4.8. - 13.8.17 - 16. Leichtathletik Weltmeisterschaften in London

Marathon Männer

Geoffrey Kirui Marathon Weltmeister

Text und Fotos von René van Zee

800m Frauen Männer   1500m Frauen Männer   3000mH Frauen Männer
5000m Frauen Männer 10000m Frauen Männer Marathon Frauen Männer

Der Kenianer Geoffrey Kirui wurde in London in 2:08:27 Marathonweltmeister vor dem Äthiopier Tamirat Tola (2:09:49) und dem überraschenden Alphonce Simbu aus Tansania (2:09:51). Es war das fünfte Marathon-Gold für Kenias Männer in der WM-Geschichte. In 2015 Beijing und Moskau 2013 ging Kenia leer aus.

Marathon der Männer auf einem 4 Runden Kurs
Ausführliche und einladend präsentierte Laufankündigungen im LaufReport HIER

Geoffrey Kirui gewann dieses Jahr den Boston-Marathon und hat einen PB von 2:06:27 (Amsterdam 2016). Tamirat Tola gewann dieses Jahr den Dubai-Marathon in der zweitschnellsten Zeit des Jahres und holte die Bronzemedaille über 10.000m in Rio. Bester Europäer war Callum Hawkins (GB) 4. in 2:10:17. Europameister Daniele Meucci aus Italien wurde 6. in 2:10:56.

Es war ein schwaches Feld beim WM-Marathon. Es fehlten Topstars wie Olympiasieger Eliud Kipchoge, Weltrekordler Dennis Kimetto, Wilson Kipsang (alle aus Kenia), Äthiopiens Top-Star Kenenisa Bekele und der Weltmeister aus 2015 Ghirmay Ghebreslassie (Eritrea). Lange Zeit gab es eine große Spitzengruppe von 26 Läufern.

 

Banner anklicken - informieren
LR-Info Würzburg Marathon HIER

Robert Curtis aus den USA (42. in 2:21:22) vor- Namupala Reonard aus Namibia (35. in 2:18:51), dahinter eine Gruppe mit dem besten Österreicher Valentin Pfeil Valentin Pfeil aus Österreich wird 23. in 2:16:28, vor ihm und hinter ihm zwei Läufer aus Zimbabwe Pardon Ndhlovu 33. (in 2:18:37) und Millen Matende (47. in 2:21:52)

Beim Halbmarathon in 1:05:28 ging Tamirat Tola mit den beiden Kenianern Geoffrey Kirui und Gideon Kipketer in Führung. Nach 25 km waren noch zwei Läufer vorne Tola und Kirui. Tola attackierte bei km 30 und bekam einen kleinen Vorsprung, den er nach einer schlechten Verpflegung wieder verlor.

Geoffrey Kipkorir Kirui aus Kenia gewinnt mit 2:08:27 Gold im Marathon Silber für Tamirat Tola aus Äthiopien in 2:09:49 und Bronze in 2:09:51 für Alphonce Felix Simbu aus Tansania

Nach 35 Kilometern ging Geoffrey Kirui in Führung, sein Vorsprung auf Tamirat Tola wurde immer größer. Er wurde in 2:08:27 Weltmeister. Mit Mühe wurde Tamirat Tola Zweiter in 2:09:49, nur zwei Sekunden vor dem überraschenden Alphonce Simbu aus Tansania, den kein Insider auf der Rechnung hatte. Die Mitfavoriten Gideon Kipketer und Daniel Wanjiru, Sieger vom London-Marathon 2017, wurden enttäuschend 5. und 8.

Der Schwede David Nilsson wird 52. in 2:22:53, neben ihm Valerijs Žolnerovics aus Lettland, der das Rennen aufgibt Der schnellste Schwede auf der Marathonstrecke Mikael Ekvall wird 32. in 2:18:12, vor ihm Munkhbayar Narandulam aus der Mongolei, der 34. in 2:18:42 wird

Obwohl 2:08:27 die zweitschnellste Siegerzeit bei einer WM war, kamen nur drei Läufer unter 2:10 Stunden. Die Plätze 7 bis 26 lagen alle im schwachen Bereich von 2:12 bis 2:16 Stunden. Aber bei Meisterschaften geht es nur um die Klassierung und nicht um die Zeit. Darum war es schade, dass keine deutschen Läufer am Start waren. Sie hätten sicher einen Platz unter den ersten 15 holen können…

4.8. - 13.8.17 - 16. Leichtathletik Weltmeisterschaften in London
Männer Marathon

1.

Geoffrey Kipkorir KIRUI (KEN)

2:08:27

2.

Tamirat TOLA (ETH)

2:09:49

3.

Alphonce Felix SIMBU (TAN)

2:09:51

4. Callum HAWKINS (GBR)
2:10:17 PB
5. Danielle Meucci (ITA)
2:10:56 PB
9. Yuki KAWAUCHI (JPN)
2:12:19
13. Abdi Hakin ULAD (DEN)
2:14:22
14. Kaan Kigen OZBILEN (TUR)
2:14:29
17. Javier GUERRA (ESP)
2:15:22
18. Ihor OLEFIRENKO (UKR)
2:15:34
22. Mick CLOHISSEY (IRL)
2:16:21
23. Valentin PFEIL (AUT)
2:16:28
24. Remigijus KANCYS (LTU)
2:16:34
32. Mikael EKVALL (SWE)
2:18:12
 
71 Marathonläufer im Ziel - 29 aufgegeben

Intermediate Times:
5 km:
Daniele MEUCCI (ITA) 15:57
10 km:
Callum HAWKINS (GBR) 31:35
15 km:
Amanuel MESEL (ERI) 46:56 - DNF
20 km:
Gideon Kipkemoi KIPKETER (KEN) 1:02:15 - 6.
Halbmarathon:
Tamirat TOLA (ETH) 1:05:28
25 km:
Geoffrey Kipkorir KIRUI (KEN) 1:16:43
30 km:
Geoffrey Kipkorir KIRUI (KEN) 1:31:28
35 km:
Geoffrey Kipkorir KIRUI (KEN) 1:46:11
40 km:
Geoffrey Kipkorir KIRUI (KEN) 2:01:36

Für LaufReport berichten aus London:
René van Zee und Jens Priedemuth

Infos & Ergebnisse www.iaaf.org

Zu aktuellen Inhalten im LaufReport HIER

René van Zee Jens Priedemuth

© copyright
Die Verwertung von Texten und Fotos, insbesondere durch Vervielfältigung oder Verbreitung auch in elektronischer Form, ist ohne Zustimmung der LaufReport.de Redaktion (Adresse im IMPRESSUM) unzulässig und strafbar, soweit sich aus dem Urhebergesetz nichts anderes ergibt.