20. - 23.7.17 - U20 Europameisterschaft in Grosseto (Italien)

Mittel- und Langstrecken Entscheidungen

von René van Zee

20. - 23.7.17 - U20 Europameisterschaft in Grosseto (Italien)
zu den in der Tabelle aufgeführten Disziplinen klick auf das Datum
Sonntag, 23.Juli Samstag, 22.Juli Freitag, 21. Juli Donnerstag, 20. Juli
800m Männer Finale 1500m Männer Finale
1500m Frauen Vorläufe
10000m Männer Finale
1500m Frauen Finale 800m Frauen Finale
800m Männer Vorläufe
10000m Gehen Frauen Finale
3000m Hindernis Männer Finale 3000m Hindernis Frauen Finale
800m Frauen Vorläufe
1500m Männer Vorläufe
5000m Frauen Finale 3000m Frauen Finale
3000m Hindenis Männer Vorläufe
3000m Hindernis Frauen Vorläufe
  5000m Männer Finale
 
  800m Männer Halbfinale
 

In der schönen italienischen Stadt Grosseto in der Toskana fanden vom 20. bis 23. Juli die 24. Europameisterschaften der U20 statt. Grosseto war schon 2004 Austragungsort der U20-Weltmeisterschaften. Wie 2004 war es auch dieses Mal sehr warm. Die Zuseher konzentrierten sich alle auf der Haupttribüne.

U20 Europameisterschaft in Grosseto (Italien)
Ausführliche und einladend präsentierte Laufankündigungen im LaufReport HIER

1149 Athleten aus 47 Ländern waren gemeldet, 76 DLV AthletInnen waren am Start. Bei den U20-Europameisterschaften war Deutschland immer sehr erfolgreich: 2005 Kaunas: 5 Gold - 7 Silber - 4 Bronze. 2007 Hengelo: 7-5-4. 2009 Novi Sad: 10-9-6. 2011 Tallin: 7-4-12 und 2013 Rieti: 4-1-6. Im Bereich Mittel-, Langstrecken und Gehen waren dieses Mal 14 deutsche Athleten gemeldet.

Am Anfang war die Atmosphäre nicht so gut. Als dann die Italiener erfolgreich wurden, steigerte sich die Begeisterung.

Sonntag, 23. Juli

Frauen 5000m Finale

Das 5000m Rennen war sehr spannend. Es wurde am Anfang bestimmt von den zwei Niederländerinnen Jasmijn Lau, Floor Doornwaard und der Deutschen Miriam Dattke (LG Telis Finanz Regenburg), die trainiert wird von Doris Schleck und Kurt Ring. Die beiden Niederländerinnen machten es klug und wechselten sich jede zweite Runde ab. Die Frage war, ob Miriam Geduld hat.

Drei Runden vor dem Ende attackierte Miriam Dattke, aber sie konnte keinen Vorsprung heraus laufen. In der letzten Runde verschärfte Lau das Tempo, übernahm die Führung und gewann in 16:38,85 vor Miriam Dattke in 16:39,81. Die jüngere Niederländerin Floor Doornwaard wurde Dritte in 16:41,71.

Die Niederländerinnen Jasmijn Lau und Floor Doornwaard mit der Deutschen Miriam Dattke im Rennen und auf dem Podest des 5000m Rennens

Die beiden Niederländerinnen trainieren nicht nach dem holländischen Konzept im Sportcentrum Papendal bei Arnheim. Ihr Trainer ist der ehemalige erfolgreiche Bundestrainer Honore Hoedt (Som, Ocken und Hassan).

Miriam Dattke, die favorisiert war: "Ich bin enttäuscht und verärgert. Es war ein taktischer Fehler, den ich machte, zu früh anzugreifen. Ich hätte warten müssen und dann eine Chance gehabt, Europameisterin zu werden."

20. - 23.7.17 - U20 Europameisterschaft in Grosseto (Italien)
Sonntag 23.7.2017
Frauen 5000m Finale

1.

LAU Jasmijn (Netherlands)

16:38.85

2.

DATTKE Miriam (Germany)

16:39.81

3.

