15.4.18 - 27. Stadtlauf Wiesloch

Gute Laune garantiert

von Birgit Schillinger 

Es gibt wohl wenige Läufe, bei denen der Oberbürgermeister den Startschuss gibt, dann mit der Führungsgruppe lossprintet - und am Ende auf dem 13. Gesamtplatz Zweiter der AK 45 wird! In Wiesloch ist das möglich, denn mit Dirk Elkemann, einem ehemaligen Ironman-Triathleten, haben die Badener einen besonders fitten Oberbürgermeister, der den Lauf in "seiner" Stadt wertschätzt: Er ist vom Startschuss bis zur Siegerehrung anwesend und gratuliert jedem Altersklassensieger auf der Bühne.

Über 600 Starter stürzen sich ins Vergnügen - unter anderem auch Luca Bongiovanni (ganz links; 106), der bereits am Tag zuvor beim Hemsbacher Altstadtlauf Vierter wurde, wie heute auch in Wiesloch beim Stadtlauf Oberbürgermeister (Nr. 1) Dirk Elkemann mit Armin Bodirsky (in Rot), dem Sieger der M45 und Jan Dumbeck, dem 3. der M40
Ausführliche und einladend präsentierte Laufankündigungen im LaufReport HIER

Der Wieslocher Stadtlauf ist ein Lauf, der gute Laune macht. Die Strecke verläuft zwar nicht durch die Innenstadt, sondern durch die Gegend rund ums Stadion, ist aber durch die drei Runden ideal für Zuschauer. Sie applaudieren, haben zahlreiche Anfeuerungs"instrumente" dabei und sorgen für Stimmung. Richtig anheizend ist die Musikanlage am tiefsten Punkt (höhenmetermäßig gesprochen). Hier kommt man zwei Mal vorbei und kann sich von der Wasserstelle und lauter Rockmusik frische Energie abholen.

Baut den Lauf in ihr Marathontraining ein - und gewinnt, nachdem sie vorher 25km rannte - Fabienne Amrhein Merle Brunnée fliegt als zweite Frau ins Ziel - hinter Tobias Kochler Vorjahressiegerin Birgit Winkler wird Vierte und gewinnt überlegen die W50

Wasserstellen gab es genug. Das Wetter spielte - wieder einmal - bestens mit. Auch bei der Siegerehrung konnten die Teilnehmer die warme Sonne genießen. "Keine pfeilschnelle Strecke, aber sehr schön", meinte Gesamtsieger Michael Chalupsky (TSG Heidelberg), der zum ersten Mal in Wiesloch startete. Der 34jährige Neckargemünder gewann in 32:53 Minuten - nur 22 Sekunden über seiner Bestzeit. Er bestritt den Lauf "voll aus dem Training heraus" - für den Heidelberger Halbmarathon, den er auch zum ersten Mal laufen wird. Er kam nämlich erst vor vier Jahren zum Laufsport, war vorher Fußballer. Inzwischen sind Marathons und Halbmarathons seine Strecken.

Der zweitplatzierte William Martin (links) und Sieger Michael Chalupsky im Ziel Michael Chalupsky und Fabienne Amrhein sind die neuen Stadtlaufsieger, umrahmt von Organisatoren und Sponsoren

Marathon - das ist dieses Jahr die große Herausforderung und Chance für Fabienne Amrhein. Die 25jährige Studentin lief unmittelbar vor dem Stadtlauf noch 25 flotte Trainingskilometer und dann die zehn Kilometer noch in 36:18 Minuten. "Bei dem langen Lauf habe ich heute ein doppeltes Koffeingel ausprobiert - das merke ich ganz schön", meint die gebürtige Wieslocherin - nun hellwach… Diese Woche kam sie auf 150 Wochenkilometer. "Das ist schon sehr viel für mich, eine Ausnahmewoche".

Cheerleader von den Heidelberger Souldancer bejubeln die Läufer im Ziel So ein Sponsor ist ideal - Brezeln für alle von Bäckerei Rutz im Zielbereich

Alles für ein Ziel: In zwei Wochen will Fabienne in Düsseldorf einen schnellen Marathon schaffen. In Berlin 2017 überraschte sie bei ihrer Premiere mit einer Zeit von 2:34:14 Stunden. Jetzt wird sie in Düsseldorf versuchen, an die A-Norm von 2:32 heranzulaufen, um sich den Startplatz bei den Europameisterschaften zu sichern. Die Chancen stehen gut für Fabienne, die gerade bei der Halbmarathon-DM trotz Erkältung Bronze gewonnen hatte.

Flotte Siegerehrung - die schnellsten Läufer aus jeder Altersklasse zusammen auf der Bühne Und das sind die Altersklassensiegerinnen
Ausführliche und einladend präsentierte Laufankündigungen im LaufReport HIER

Über 600 Starter beim Hauptlauf über zehn Kilometer und 400 Kinder bei den Bambini- und Schülerläufen sind wieder eine gute Bilanz für den Lauf, der nun schon zum 27. Mal über die Bühne ging. Ein Sponsor ist die Wieslocher Bäckerei Rutz, die im Ziel Brezeln verteilte und für die Altersklassensieger unter anderem leckeres Brot spendete. Apropos Siegerehrung: Die klappt angenehm zügig, weil die Dritt-, Zweit- und Erstplatzierten jeweils gemeinsam auf die Bühne geholt werden. Durch seine frühere Karriere als Läufer sowie durch sein Sportgeschäft "Marathonshop Wiesloch" kennt Cheforganisator Engel(bert) Franz fast alle Geehrten und hat für jeden noch ein nettes Wörtchen extra "übrig".

 

Banner anklicken - informieren
LR - Luzern Marathon ´18 HIER

Bericht von Birgit Schillinger
Fotos von Carmen Philipp & Birgit Schillinger

Ergebnisse www.laufinfo.eu - Info www.tsg-wiesloch.de

Zu aktuellen Inhalten im LaufReport HIER

© copyright
Die Verwertung von Texten und Fotos, insbesondere durch Vervielfältigung oder Verbreitung auch in elektronischer Form, ist ohne Zustimmung der LaufReport.de Redaktion (Adresse im IMPRESSUM) unzulässig und strafbar, soweit sich aus dem Urhebergesetz nichts anderes ergibt.

Datenschutzerklärung