2.9.17 - 13. Kurparklauf Waldbronn

Laufkur mit langem Anstieg

13 ist keine Unglückszahl

Text von Hannes Blank - Fotos von Ekkehard Gübel

Informationen zum Lauf 2018 - siehe Ankündigung im WO LÄUFT`S WIE?

Ist die 13. Austragung einer Veranstaltung ein böses Omen? Für den 13. Kurparklauf in Waldbronn im Schwarzwald südöstlich von Karlsruhe ist es das nicht gewesen: Der Lauf hat sich trotz großer Veranstaltungs-Konkurrenz an diesem Wochenende gut behauptet. Die Gesamt-Teilnehmerzahl (zw. 90 und 100) ist mit dem Vorjahr vergleichbar - eine absolute exakte Zahl an Läufern lässt sich indes gar nicht genau feststellen. Denn ausdrücklich wird beim Kurparklauf begrüßt, auch ohne Startnummer und Zeitnahme mitzulaufen.

Start zum 13. Kurparklauf Waldbronn
Ausführliche und einladend präsentierte Laufankündigungen im LaufReport HIER

Was anderswo chaotische Zustände hervorrufen würde, ist beim kleinen Waldbronner Kurparklauf möglich und ein Alleinstellungsmerkmal. Außerdem kostet die Teilnahme nichts, das Waldbronner Steuerbüro Bosch, Bertel und Partner übernimmt die Kosten der Zeitnahme und der Startnummern, Veranstalter ist die Gemeinde- und Kurverwaltung Waldbronn. Der Lauf hat von seinem ursprünglichen "Einfach hinkommen und mitlaufen" noch einiges behalten. Jedes Jahr versucht die Veranstaltung ein wenig besser zu werden. Langfristiges Ziel ist es, konstant über 100 Teilnehmer zu kommen.

Der Waldbronner Kurparklauf kostet nichts - einfach anmelden, hinkommen und mitlaufen

Dennoch ist der Kurparklauf kein Spaziergang, auch wenn der kleine Kurpark selbst zum gemütlichen Flanieren einlädt. Denn alle Läufer und Walker müssen den Anstieg des Albtalradwegs nach Etzenrot über rund 1,2 km bewältigen - die Fünfer einmal, die Zehner zweimal. Gestartet wird gemeinsam unter einem Startbanner, das in unmittelbarer Nähe des Zielstrichs aufgebaut ist. 2017 war auffällig, dass im Startbereich nun Sägespäne rechts und links des Weges verstreut worden war, auf das Laufen hatte das aber natürlich keinen Einfluss.

Die sportlichen Fakten: Angesichts des Cup-Laufs in Mannheim und der deutschen Meisterschaft in Calw kamen erwartungsgemäß keine absoluten Top-Läufer nach Waldbronn.

Marius Seith gewinnt den 10 km Lauf Das 10km Podest der Männer im Ziel mit von links dem 2. Manuel Fischer (SG Stadtwerke Karlsruhe), dem Sieger Marius Seith (TSV Graben) und dem 3. Rene Joachimsthaler (Team Alpirsbacher Spezial) Bei den Frauen ist Selina Freyburger über 10km am schnellsten Das 10km Podest der Frauen im Ziel mit von links der Siegerin Selina Freyburger (Laufteam Rennwerk), der 2. Miriam Walther (Skizunft Bad Herrenalb) und der 3. Katharina Wagner-Emden

Marius Seith gewann den Zehner des 13. Kurparklauf; der 28-Jährige vom Lauftreff des TSV Graben siegte in 39:15min. Zweiter wurde Manuel Fischer von der SG Stadtwerke Karlsruhe, der nach 42:05min die Ziellinie überquerte, vor Rene Joachimsthaler vom Team Alpirsbacher Spezial, für den die Uhr knapp 18 Sekunden nach Fischer stehen blieb. Bei den Frauen war Selina Freiburger vom Laufteam Rennwerk die schnellste Teilnehmerin; die 27-Jährige war nach 45:29min zurück. Zweite wurde Miriam Walther von der Skizunft Bad Herrenalb in 47:37min vor der vereinslosen Katharina Wagner-Emden in 49:18min.