DOORNWAARD Floor (Netherlands)

16:41.71

Männer 3000m Hindernis Finale

Es gab Gerüchte, dass Jakob Ingebrigtsen die Hindernisse nicht beherrsche und es für ihn nicht einfach werden sollte, das Rennen zu gewinnen. Seine Technik war nicht hervorragend, aber er ist ein starker Läufer und war darum effektiv. Er wurde locker Europameister in 8:50,00 vor den Franzosen Alexis Phelut und Louis Gilavert in 8:53,73 und 8:57,12.

Leider gab es zwei Unfälle, wobei der Sturz des Italieners Catallo schlimm aussah.

Jakob Ingebrigtsen gewinnt nach den 5000m im 3000m Hindernisrennen seine zweite Goldmedaille

Ingebrigtsen war auch im Vorlauf der Schnellste (9:06,81). Er kam, um drei Mal zu siegen, schaffte immerhin zwei Mal. Nur sein Sturz über 1500m verhinderte den dritten Sieg.

20. - 23.7.17 - U20 Europameisterschaft in Grosseto (Italien)
Sonntag 23.7.2017
Männer 3000m Hindernis Finale

1.

INGEBRIGTSEN Jakob (Norway)

8:50.00

2.

PHELUT Alexis (France)

8:53.73

3.

GILAVERT Louis (France)

8:57.12

Frauen 1500m Finale

Joana Staub starke 5.

Joana Staub (LC Rehlingen) wurde 5. in ihrem 1.500 Meter Finale. Sie war bis 1200 m immer vorne dabei, dann musste sie die Spitzengruppe gehen lassen. Am Ende konnte sie mit einem starken Endspurt den 5. Platz erreichen. "Ich bin zufrieden mit meinem 5. Platz." Joana Staub hat sich im Vorlauf der EM und im Finale sehr gut präsentiert.

1500m FInale: die Britin QUIRK Amelia Quirk (4. in 4:19,23) vor Liliana Georgieva, Jemma Reekie, Harriet Knowles-Jones, Saija Seppä aus Finnland (6. in 4:20,78) und Joana Staub Die Österreicherin Ylva Traxler lief in 4:30,20 auf den 12. Platz

Die starke Britin Jemma Reekie war ein Klasse für sich und gewann in 4:13,25. Zweite wurde die Bulgarin Liliana Georgieva in 4:16,73. Dritte wurde in 4:17,53 die Britin Harriett Knowles-Jones.

20. - 23.7.17 - U20 Europameisterschaft in Grosseto (Italien)
Sonntag 23.7.2017
Frauen 1500m Finale

1.

REEKIE Jemma (Great Britain)

4:13.25

2.

GEORGIEVA Liliana (Bulgaria)

4:16.73 PB

3.

KNOWLES-JONES Harriet (Great Britain)

4:17.53

5.
STAUB Joana (Germany) 4:20.04

Männer 800m Finale

Das Finale über 800m war sehr spannend. Am Anfang dominierte der Kroate Marino Bloudek. Der favorisierte Brite Markhim Londsdale übernahm dann die Führung, aber der Kroate konnte sich im Endspurt überraschend durchsetzen.

Im 800m Rennen um die Goldmedaille kann sich der Kroate Marino Bloudek durchsetzen

Marino Bloudek siegte in 1:48,70 vor dem Favoriten Markhim Londsdale in 1:48,82.

20. - 23.7.17 - U20 Europameisterschaft in Grosseto (Italien)
Sonntag 23.7.2017
Männer 800m Hindernis Finale

1.

BLOUDEK Marino (Croatia)

1:48.70

2.

LONSDALE Markhim (Great Britain)

1:48.82

3.

FITZSIMONS John (Ireland)

1:49.15

Samstag, 22. Juli

Männer 1500m Finale

Dumm gelaufen für Ingebrigtsen

Bei der Presskonferenz hatte der Norweger Jakob Ingebrigtsen versprochen drei Titel zu holen: über 1500m, 3000mH und 5000m.

