4.8. - 13.8.17 - 16. Leichtathletik Weltmeisterschaften in London

800 Meter Männer

Franzose Pierre-Ambroise Bosse wurde überraschend Weltmeister über 800m

Text von René van Zee - Fotos von Jens Priedemuth

800m Frauen Männer   1500m Frauen Männer   3000mH Frauen Männer
5000m Frauen Männer 10000m Frauen Männer Marathon Frauen Männer

1. Caster SEMENYA RSA 1:55,16 WL
2. Francine NIYONSABA BDI 1:55,92
3. Ajee WILSON USA 1:56,65

Intermediate Times:
400m: Francine NIYONSABA 57.98

Als erster Franzose wurde Pierre-Ambroise Bosse in London Weltmeister über 800m. Der 25-Jährige gewann in 1:44,67 Minuten vor dem polnischen Europameister Adam Kszczot (1:44,95), der holte auch bei der WM 2015 in Peking Silber. Dritter wurde der Kenianer Kipyegon Bett (1:45,21). Bett wurde voriges Jahr in Polen Junioren-Weltmeister.

Pierre-Ambroise Brosse ist nach dem Deutschen Willi Wülbeck (1983) und dem Schweizer André Bucher (2001) der dritte in Europa geborene Weltmeister. Olympiasieger und Weltrekordler David Rudisha (Kenia) hatte seinen Start wegen einer Muskelzerrung im Oberschenkel abgesagt. Der Kenianer Emmanuel Korir, der Jahresweltbeste, schied im Halbfinale leicht verletzt aus. Komisch, aus der Top-Ten über 800m in diesem Jahr schafften es nur drei ins Finale…

Der deutsche Starter Marc Reuther (Wiesbadener LV) war im Vorlauf ausgeschieden.

Kipyegon Bett aus Kenia gewinnt Bronze im 800m Lauf, Nijel Amos (BOT) wird 5., der Kanadier Brandon McBride wird mit Platz 8 Letzter im 800m Finallauf Der Pole Adam Kszczot gewinnt die Silbermedaille Gold holt sich der Franzose Pierre-Ambroise Bosse
Ausführliche und einladend präsentierte Laufankündigungen im LaufReport HIER

Das Rennen bestimmte in der ersten Runde Brandon Mc Bride (Kanada) - Zwischenzeit 400m: 50,78 - vor den Favoriten Nijel Amos (Botswana) und Kipyegon Bett (Kenia). Pierre-Ambroise Bosse lief in sechster Position. 300 Meter vor dem Ziel ging Bosse in Führung. Keiner war in der Lage ihn noch zu bedrohen. Er siegte in 1:44,67. Europameister Adam Kszczot kam aus verlorener Position noch zurück und wurde Zweiter vor Kipyegon Bett, der noch Junior ist.

Pierre-Ambroise Bosse ist 25 Jahre alt. Er wird trainiert von Bruno Gajer. PB über 800m; 1:42,53 (Monaco 2016). Er wurde 8. bei den Junioren-Weltmeisterschaften 2016 im kanadischen Moncton, Junioren-Europameister 2011 in Tallin, U23-Europameister 2013 in Tampere, Dritter bei den Europameisterschaften in Helsinki 2012 und nun Weltmeister in London 2017. In Rio wurde er schon beachtlicher Vierter bei den Olympischen Spielen. Er hatte dieses Jahr keine gute Vorbereitung, wegen Ischias-Problemen musste er sein Training einen Monat aussetzen.

4.8. - 13.8.17 - 16. Leichtathletik Weltmeisterschaften in London

800 Meter Männer - Halbfinale

First 2 in each heat (Q) and the next 2 fastest (q) advance to the Final

1. Lauf 2. Lauf 3. Lauf
1. Adam KSZCZOT POL 1:46.24 Q 1. Brandon MCBRIDE CAN 1:45.53 Q 1. Kipyegon BETT KEN 1:45.02 Q
2. Nijel AMOS BOT 1:46.29 Q 2. Kyle LANGFORD GBR 1:45.81 Q 2. Mohammed AMAN ETH 1:45.40 Q
    3. Pierre-Ambroise BOSSE FRA 1:45.63 q
    4.Thiago ANDRÈ BRA 1:45.83 q

Heat 1 Intermediate Times:
400m Ferguson Cheruiyot ROTICH 52.98 - 3. in 1:46.49
Heat 2 Intermediate Times:
400m Brandon MCBRIDE 50.85
Heat 3 Intermediate Times:
400m Kipyegon BETT 51.51

