06.07. - 10.07.2016 - 23. Leichtathletik Europameisterschaften in Amsterdam

3.000 Meter Hindernis Männer - Finale

Text von René van Zee - Fotos von Jens Priedemuth

800m Frauen Männer   1500m Frauen Männer   3000mH Frauen Männer
5000m Frauen Männer 10000m Frauen Männer Halbmarathon Frauen Männer

1. Mahiedine MEKHISSI-BENABBAD Frankreich 8:25,63
2. Aras KAYA Türkei 8:29,91
3. Yoann KOWAL Frankreich 8:30,79

3.000 Meter Hindernis Männer Finale am 3. Tag der Leichtathletik Europameisterschaften in Amsterdam
Ausführliche und einladend präsentierte Laufankündigungen im LaufReport HIER

3000m Hindernis der Männer wurde ein Sieg für den Franzose Mahiedine Mekhissi-Benabbad in 8:25,63. Lange ging der Türke Aras Kaya in Führung. Zwischenzeiten: 1000m: 2:56,99 (Kaya), 3000m: 5:44,46 (Kaya).

Mekhissi, seit 2013 Europarekordler mit 8:00,09, ist sehr erfahren und konnte auf dem letzten Kilometer das Rennen für sich entscheiden. Um Platz zwei und drei wurde es noch sehr spannend zwischen Sebastian Martos (Spanien), Yoann Kowal (Frankreich) und Aras Kaya.

Der Brite Rob Mullett, der Franzose Mahiedine Mekhissi-Benabbad, der Türke Aras Kaya und der Spanier Sebastian Martos in Führung

Am Ende wurde Kaya Zweiter in 8:29,91 und Yoann Kowal Dritter in 8:30,79. Martos wurde 4. in 8:31,93.

Mahiedine Mekhissi wurde bei der EM in Zürich 2014 disqualifiziert, weil er sich vor dem Ziel das Trikot ausgezogen hatte. Das war respektlos gegenüber seinen Gegnern und so verlor er seinen Titel.

Mahiedine Mekhissi-Benabbad aus Frankreich gewinnt Gold im 3000 m Hindernis Rennen Aras Kaya holt eine weitere Medaille (Silber) für die Türkei Titelverteidiger Yoann Kowal aus Frankreich gewinnt Bronze

Er gewann zwei Mal Silber bei den Olympischen Spielen und zwei Mal Bronze bei den Weltmeisterschaften über 3000m Hindernis. Er war auch zwei Mal Europameister über 1500m (Halle und Freiluft). Im letzten Jahr war er verletzt.

06.07. - 10.07.2016 - 23. Leichtathletik Europameisterschaften in Amsterdam

3.000 Meter Hindernis Männer - Vorläufe

Vorläufe: Mehessi gewann den ersten Vorlauf in 8:31,42, während Kaya, im zweiten Vorlauf in 8:33,11 der Stärkste war.

Beim 1. Vorlauf hält sich der im Ziel schnellste Finisher Mahiedine Mekhissi-Benabbad aus Frankreich (hinten rechts) anfangs zurück. Der Pole Krystian Zalewski (vorne) wird 2.

Der französische Titelverteidiger Yoann Kowal läuft im 2. Vorlauf auf den 3. Platz Aras Kaya aus der Turkei gewinnt den 2. Vorlauf
Ausführliche und einladend präsentierte Laufankündigungen im LaufReport HIER

Weiter gekommen sind die ersten 5 in jedem Lauf (Q) und die weiteren 5 Zeitschnellsten (q)

Im 1. Lauf qualifiziert: Im 2. Lauf qualifiziert:
1. Mahiedine MEKHISSI-BENABBAD France 8:31.42 Q 1. Aras KAYA Turkey 8:33.11 Q
2. Krystian ZALEWSKI Poland 8:31.50 Q 2. Jamel CHATBI Italy 8:33.25 Q
3. Sebastián MARTOS Spain 8:31.98 Q 3. Yoann KOWAL France 8:33.51 Q
4. Rob MULLETT Great Britain & NI 8:32.06 Q 4. Fernando CARRO Spain 8:33.69 Q
5. Ole HESSELBJERG Denmark 8:32.17 Q 5. Kaur KIVISTIK Estonia 8:33.94 Q
6. Abdoullah BAMOUSSA Italy 8:32.54 q 6. Yuri FLORIANI Italy 8:34.82 q
7. Hakan DUVAR Turkey 8:33.13 q  
8. Abdelaziz MERZOUGHI Spain 8:34.34 q  
9. Emil BLOMBERG Sweden 8:34.81 q  

Für LaufReport berichten aus Amsterdam:
René van Zee und Jens Priedemuth

Infos & Ergebnisse www.european-athletics.org

Zu aktuellen Inhalten im LaufReport HIER

René van Zee Jens Priedemuth

© copyright
Die Verwertung von Texten und Fotos, insbesondere durch Vervielfältigung oder Verbreitung auch in elektronischer Form, ist ohne Zustimmung der LaufReport.de Redaktion (Adresse im IMPRESSUM) unzulässig und strafbar, soweit sich aus dem Urhebergesetz nichts anderes ergibt.