Die anderen waren gewarnt. Die zwei Briten Jake Heyward und Archie Davis bestimmten das Tempo, es ging sehr langsam. Die Briten machten sich breit und niemand kam vorbei. Ingebrigtsen blieb ruhig, blieb am Anfang hinten, rückte später ins Mittelfeld vor. Ein kompaktes Feld ging in die letzte Runde…

1500m Finale mit den Briten Jake Hayward und Archie Davis an der Spitze

Wenn man stark ist, kann man besser vorne laufen, aber das machte der Norweger nicht. Er stürzte und kam nicht mehr an die Spitze heran und wurde nur 8. in 3:58,46 und war sehr verärgert…

Sieger wurde der Brite Jake Heyward in 3:56,73. Er zeigte ein taktisch sehr starkes Rennen.

20. - 23.7.17 - U20 Europameisterschaft in Grosseto (Italien)
Samstag 22.7.2017
Männer 1500m Finale

1.

HEYWARD Jake (Great Britain)

3:56.73

2.

DE SMET Dries (Belgium)

3:56.98

3.

BEN Adrian (Spain)

3:57.32

Frauen 800m Finale

Jana Reinert (LG Region Karlsruhe) verpasste im 800 m Finale um zwei Hundertstel die Bronzemedaille auf der Ziellinie 2:07,17.

"Nach 400 Meter gab es ein Gerangel, das hat Kraft gekostet. Ich konnte mich nach 600m noch gut positionieren, aber das war dann am Ende zu wenig. Schade, auch bei der Jugend-WM in Polen voriges Jahr wurde ich knapp Vierte mit der 4x400m Staffel. Ich habe die Slowakin Gabriele Gajanova (2:07,15) erst auf der Ziellinie gesehen."

Jana Reinert von der LG Region Karlsruhe lag kurz vor dem Ziel noch gleichauf mit der Slowakin Gabriele Gajanova, sie verpasste den 3. Rang um zwei Hundertstel Sekunden

Die Briten holten einen Doppelsieg. Khahisa Mhlanga (2:06,96) und Ellie Baker (2:07,01). Jana Reinert wird trainiert von Günther Scheefer. Ihr Vater Jürgen war im Kunstturnen Deutscher Meister mit dem Team.

20. - 23.7.17 - U20 Europameisterschaft in Grosseto (Italien)
Samstag 22.7.2017
Frauen 800m Finale

1.

MHLANGA Khahisa (Great Britain)

2:06.96

2.

BAKER Ellie (Great Britain)

2:07.01

3.

GAJANOVÁ Gabriele (Slovakia)

2:07.15

4.
REINERT Jana (Germany) 2:07.17

Frauen 3000m Hindernis Finale

Lisa Oed (SSC Hanau-Rodenbach) wurde in der Hitze von Grosseto überraschend U-20 Europameisterin in neuer Bestzeit 10:00,79. In der letzten Runde distanzierte sie sich von Tatsiana Shabanova (BLR). Schade war, dass die Mitfavoritin Lili Anna Toth aus Ungarn stürzte und aufgeben musste. Lisa Oed (18) war immer in der Spitzengruppe und attackierte in den letzten Runde. Sie ist auch U20 Europameisterin im Berglauf.

"Ich habe einfach den besten Trainer der Welt", lobte sie ihren Coach Sascha Arndt, "im Vorlauf hatte ich mich schon gut gefühlt, aber dies hab ich nicht erwartet."

Lisa Oed vom SSC Hanau-Rodenbach gewinnt Gold über 3000m Hindernis

Bemerkenswert: Bei der Laufnacht in Regensburg im Juni steigerte sie ihre persönliche Bestzeit erst auf 10:19,62 - und im Vorlauf am Donnerstag auf 10:16,32.

Lisa Vogelgesang (Eintracht Hildesheim) wurde in 10:25,81 Minuten Siebte. Leandra Lorenz (RSV Eintracht Stahndorf) kam über den Vorlauf nicht hinaus.

20. - 23.7.17 - U20 Europameisterschaft in Grosseto (Italien)
Samstag 22.7.2017
Frauen 3000m Hindernis Finale

1.

OED Lisa (Germany)

10:00.79 PB

2.

SHABANAVA Tatsiana (Belarus)

10:03.32 PB

3.