4.8. - 13.8.17 - 16. Leichtathletik Weltmeisterschaften in London

800 Meter Männer - Vorläufe

Im 4. Vorlauf von sechs 800m Vorläufen konnte sich DLV-Athlet Marc Reuther als 5. in 1:47, 78 nicht für das Halbfinale qualifizieren
Ausführliche und einladend präsentierte Laufankündigungen im LaufReport HIER

Marc Reuther (21) vom Wiesbadener LV lief im 4. von 6 Vorläufen Vorlauf über 800 Meter an der Spitze des Feldes. 100m vor dem Ziel gingen einige Läufer an ihm vorbei. Dieses Rennen wurde gewonnen von Emmanuel Korir (1:47,08). Marc Reuther überquerte in 1:47,78 Minuten als Fünfter die Ziellinie. Das reichte nicht um weiter zu kommen. "Ich bin nicht enttäuscht. Das Rennen ist planmäßig verlaufen bis 100m vor dem Ziel. Der Plan war schnell in Führung zu gehen und selber mein Rennen zu gestalten. Schade, dass ich nicht weiter gekommen bin. Jetzt konzentriere ich mich auf die EM in Berlin nächstes Jahr." Reuther wird trainiert von Georg Schmidt. Seine Bestzeit ist 1:45,22. Er wurde dieses Jahr Dritter bei den U23-Europameisterschaften in Polen.

First 3 in each heat (Q) and the next 6 fastest (q) advance to the Semi-Finals

1. Lauf 2. Lauf
1. Kipyegon BETT KEN 1:45.76 Q 1. Thijmen KUPERS NED 1:45.53 Q
2. Andreas KRAMER SWE 1:45.98 Q 2. Brandon MCBRIDE CAN 1:45.69 Q
3. Drew WINDLE USA 1:46.08 Q 3. Kevin LÓPEZ ESP 1:45.77 (.763) Q
4. Abdessalem AYOUNI TUN 1:46.19 q 4. Antoine GAKEME BDI 1:45.97 q
  5. Kyle LANGFORD GBR 1:46.38 q
 
3. Lauf 4. Lauf
1. Ferguson Cheruiyot ROTICH KEN 1:45.77 (.770) Q 1. Emmanuel Kipkurui KORIR KEN 1:47.08 Q
2. Isaiah HARRIS USA 1:45.82 Q 2. Michal ROZMYS POL 1:47.09 (.088) Q
3. Elliot GILES GBR 1:45.86 Q 3. Thiago ANDRÈ BRA 1:47.22 Q
4. Ebrahim ALZOFAIRI KUW 1:46.29 q n.q. 5. Marc REUTHER GER 1:47.78
5. Álvaro DE ARRIBA ESP 1:46.42 q  
 
5. Lauf 6. Lauf
1. Nijel AMOS BOT 1:47.10 Q 1. Donavan BRAZIER USA 1:45.65 Q
2. Pierre-Ambroise BOSSE FRA 1:47.25 Q 2. Mohammed AMAN ETH 1:45.81 Q
3. Adam KSZCZOT POL 1:47.36 Q 3. Guy LEARMONTH GBR 1:45.90 Q
  4. Marcin LEWANDOWSKI POL 1:46.17 q

Heat 1 Intermediate Times:
400m Andreas KRAMER 51.61
Heat 2 Intermediate Times:
400m Brandon MCBRIDE 51.80
Heat 3 Intermediate Times:
400m Ferguson Cheruiyot ROTICH 51.95
Heat 4 Intermediate Times:
400m Marc REUTHER 52.90
Heat 5 Intermediate Times:
400m Abu Salim MAYANJA 52.26
Heat 6 Intermediate Times:
400m Donavan BRAZIER 51.90

Für LaufReport berichten aus London:
René van Zee und Jens Priedemuth

Infos & Ergebnisse www.iaaf.org

Zu aktuellen Inhalten im LaufReport HIER

René van Zee Jens Priedemuth

© copyright
Die Verwertung von Texten und Fotos, insbesondere durch Vervielfältigung oder Verbreitung auch in elektronischer Form, ist ohne Zustimmung der LaufReport.de Redaktion (Adresse im IMPRESSUM) unzulässig und strafbar, soweit sich aus dem Urhebergesetz nichts anderes ergibt.