1.5.17 - 1. SOPREMA Neckar Run in Mannheim

Über zwei Brücken musst du laufen

Mannheimer Neckar Run feiert Premiere

von Birgit Schillinger

Informationen zum Lauf 2018 - siehe Ankündigung im WO LÄUFT`S WIE?

"Wir sind ziemlich schnell los, das war fast Vollgas", meint der eine, "die ersten fünf Kilometer haben wir vertrödelt", sagt der andere. Unterschiedliche Wahrnehmungen bei gleichem Tempo, denn die beiden sind gut sieben Kilometer zusammengelaufen und haben sich kollegial abgewechselt.

Flüchtlinge wurden mit Sportkleidung und Schuhen ausgerüstet und waren sichtlich gut gelaunt vor dem Start Start zum 1. SOPREMA Neckar Run in Mannheim
Ausführliche und einladend präsentierte Laufankündigungen im LaufReport HIER

Das erste Zitat stammt von Timo Bracht, mehrfacher Ironmansieger, Triathlonprofi und Stargast bei der Premiere des Soprema Neckar Runs. Wer das Tempo nicht so anstrengend fand, war Steffen Ulmrich, der 18jährige Langstreckler von der MTG Mannheim. Er konnte dann noch ordentlich beschleunigen und gewann das "Generationenduell" in 32:38 Minuten vor dem nun 41jährigen Bracht mit 33:15 Minuten. Während Bracht im Triathlontrainingslager in Lanzarote seine Form verbesserte, feilte Ulmrich im italienischen Cervia an seiner Laufschnelligkeit: er will nämlich bei der 10.000m-DM am 13. Mai seine Bestzeit von 31:44 Minuten deutlich verbessern. Dritter wurde Julius Ott (TSV Amicitia Viernheim) in 33:39.

Timo Bracht vor Steffen Ulmrich Steffen Ulmrich gewinnt über 10km Timo Bracht wird 2. Julius Ott freut sich als dritter Mann hier schon auf die 50 Euro Prämie...

Die Heidelberger Profi-Triathletin Laura Philipp lag lange in Führung, wurde dann aber noch von Betty Chenkwony abgefangen. Philipp, deutsche Mitteldistanzmeisterin, hat dieses Jahr den Frankfurter Halbmarathon in persönlicher Bestzeit von 1:15 Stunden gewonnen, konnte dann mit der immer schneller werdenden Kenianerin nicht mithalten. Chenkwony wohnt zurzeit in Frankfurt, war am Samstag in der Schweiz, dann am Sonntag in Würzburg (4. in 34:13 im 10km Elitelauf) und nahm nun den Mannheimer Lauf noch als Trainingslauf mit. Ihre Bestzeit liegt bei 33:10, nun gewann sie in 35:03 Minuten vor Philipp in 35:20. Für Sieger und Siegerin gab es jeweils 150 Euro, die Zweitplatzierten freuten sich über 100 Euro. Dritte und W40-Siegerin wurde Simone Raatz vom ASC Darmstadt in 36:57, die tags zuvor den Feldberglauf in Oberursel gewonnen hatte.

Profi-Triathletin Laura Philipp liegt hier noch in Führung, aber die Kenianerin (50m dahinter) wird dann noch gewinnen Betty Chenkwony aus Kenia siegt über 10km, begleitet von Holger Exner Simone Raatz, am Vortag Siegerin beim Feldberg-Lauf, wird dritte Frau

Gut 400 Starter gingen auf die 10km-Strecke, die die Athleten auf beide Seiten des Neckars führt. Schöne Anblicke des Flusses, der Ufer und der Stadtsilhouette entschädigten für die Brückenaufgänge und andere Kurven, die den Lauf nicht gerade schnell machten. Durch den Regen war es stellenweise etwas rutschig. Steffen Ulmrich wäre in einer Kurve hingefallen, wenn ihn nicht Timo Bracht aufgefangen hätte. Ob der Lauf eine deutlich höhere Starterzahl verkraften würde, ist aufgrund einiger Engstellen zweifelhaft. Aber viele Starter nahmen ihn ohnehin nicht als Bestzeitenlauf.