USKUN Gülnaz (Turkey)

10:19.44

7.
VOGELGESANG Lisa(Germany) 10:25.81

Frauen 3000m Finale

Die Schweiz hat wieder ein Riesentalent

Delia Sclabas war eine Klasse für sich in Grosseto und gewann über 3000m wie sie wollte. Die fast 17-jährige Bernerin siegte in 9:10,13 min 10 Sekunden vor Mathilde Senechal (Frankreich) und Nadia Battocletti (Italien). Sie wird schon verglichen mit Anita Weyermann, die auch als junge Athletin erfolgreich war. Sie hat eine PB auf 3000m von 9:09,33 und 4:12 min auf 1500m und ist auch eine sehr gute Duathlon-Athletin.

Delia Sclabas aus der Schweiz gewinnt Gold über 3000m

Wie man es von ihr nicht anders kennt, setzte sich Delia Sclabas vom Startschuss weg an die Spitze des Feldes und diktierte das Tempo. Dieses Betrug bei 1000m 3:05 Minuten. Spätestens bis zur Hälfte des Rennens fiel bei dieser Pace der Großteil der Läuferinnen ab. 600 m vor dem Ziel folgte Sclabas aber immer noch eine britische Konkurrentin, Jemma Reekie wurde am Ende Vierte in 9:24,81.

Mit einem forschen Antritt auf der letzten Runde distanzierte die junge Athletin aus Bern aber auch diese und stürmte mit einem letzten Kilometer in 2:57 Minuten zur Goldmedaille. Ihre Siegerzeit betrug 9:10,13 Minuten, womit sie nicht einmal eine Sekunden über ihrer persönlichen Bestzeit blieb. Es sei ihr super gelaufen, wie Sclabas nach dem Rennen meinte: "Das Rennen ging genau so auf, wie ich mir das vorgenommen hatte. Die ersten 2 km waren schnell, sodass schon einige Läuferinnen Mühe hatten. Am Schluss konnte ich dann noch einmal aufdrehen."

20. - 23.7.17 - U20 Europameisterschaft in Grosseto (Italien)
Samstag 22.7.2017
Frauen 3000m Finale

1.

SCLABAS Delia (Switzerland)

9:10.13

2.

SENECHAL Mathilde (France)

9:20.05 PB

3.

BATTOCLETTI Nadia (Italy)

9:24.01 PB

Männer 5000m Finale

Markus Görger (LAC Freiburg) holte auf den 5000m den 5. Platz in 14:59,80. Beachtlich"!

Markus Görger (19 Jahre): "Ich konnte der Tempoverschärfung nicht folgen, ich bin noch nicht schnell genug! Ich war als Fünfter gemeldet und bin als Fünfter ins Ziel gekommen. Es war toll, hier dabei zu sein."

Der Norweger Jakob Ingebrigsten und der Spanier Tariku Novales im 5000m Finale Markus Görger vom LAC Freiburg läuft auf Rang 5 Jakob Ingebrigsten holt Gold für Norwegen im 5000m Rennen

Der favorisierte Norweger Jakob Ingebrigtsen, gestürzt beim 1500m Lauf, siegte souverän. In der letzten Runde holte er Gold in 14:41,67 vor Tariku Novales (Spanien; 14:44,66 ) und Dorin Andrei Rusu (Rumänien; 14:46,07 min), dem 10000m Sieger.

20. - 23.7.17 - U20 Europameisterschaft in Grosseto (Italien)
Samstag 22.7.2017
Männer 5000m Finale

1.

INGEBRIGTSEN Jakob (Norway)

14:41.67

2.

NOVALES Tariku (Spain)

14:44.66

3.

RUSU Dorin Andrei (Romania)

14:46.07

5.
GÖRGER Markus (Germany) 14:59.80

Männer 800m Halbfinale

DLV Läufer ausgeschieden

Pascal Kleyer (LG Region Karlsruhe) kam im Semifinale am Anfang gut mit, aber nach 200 Metern kam er ans Ende des Feldes und war nicht mehr in der Lage nach vorne zu kommen. Er hat sicher mehr erwartet. "Ich hatte ein hartes Rennen erwartet, in dem sich nur die ersten Zwei direkt für das Finale qualifizieren. Ich hatte nicht erwartet, dass ich nicht mitkommen könnte. Ich bin sehr enttäuscht." Er hat eine PB von 1:47,83. Rang fünf in 1:53,64 war zu wenig im zweiten von drei Semifinals.