Erfolgreich über 10km: Hannelore Wiedenmann gewinnt die W60, Walter Wiedenmann die M70, beide vom LT Altburg Bernhard Becker vom SC Karlsbad gewinnt als gesamt 5. die M50 im 10km Rennen Lokalmatador Jürgen Geisert (JLG Waldbronn) gewinnt die M60 Haupsponsor des Kurparklaufs Klaus Bertel von BBP Bosch, Bertel & Co. GmbH Steuerberatung gewinnt im 5km Lauf die M60

Nach der ersten Runde bogen als schnellste 5km-Kurparkläufer 2017 ab: Der erst 17jährige Ben Schüssler vom unweit gelegenen SV Langensteinbach in 21:33, nur 16 Sekunden vor der Gesamt-5km-Zweiten und Frauensiegerin Kerstin Horstmann-Ebeling vom Tri-Team des SSV Ettlingen. Auf Gesamtplatz 3 folgte dann der zweitschnellste Mann, Jonas Becker von der JLG Walbronn in 21:57, der noch deutlich schneller war als der drittplatzierte Jannik Gerbert, für den die Uhr bei 23:19min stehen blieb. Vorjahressiegerin Iris Hettinger kam in 24:25min auf Platz 2 (mit fast exakt der gleichen Zeit wie im Vorjahr), vor Sofia Schuster, die nur zwei Sekunden länger brauchte.

Den Walking-Wettbewerb gewann der LT Rheinhessen-Pfalz mit Andreas Godon und Ulla Held.

Andreas Godon vom LT Rheinhessen-Pfalz gewinnt den Walking Bewerb Vereinskolleging Ulla Held ist schnellste Walkerin Auch mit Stöcken konnte gewalkt werden (Ingo Wildauer kam damit auf Rang 2) ... ... oder mit Kinderwagen. Annika Schürle und Sandra Ruf und ? vom Mauerrangerband

Wobei "gewann/gewonnen" in Waldbronn relativ ist: An materiellen Dingen gab es nichts zu gewinnen, das spiegelt noch den alten Charakter des Laufs wieder. Gewinnen kann jeder beim Kurparklauf, nämlich ein schönes Erlebnis. Für 2018 ist aber eine Siegerehrung geplant, ließ Klaus Bertel aus dem Sponsor-Team wissen. Er war auch mit der Situation der letzten zu laufenden 300m durch den Kurpark nicht ganz zufrieden, wo Standbetreiber noch im allerletzten Moment Sachen anliefern und damit die Laufstrecke versperren. "Bei den Schnellen ging's noch", wusste Klaus Bertel zu berichten, einige der späteren Läufer mussten sich durchschlängeln.

Der Kurparklauf als Pre-Opener des Kurparkfest-Wochenendes Vor dem Fassanstich wurde das Badner-Lied angestimmt
Ausführliche und einladend präsentierte Laufankündigungen im LaufReport HIER

Der Kurparklauf ist inzwischen immerhin ein traditioneller Pre-Opener des Wochenendes im Kurpark, direkt nach dem Lauf beginnt mit dem Fassanstich durch den Bürgermeister offiziell das Fest. Wären die Läufer nicht da, wäre um diese Zeit erheblich weniger los zur Eröffnung. Die geplante Siegerehrung müsste man noch mit dem Fassanstich koordinieren, vielleicht den Lauf 30min früher starten. Dieses Jahr spielte übrigens der Musikverein "Lyra" zum Fassanstich zwei Strophen des Badner-Lieds - weil letztes Jahr ein Schwabe schnellster Kurparkläufer war?

H. Blank

Bericht von Hannes Blank - Fotos von Ekkehard Gübel

Ergebnisse www.laufinfo.eu - Info www.waldbronn.de

Zu aktuellen Inhalten im LaufReport HIER

E. Gübel

© copyright
Die Verwertung von Texten und Fotos, insbesondere durch Vervielfältigung oder Verbreitung auch in elektronischer Form, ist ohne Zustimmung der LaufReport.de Redaktion (Adresse im IMPRESSUM) unzulässig und strafbar, soweit sich aus dem Urhebergesetz nichts anderes ergibt.

Datenschutzerklärung