Natalie Wangler von den Roadrunners Südbaden wird vierte Frau W45-Siegerin Alexandra Rechel vom ASC Darmstadt noch vor U20-Siegerin Franzi Schildhauer - am Ende ist es umgekehrt. Franzi verpasst mit 40,04 Minuten erneut die sub-40 knapp Marie Therese Leimbach (622) gewinnt den Minimarathon, Jule Behrens dahinter (Tochter der W45 Siegerin Alexandra Rechel) gewinnt als 3. die U16

Den Minimarathon über 4,2 Kilometer gewannen Marc Trometer (MTG Mannheim) in 13:03 und Marie Therese Leimbach (engelhorn sports team) in 15:23, beide sind Mittelstreckler aus der Trainingsgruppe von Christian Stang. Marc hat eine 800m-Bestzeit von 1:57, Marie von 2:14 Minuten. Sie waren vor Ostern im Trainingslager auch in Cervia und nutzten den für sie langen Lauf als wichtige Trainingseinheit.

Spitzengruppe beim Minimarathon - Marc Trometer wird gewinnen, Omar Jammeh (541) läuft auf Rang zwei, Florentin Caesar (624) auf drei Zieleinlauf für Marc Trometer im Schatten des Fernsehturms Zieleinlauf über 10km für Bettina Bracht (in Orange), Ehefrau von Timo

Die Organisation und das Ambiente auf der Sportanlage des TSV Mannheim waren bestens, nur das Wetter spielte leider nicht mit. Der Dauerregen schreckte sicher einige Startwillige und vor allem Nachmelder ab.

Mit den insgesamt 700 Meldungen beim ersten Neckar Run war Cheforganisator Winfried Traub zufrieden. Auch Timo Bracht war voll des Lobes für den Lauf "seines" Vereins: "Das ist für mich hier ein schöner Pflichttermin. Habe meine ganze Familie mitgebracht." Diese Saison wird sein letztes Profijahr. "Ich will bei allen Ironmans auf dem Podium landen und außerdem in Roth - wo vor 20 Jahren meine Karriere begann - unter acht Stunden bleiben."

 

Banner anklicken - informieren

Siegerehrung Jugendlauf mit Mammut, das Firmenlogo von Soprema (Firma für Abdichtungen) Martin hat überlebt - Vor vier Wochen ein Loch im Herzen zugenäht bekommen, heute dankbar über seinen ersten 10km-Lauf nach der OP
Ausführliche und einladend präsentierte Laufankündigungen im LaufReport HIER

Kommentar: Mannheim am 1. Mai - da war doch mal was? 19 Jahre lang gab es bis 2014 am ersten Mai den Mannheimer Brückenlauf, organisiert vom PSV. Da der PSV den Lauf nicht mehr ausrichtet, sicherte sich letzten Herbst der TSV nun den Termin und bot eine teilweise identische Strecke. Für die Läufer überraschend kam dann der Mannheimer Dämmermarathon mit dem Angebot, am 13. Mai "DEN" Brückenlauf wiederaufleben zu lassen, auf der alten Strecke, als kostenloser Vorbereitungslauf für die Marathonläufer. Das führte in den letzten Wochen zur Verwirrung in der Volkslaufszene. Konkurrenz belebt, aber zwei ähnliche Läufe innerhalb von 13 Tagen - das ist nicht ideal. Im Sinne der Läufer ist hier mehr Kommunikation wünschenswert.

Bericht und Fotos von Birgit Schillinger

Ergebnisse www.br-timing.de
Info www.soprema-triathlon-team.de/soprema-neckar-run

Zu aktuellen Inhalten im LaufReport HIER

© copyright
Die Verwertung von Texten und Fotos, insbesondere durch Vervielfältigung oder Verbreitung auch in elektronischer Form, ist ohne Zustimmung der LaufReport.de Redaktion (Adresse im IMPRESSUM) unzulässig und strafbar, soweit sich aus dem Urhebergesetz nichts anderes ergibt.