Constantin Schulz vom LC Cottbus läuft im 1. Halbfinale auf Platz 7 und kommt nicht ins Finale Pascal Kleyer von LG Region Karlsruhe wird im 2. Halbfinale 5. und kann sich damit ebenfalls nicht für das Finale qualifizieren

Constantin Schmidt (LC Cottbus) wurde im ersten Semifinale Siebter in 1:52,98 und schied für das Finale ebenfalls aus. Er bekam kurz vor dem Rennen Probleme mit seinen Hamstrings: "Ich bekam die Probleme bei der letzten Steigerung. Bis 500m ist es gut gegangen, dann fingen die Beschwerden bei der Tempoverschärfung wieder an und ich konnte nicht mehr mitgehen."

20. - 23.7.17 - U20 Europameisterschaft in Grosseto (Italien)
Samstag 22.7.2017
Männer 800m Halbfinale
Qualification: First 2 in each heat (Q) and the next 2 fastest (q) advance to the Final
1. Vorlauf 1. GREENWOOD Ben GBR
1:49.32 Q
2. MLYNÁR Vojtech CZE 1:49.41 Q
7. SCHULZ Constantin GER 1:52.98
2. Vorlauf 1. KALÁKOS Athanásios GRE 1:48.59 Q NU20R
2. ROBERT Benjamin FRA 1:48.65 Q
3.. FITZSIMONS John IRL 1:48.68 q PB
5. KLEYER Pascal GER 1:53.64
3. Vorlauf 1. LONSDALE Markhim GBR 1:48.24 Q
2. BLOUDEK Marino CRO 1:48.46 Q
3. ROMERO Eduardo ESP 1:48.61 q PB

Heat 1 Intermediate Times:
400m 55.78 GREENWOOD Ben (GBR)
Heat 2 Intermediate Times:
400m 54.17 KALÁKOS Athanásios (GRE)
Heat 32 Intermediate Times:
400m 53.76 BLOUDEK Marino (CRO)

Freitag, 21. Juli

Frauen Vorläufe 1500m

Joana Staub mit 1500m Bestzeit ins Finale

Joana Staub (LC Rehlingen) lief ein souveränes 1500m Rennen. Die ersten vier Läuferinnen kamen ins Finale und während das Rennen lag Joana immer auf einem Rang fürs Finale. Am Ende wurde es dann noch spannend, aber sie schaffte den Einzug ins Finale mit neuer Bestzeit 4:19.68. "Mein Trainer (Bundestrainer und auch ihr Coach) Adi Zaar hat mich gut instruiert, wir haben auch die Zeiten aus dem anderen Vorlauf angeschaut. Wir wussten, dass ich das Finale schaffen konnte. Ich bin sehr froh mit meiner Bestzeit!"

Joana Staub vom LC Rehlingen qualifizierte sich mit neuer pB im 1500m Vorlauf für das Finale

Für Patricia de Graat (LG Olympia Dortmund) war das Rennen noch eine Nummer zu groß. Sie wurde Neunte in 4:32,53. "Ich hätte mir eine bessere Zeit gewünscht, aber es war ein schönes Erlebnis hier dabei zu sein."

20. - 23.7.17 - U20 Europameisterschaft in Grosseto (Italien)
Freitag 21.7.2017
Frauen 1500m Vorläufe
Qualification: First 4 in each heat (Q) and the next 4 fastest (q) advance to the Final
1. Vorlauf 1. SABBATINI Gaia ITA
4:20.17 Q PB
2. KNOWLES-JONES Harriet GBR
4:21.14 Q
3. TOPKA Beata POL
4:22.62 Q
4. HADJI Leila FRA
4:22.65 Q
5. POWER Nadia IRL 4:22.82 q PB
9. DE GRAAT Patricia GER
4:32.53
2. Vorlauf 1. GEORGIEVA Liliana BUL 4:18.36 Q PB
  2. REEKIE Jemma GBR
4:19.57 Q
  3. SEPPÄ Saija FIN
4:19.66 Q
  4. STAUB Joana GER
4:19.68 Q PB
  5. QUIRK Amelia GBR
4:19.75 q
  6. TOZZI Martina ITA
4:23.27 q
  7. TRAXLER Ylva AUT 4:26.30 q PB

