30.6.17 - 14. Freiburger LaufNacht

Max Lallemang und Stefanie Doll gewinnen

2000 Teilnehmer

von Winfried Stinn

Bei der 14. Freiburger Laufnacht, die vom PTSV Jahn Freiburg veranstaltet wurde, gab es mit rund 2000 Meldungen einen neuen Teilnehmerrekord. Zum dritten Mal führte der Streckenverlauf, mit Start und Ziel auf dem Karlsplatz, durch die Freiburger Innenstadt und rund ums Münster. Dabei setzten sich beim Hauptlauf über 6600 Meter Max Lallemang (Luxemburg) und Stefanie Doll (SV Kirchzarten) als Sieger durch. Nachdem die Siegerin der beiden vergangen Jahre Svenja Abel (LC Breisgau) wegen ihrer Vorbereitung zum Staatsexamen auf einen Start verzichtete, war der Weg frei für die diesjährige Freiburg Marathon Siegerin Stefanie Doll.

Obwohl Stefanie Doll erst vor einer Woche den extrem harten Halbmarathon beim X-Trail Run in Breitnau gewonnen hatte, präsentierte sie sich erneut in guter Verfassung. Schon in der ersten von sechs Runden hatte sie sich einen sicheren Vorsprung auf die Konkurrenz erkämpft, den sie von Runde zu Runde vergrößerte. Nach Platz zwei 2015 passierte sie nun erstmals mit der Zeit von 24:30 Minuten als Siegerin die Ziellinie. "Ich wollte heute gewinnen, das war mein Ziel. Ich habe zwar noch den X-Trail Run von vor einer Woche in den Knochen gespürt, dennoch lief es gut. Der Kurs auf dem Kopfsteinpflaster kam mir entgegen. Es hat Spaß gemacht, bei der guten Stimmung zu laufen", äußerte sich die Siegerin unmittelbar nach dem Rennen. Myriam Zollner wurde in 27:29 Minuten vor Carmen Isele (29:00) Zweite. Bettina Moschner (LG Sulzburg-Laufen) und Graat Joske belegten die Plätze vier und fünf.

Freiburg, Austragungsort der Freiburger LaufNacht Die Jüngsten eröffnen das Lauffest
Ausführliche und einladend präsentierte Laufankündigungen im LaufReport HIER

Bei den Männern fehlten mit Lukas Naegele, Benedikt Hoffmann und Omar Tareq die jeweils drei ersten der Jahre 2015 und 2016. Der Luxemburger Max Lallemang, der in Freiburg Chemie studiert, nutzte die Gunst der Stunde. Er setzte sich in der zweiten Runde an die Spitze des Feldes und siegte in 22:28 Minuten. "Ich habe natürlich davon profitiert, dass die besten der vergangenen Jahre heute nicht am Start waren", so ein ehrlicher Sieger. "Ich laufe sehr gerne hier, die Stimmung, die Atmosphäre, der Rundkurs, das ist alles einmalig", führt Lallemang, der im Vorjahr fünfter war, weiter aus. Chris Seijgler belegte in 22:54 Minuten den zweiten Platz. Dritter wurde mit 23:24 Minuten Christoph Steinhacker vor Simon Schädler und Fendel Moser (Droste Running Team). Maximilian Dold (Lauffreunde Ebnet) wurde Jugendsieger. Die bisherigen Bestzeiten von Lukas Naegele (2015/ 20:14) und Svenja Abel (2016/ 23:07) waren nicht in Gefahr.

Kurz nach dem Start zum Hauptlauf

Den 5000 Meter "Hobbylauf", an dem sich rund 1000 Läuferinnen und Läufer beteiligten, gewann Jonas Mutter (PTSV Jahn Freiburg) in 17:46 Minuten knapp vor Jules Chaffanjon, der 17:48 Minuten lief und Rouven Höfflin (17:59). Bei den Frauen gab es durch die beiden Jugendläuferinnen Lara Marie Knörlein, die in 21:27 Minuten gewann, und Malena Waetzel (21:41) einen Doppelsieg für den PTSV Jahn Freiburg. Das mehrsündige Lauffest wurde traditionell mit dem Kidsrun über 600 Meter eröffnet. Lenny Zicai, der bei der Eintracht Freiburg Fußball in der E-Jugend spielt und ein großer Fan von Ronaldo ist, war der schnellste Nachwuchsläufer. Bei den Mädchen gewann Madlen Schwär aus St. Peter.

