreißen lassen musste. Renner hatte noch Luft für einen schnellen letzten Kilometer. Der 31-Jährige ist Personal Fitness Trainer in Stuttgart und bereitete sich mit dem Halbmarathon in Östringen auf den Marathon in Frankfurt vor.

 

Banner anklicken - informieren
LR-Info Heilbronn Trollinger Marathon HIER

"Superschöne Strecke und die Streckenposten haben den Weg gut ausgewiesen", so Renner über den Halbmarathonkurs. Er überquerte die Ziellinie im Josef Küne-Waldstadion nach 1:24:31h vor Kugler in 1:25:34h. Dritter wurde Jasko Bajadzic von der LSG Karlsruhe in 1:25:37h.

Sandra Pfisterer läuft als schnellste Halbmarathonfrau ins Ziel Die schnellsten Halbmarathonläufer mit Sieger Johannes Renner (Jumping Elks) in der Mitte, dem 2. Jan-Philipp Kugler (779) vom 1. FC Kaiserslautern und dem 3. Jasko Bajadzic (776) von der LSG Karlsruhe

Halbmarathonsiegerin Sandra Pfisterer zeigte sich im Gegensatz zu Renner etwas ungehalten über die Strecke. "Ich habe mich zum Schluss total verfranzt!", so die 39jährige Ludwigshafenerin über verfehlte Wege, die direkter ins Ziel geführt hätten. Für einen deutlichen Sieg in 1:50:33h reichte es trotzdem. Christina Ahlers (SG Pfinztal) wurde in 1:51:37h Zweite, knapp vor der jungen Finnja Ernstberger ("Sprangis"), die 1:52:52h brauchte. Insgesamt nahmen 75 Läufer und Läuferinnen am Halbmarathon teil.

Zweitschnellste Frau auf der 10km-Strecke wurde Kerstin Bannwolf vom Tri-Team SSV Ettlingen Luise Dobmeier von der TSG Bruchsal freut sich über Sieg und Geschenkkorb beim 5km-Lauf Auch Alterklassensieger wurden geehrt und mit Sachpreisen beschenkt, hier die 10km-M70-schnellsten Dieter Walker vom TV Rheinau (1., links) und Helmut Heeren vom FC Helmsheim (2.) Jakob Huber SG Bad Schönborn gewann nicht nur den 1,2km-Schülerlauf, sondern auch einen kleinen Pokal und zahlreichen Sachpreise

Östringen ist Motivationsmotor

Die Angebote in Östringen sind echte Motivationsmotoren fürs Laufen. Will sagen: Man kann sich dort unter Gleichgesinnten viel Lust und Laune auf mehr und längere Laufsport-Herausforderungen holen. Das zeigt sich darin, dass der 5km-Lauf mit 244 Teilnehmern der beliebteste Wettbewerb war (Platz 2 der Zehner mit 207). Sieger waren dort übrigens Jona Bodirsky (TSV Rot) und Luise Dobmeier (TSG Burchsal). Beim Fünfer haben sich in Östringen viele erstmals zur Teilnahme getraut, so der Eindruck, und sind mit Freunden und Familienmitgliedern gelaufen.

Der Platz der Fußballer des FC Östringen ist am Tag der Deutschen Einheit fest in Läuferhand Für die gemütlichere Gangart gab es Strecken zum Wandern oder Walken im Angebot
Ausführliche und einladend präsentierte Laufankündigungen im LaufReport HIER

Überhaupt Familie und Freunde: Nach Östringen zum Fitnesslauf schien irgendwie kaum einer alleine zu kommen, es war insofern eine recht gesellige Veranstaltung. Das musste es auch sein: Wer in Östringen nach den Läufen noch auf Siegerehrung und Ergebnislisten warten will, muss Geduld haben. Und auch dann muss man etwas nachsichtig sein, was den ersten Aushang der Listen betrifft, es tummeln sich dort noch viele kleine Fehler wie falsche Geschlechts- und Vereinszuordnungen. Das liegt daran, dass die Organisatoren die Zeitnahme und Ergebnislisten in Eigenregie durchführen. Immerhin lassen sich so auch die geringen Startgebühren realisieren, die weit und breit (vor allem was den Halbmarathon betrifft) kaum Nachahmer haben. Wer will 2018 am Tag der Deutschen Einheit beim 10. Östringer Fitnesslauf dabei sein? Elke Stupp aus dem Organisationsteam ist sich sicher: "Die Jubiläumsausgabe machen wir auf jeden Fall!"

Bericht und Fotos von Hannes Blank

Ergebnisse www.fitnesslauf.fcoestringen.de

Zu aktuellen Inhalten im LaufReport HIER

© copyright
Die Verwertung von Texten und Fotos, insbesondere durch Vervielfältigung oder Verbreitung auch in elektronischer Form, ist ohne Zustimmung der LaufReport.de Redaktion (Adresse im IMPRESSUM) unzulässig und strafbar, soweit sich aus dem Urhebergesetz nichts anderes ergibt.