Heat 1 Intermediate Times:
400m 1:08.72 KNOWLES-JONES Harriet (GBR)
800m 2:18.99 KNOWLES-JONES Harriet (GBR)
1200m 3:28.05 KNOWLES-JONES Harriet (GBR)
Heat 2 Intermediate Times:
400m 1:09.42 GEORGIEVA Liliana (BUL)
800m 2:22.09 QUIRK Amelia (GBR)
1200m 3:30.44 QUIRK Amelia (GBR)

Drei deutsche Teilnehmer über 800 Meter

Männer Vorläufe 800m

Pascal Kleyer (LG Region Karlsruhe; 1:51,63 min) und Constantin Schulz (LC Cottbus; 1:52,15 min) schafften es direkt ins Semifinale einzusteigen. Niklas Harsy (LAZ Gießen) schaffte es nicht: "Ich fühlte mich nicht gut, wir mussten erst so lange warten und dann gab es noch auch Probleme mit der Laufeinteilung." Pascal Kleyer: "Die Hitze war echt belastend, ich bin kontrolliert gelaufen." Constantin Schulz: "Es war ganz knapp, aber ich bin zufrieden, dass ich im Semifinale bin."

Pascal Kleyer von der LG Region Karlsruhe qualifizierte sich im 3. Vorlauf für das Halbfinale über 800m

20. - 23.7.17 - U20 Europameisterschaft in Grosseto (Italien)
Freitag 21.7.2017
Männer 800m Vorläufe
Qualification: First 4 in each heat (Q) and the next 4 fastest (q) advance to the Semi-Finals
1. Vorlauf 1. LONSDALE Markhim GBR
1:53.92 Q 4. Vorlauf 1. BARONTINI Simone ITA
1:52.02 Q
2. MIRON Javier ESP 1:54.26 Q 2. ROBERT Benjamin FRA
1:52.06 Q
3. CEPUS Sven CRO 1:54.44 Q 3. SOLOMAN Canaan GBR
1:52.11 Q
4. van RIEL Robin NED
1:54.44 Q 4. SCHULZ Constantin GER
1:52.15 Q
2. Vorlauf 1. BLOUDEK Marino CRO
1:52.37 Q 5. ROMERO Eduardo ESP
1:52.37 q
2. KALÁKOS Athanásios GRE 1:52.55 Q 6. TEIJULA Markus FIN 1:53.00 q
3. FONTES Ignacio ESP
1:52.65 Q 5. Vorlauf 1. TUAL Gabriel FRA 1:54.25 Q
4. ROMANI Andrea ITA 1:53.36 Q 2. MLYNÁR Vojtech CZE
1:54.38 Q
6. HARSY Niklas GER 1:54.77 3. FITZSIMONS John IRL
1:54.44 Q
3. Vorlauf 1. CRESTAN Elliott BEL 1:51.40 Q 4. REVINSKI Dzmitry BLR 1:54.70 Q
  2. GREENWOOD Ben GBR
1:51.57 Q      
  3.. KLEYER Pascal GER 1:51.63 Q      
  4. KOZLOWSKI Patryk POL
1:51.75 Q        
  5. JUVEN Sondre NOR 1:51.87 q        
  6. ŠIMENKO LALIC Tilen SLO 1:52.09 q        

Heat 1 Intermediate Times:
400m 57.85 van RIEL Robin (NED)
Heat 2 Intermediate Times:
400m 58.11 FONTES Ignacio (ESP)
Heat 3 Intermediate Times:
400m 56.30 GREENWOOD Ben (GBR)
Heat 4 Intermediate Times:
400m 56.74 ROMERO Eduardo (ESP)
Heat 5 Intermediate Times:
400m 58.53 REVINSKI Dzmitry (BLR)
 

Frauen Vorläufe 800m

20. - 23.7.17 - U20 Europameisterschaft in Grosseto (Italien)
Freitag 21.7.2017
Frauen 800m Vorläufe
Qualification: First 2 in each heat (Q) and the next 2 fastest (q) advance to the Final
1. Vorlauf 1. BAKER Ellie GBR
2:08.90 Q 3. Vorlauf 1. MØRCK Mia Helene DEN 2:10.09 Q
2. REINERT Jana GER
2:09.00 Q 2. COIRO Eloisa ITA 2:10.14 Q
3. GOTTLIEB Helene Holm DEN
2:09.62 q  
4. FINNEGAN Rose IRL 2:10.74
5. ANDENMATTEN Sonja SUI 2:11.96
2. Vorlauf 1. MHLANGA Khahisa GBR
2:08.47 Q
  2. GAJANOVÁ Gabriele SVK
2:08.55 Q
  3. VANDERELST Elise BEL 2:08.63 q