Die beiden Erstplatzierten im Rennduell. Max Lallemang (45) gewinnt vor Chris Seijger Stefanie Doll gewinnt die 14. Freiburger LaufNacht bei den Frauen

Bei den Schülern über 1100 Meter gewannen Ole Lunter (TV Freiburg-St.Georgen/U16) vor Leon Kuhmann (SC St.Peter/U14) und Daniel Schäper (Droste Running Team Freiburg/U12). Bei den Schülerinnen siegten Valerie Koppler (TV Munzingen/U16), Cora Zicai (Rotteck Gymnasium Freiburg/ U14) und Paula Paradzik (Rotteck Gymnasium/ U12).

Besonders viel Stimmung herrschte bei den 4 x 600 Meter Schulstaffeln. Hier schnitt erwartungsgemäß das Droste Hülshoff Gymnasium Freiburg mit vier von fünf möglichen Siegen am besten ab.

Christoph Steinhacker läuft auf Platz 3 Simon Schädler wird 4. Mirijam Zollner läuft auf Platz 2 bei den Frauen Carmen Isele wird 3. Frau

Mit 2000 Meldungen gab es einen neuen Teilnehmerrekord, obwohl am gleichen Abend in der Region (in Emmendingen und Heitersheim) zwei weitere attraktive Läufe stattfanden. Die Terminüberschneidung hat also zahlenmäßig dem Veranstalter nicht geschadet, jedoch der Sportlerlauf war in der Spitze recht schwach besetzt. Markus Bohmann, der sportliche Leiter der Freiburger Laufnacht, hat lange mit seinem Team nach einem Ersatztermin gesucht. "Neben den sportlichen Terminen müssen bei der Freiburger Laufnacht auch Termine wie Weinfest, Oberlindenhock usw., die die Strecke tangieren, berücksichtigt werden. Nach Prüfung aller Termine, die auch die Veranstaltungen in der Innenstadt betreffen und Berücksichtigung der Freiburger Sporttermine wie 24 h Lauf, Freiburg Triathlon usw mussten wir an dem Termin festhalten. Für 2018 haben wir mit Emmendingen bereits unterschiedliche Termine vereinbart."

Hobbylauf und Schüler-Schulstaffeln runden das Freiburger LaufNacht Programm ab Die beiden jüngsten Sieger Lenny Zicai und Madlen Schwär
Ausführliche und einladend präsentierte Laufankündigungen im LaufReport HIER

Nachdem Rennen zog Markus Bohmann ein positives Fazit, wobei er besonders mit der hohen Teilnehmerzahl von rund 2000 zufrieden war. "Die hohen Anmelde- bzw. Teilnehmerzahlen beim Hobbylauf haben uns vor eine große Herausforderung gestellt, die wir aber im Team sehr gut gelöst haben. Es kam dank der gestaffelten Starts zu keinem Rückstau auf den engen Passagen der Laufstrecke. Die Schulstaffeln sind wie in jedem Jahr ein Highlight des Laufabends, lediglich die geringe Teilnahme regionaler Spitzenläufer am Sportlerlauf hat das Flair vergangener Austragungen vermissen lassen. Hier werden wir wieder attraktivere Anreize schaffen müssen, um den ein oder anderen leistungsorientierten Läufer/in für den Sportlerlauf begeistern zu können. Insgesamt sind wir aber mit dem Verlauf der Veranstaltung auch intern zufrieden und konnten die Teilnehmerzahlen in diesem Jahr deutlich steigern."

Bericht und Fotos von Winfried Stinn

Ergebnisse www.freiburger-laufnacht.de

Zu aktuellen Inhalten im LaufReport HIER

© copyright
Die Verwertung von Texten und Fotos, insbesondere durch Vervielfältigung oder Verbreitung auch in elektronischer Form, ist ohne Zustimmung der LaufReport.de Redaktion (Adresse im IMPRESSUM) unzulässig und strafbar, soweit sich aus dem Urhebergesetz nichts anderes ergibt.