Heat 1 Intermediate Times:
400m 1:04.84 ANDENMATTEN Sonja (SUI)
Heat 2 Intermediate Times:
400m 1:07.48 BOGOS Diana Elena (ROU)
Heat 3 Intermediate Times:
400m 1:04.55 SWEENEY Carla (IRL)

Männer Vorläufe 3000m Hindernis

20. - 23.7.17 - U20 Europameisterschaft in Grosseto (Italien)
Freitag 21.7.2017
Männer 3000m Hindernis Vorläufe
Qualification: First 5 in each heat (Q) and the next 5 fastest (q) advance to the Final
1. Vorlauf 1. INGEBRIGTSEN Jakob NOR
9:06.81 Q
2. HSSINI Jaouad ESP
9:07.66 Q
3. BATTERSHILL William GBR
9:07.97 Q
4. Çelebi Muhammed TUR
9:08.06 Q PB
5. BYRKJELAND Thomas Jefferson NOR
9:08.22 Q
6. ARESE Pietro ITA
9:08.67 q PB
7. GATTO Giovanni ITA
9:10.22 q
8. CAMDEVIREN Tolga FRA 9:12.42 q
2. Vorlauf 1. GILAVERT Louis FRA 9:09.69 Q
  2. CATALLO Antonio ITA 9:09.94 Q
  3. PHELUT Alexis FRA 9:10.88 Q
  4. DWORCZAK Nikodem POL 9:11.17 Q
  5. SCHMID Stefan AUT 9:13.67 Q
  6. SUNDSTRÖM Simon SWE 9:15.07 q
  7. MAGNUSSON Leo SWE 9:15.56 q

Heat 1 Intermediate Times:
1000 3:05.94 BATTERSHILL William (GBR)
2000 6:12.17 BATTERSHILL William (GBR)
Heat 2 Intermediate Times:
1000 2:58.87 SUNDSTRÖM Simon (SWE)
2000 6:05.08 PHELUT Alexis (FRA)
Donnerstag, 20. Juli

Männer 10000m Finale

Die 10.000 m waren bei den Männern schwach besetzt. Das Rennen war über lange Strecken langweilig. In der Endphase entstand eine Spitzengruppe mit Andrei Dorin Rusu (Rumänien), dem Italiener Sergiy Polikarpenko und dem Türken Sezgin Atac. Es war der Rumäne Rusu, der sich in der letzten Runde durchsetzen konnte. Er gewann in 31:08,86 vor Sergiy Polikarpenko in 31:10,85 und Sezgin Atac (Türkei) in 31:12,18. Keine hervorragenden Läufer und Zeiten. Rusu hat eine Bestzeit von 30:22,58.

Es waren keine Deutschen am Start.

20. - 23.7.17 - U20 Europameisterschaft in Grosseto (Italien)
Donnerstag 20.7.2017
Männer 10000m Finale

1.

RUSU Dorin Andrei (Romania)

31:08.86

2.

POLIKARPENKO Sergiy (Italy)

31:10.85

3.

ATAÇ Sezgin (Turkey)

31:12.18

Frauen 10000m Gehen Finale

Teresa Zurek (SC Potsdam) holte die Silbermedaille über 10.000 Meter Bahngehen. Zurek war immer vorne dabei. Am Ende war die unter neutraler Flagge startenden Russin Yana Smerdova die Stärkste und wurde Europameisterin. Teresa Zurek: "Dies ist ein Traum, es ist noch ganz unwirklich."

Die zweite Deutsche, die junge Julia Richter (SC Potsdam), wurde hervorragende 6.

20. - 23.7.17 - U20 Europameisterschaft in Grosseto (Italien)
Donnerstag 20.7.2017
Frauen 10000m Gehen Finale

1.

SMERDOVA Yana (RUS)

47:19.69

2.

ZUREK Teresa (GER)

47:33.20

3.

BEKMEZ Meryem (TUR)

48:33.88

6.
RICHTER Julia (GER) 49:06.03

Männer Vorläufe 1500m

20. - 23.7.17 - U20 Europameisterschaft in Grosseto (Italien)
Donnerstag 20.7.2017
Männer 1500m Vorläufe
Qualification: First 4 in each heat (Q) and the next 4 fastest (q) advance to the Final
1. Vorlauf 1. BEN Adrian ESP 3:48.11 Q
2. van de VELDE Tim BEL 3:48.23 Q
3. BYRKJELAND Thomas Jefferson NOR PB 3:48.26 Q
4. DAVIS Archie GBR 3:48.35 Q
5. ANDERIESSEN Bram NED 3:48.41 q
6. LINDGREEN Andreas Holst DEN 3:48.45 q
2. Vorlauf 1. INGEBRIGTSEN Jakob NOR 3:45.22 Q
  2. GARCIA Mario ESP 3:45.90 Q
  3. SMET Dries BEL 3:46.00 Q
  4. HEYWARD Jake GBR 3:46.64 Q
  5. MILIARÁS Yeóryios-Panayiótis GRE 3:48.88 q
  6. DEBSKI Mateusz POL 3:49.01 q

Heat 1 Intermediate Times:
400m 1:02.07 LINDGREEN Andreas Holst (DEN)
800m 2:04.78 DAVIS Archie (GBR)
1200m 3:06.26 ANDERIESSEN Bram (NED)
Heat 2 Intermediate Times:
400m 1:02.37 HEYWARD Jake (GBR)
800m 2:04.90 HEYWARD Jake (GBR)
1200m 3:03.79 HEYWARD Jake (GBR)

Frauen Vorläufe 3000m Hindernis

In den 3000 m Hindernis Vorläufen der Frauen gualifizierten sich Lisa Oed im 1. und Lisa Vogelgesang im 2. Vorlauf.
Leandra Lorenz kam als 15. im 1. Vorlauf nicht weiter

20. - 23.7.17 - U20 Europameisterschaft in Grosseto (Italien)
Donnerstag 20.7.2017
Frauen 3000m Hindernis Vorläufe
Qualification: First 5 in each heat (Q) and the next 5 fastest (q) advance to the Final
1. Vorlauf 1. TÓTH Lili Anna HUN 10:09.89 Q
2. OED Lisa GER 10:16.32 Q PB
3. MARCO Laura ITA 10:19.55 Q PB
4. LEMITRE Alexa FRA 10:21.09 Q
5. SNÄLL Astrid FIN 10:21.65 Q PB
6. MILLONIG Lena AUT 10:21.76 q
7. MOYES Emily GBR 10:27.16 q
8. HÄRING Sibylle SUI 10:28.02 q NU20R
9. PAVUK Tira HUN 10:31.72 q PB
15. LORENZ Leandra GER 10:51.50
2. Vorlauf 1. SHABANAVA Tatsiana BLR 10:18.69 Q
  2. KUNUR Derya TUR 10:27.29 Q
  3. VOGELGESANG Lisa GER 10:27.39 Q
  4. USKUN Gülnaz TUR 10:28.10 Q
  5. BAKKER Jasmijn NED 10:28.96 Q
  6. CONTOIS Jenipher FRA 10:30.56 q

Heat 1 Intermediate Times:
1000m 3:23.05 TÓTH Lili Anna (HUN)
2000m 6:47.31 TÓTH Lili Anna (HUN)
Heat 2 Intermediate Times:
1000m 3:29.69 ONTL Lora (CRO)
2000m 7:02.35 SHABANAVA Tatsiana (BLR)

Bericht und Fotos von René van Zee

Ergebnisse www.european-athletics.org

Zu aktuellen Inhalten im LaufReport HIER

© copyright
Die Verwertung von Texten und Fotos, insbesondere durch Vervielfältigung oder Verbreitung auch in elektronischer Form, ist ohne Zustimmung der LaufReport.de Redaktion (Adresse im IMPRESSUM) unzulässig und strafbar, soweit sich aus dem Urhebergesetz nichts anderes ergibt.