6.1.18 - 1. Ludwigshafener Neujahrslauf

Neuer Termin im Ludwigshafener Laufkalender super angenommen

von Birgit Schillinger

Raketenmäßig: Die Premiere des Ludwigshafener Neujahrslaufes legte mit 225 Teilnehmern einen Traumstart hin. Nach knapp hundert Voranmeldungen hatte der Veranstalter, der Verein "Sandbox Warriors", nicht mit so vielen Nachmeldungen - bei trübem Nieselwetter - gerechnet. Immer wieder musste Zeitnehmer Bernd Rollar neue Nachmeldeformulare nachdrucken.

 
Banner anklicken - informieren
LaufReport-Info zum SRH Dämmer Marathon HIER

Die reizvolle Strecke führte auch am Jägerweiher vorbei Rechts und links der Wege stand das Wasser

Ausführliche und einladend präsentierte Laufankündigungen im LaufReport HIER

Die "Sandbox Warriors" gibt es als Laufgruppe schon seit 2012. Die Gruppe hat mehrere "Zentren": Es gibt ihre Lauftreffs in Ludwigshafen-Maudach, Hockenheim und am Mannheimer Karlsstern. Letztes Jahr wurde aus der lockeren Läufervereinigung ein Verein, denn das Team übernahm die Organisation des Mannheimer Karlsstern-Laufes sowie des Maudacher Kerwelaufes. "Wir wollten dann noch einen Lauf im Januar in Ludwigshafen anbieten", erklärte der Vorsitzende Alexander Rossbach die Terminfindung.

 

Banner anklicken - informieren
LR-Info MDW HIER

Inzwischen hat der Verein gut 130 Mitglieder - eine solide Basis, um mit den Helfern sogar drei Volksläufe anzubieten. Der Neujahrslauf ist dann auch der Auftakt für eine neue Dreier-Serie mit Karlsstern und Maudach. Am Ende wird es für jeden Teilnehmer, der alle drei Läufe mitgemacht hat, ein T-Shirt von Decathlon geben.

Schnellste Frau war Yvonne Jung (RC Vorwärts Speyer) Susanna Jung (LG MuLi) gewinnt die W60 Dieter Meixner (1.FC Kaiserslautern) gewinnt die M70

Start war an der Bruchfesthalle. Diese 1986 gebaute Halle war ursprünglich aus Holz, wurde aber 2014 durch Brandstiftung völlig zerstört. Für die Läufer wurde die im Winter normalerweise geschlossene Halle doch freigegeben. Es gab Strom, aber kein Wasser. Toiletten standen in der Nähe zur Verfügung, jedoch keine Duschen.

Run dirty: passte perfekt Pfützen? Drüber fliegen. Mit DER Mütze ist alles möglich

Die Strecke über 6,3 Kilometer führte durch das Maudacher Bruch. In dem ehemaligen Rheinarm wurde im 19. Jahrhundert sogar Torf "gebrochen", daher der Name. Vor 30-40 Jahren noch war ein großes Thema, dass das Bruch austrocknen würde.

Der Wasserspiegel war durch Wasserentnahmen so stark gesunken, dass die Moor-Vegetation nicht überleben konnte. Rettungsmaßnahmen führten dazu, dass das Bruch wieder richtig im Wasser steht - vielleicht fast zu viel für die Läufer, denn ein häufiger Kommentar zu dem Lauf war: "Das war matschig."

 

Banner anklicken - informieren
LaufReport-Info zum Schwarzwald Marathon HIER

Jeder Finisher ist ein Sieger Die schnellsten Walkerinnen: Heike Börstel (3.), Ulla Held (2.) und Gudrun Bless (1.) Schnellster Walker war wieder einmal Andreas Gordon (LT Rheinhessen-Pfalz), geehrt von Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck

Schnellster Läufer war Tobias Hahn (LSV Ladenburg) in 22:41 Minuten: "Ich mag das Bruch, ich kenne es vom Oggersheimer Berglauf und vom Vorsilvesterlauf."

Der 41jährige Lehrer an einer Grundschule in Mannheim Vogelstang startet auch gerne bei Bergläufen, insbesondere der Heidelberger Halbmarathon ist wieder fest im Blick. Tobias siegte vor dem zehn Jahr jüngeren Lennart Nies (TC Mutterstadt) mit 22:57 und Joel Rysanek (LC Hassloch) mit 23:07. Joels Mutter gewann ebenfalls eine Bronzemedaille: Die 57jährige Miriam ist älteren Pfälzer Läufern noch als Top-Athletin unter dem Nachnamen Jaberg bekannt - sie hat über 10km eine 34-Minuten-Bestzeit.

 

Banner anklicken - informieren
LR-Info ING Night Marathon Luxembourg HIER

Schnellste Frau des Tages war Yvonne Jung (RC Vorwärts Speyer), die in 26:59 Minuten deutlich vor Karin Eymael (LC Bad Dürkheim) mit 28:14 gewann.

Die neue Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck ehrte die schnellsten Frauen: Yvonne Jung (1.), Karin Eymael (2.) und Miriam Rysanek (3.) ... ... und die schnellsten Männer: Joel Rysanek (3.), Tobias Hahn (1.) und Lennart Nies (2.)
Ausführliche und einladend präsentierte Laufankündigungen im LaufReport HIER

Neben dem 6,3km-Lauf gab es noch einen Walkingwettbewerb über die gleiche Strecke sowie einen Kinderlauf über 800m. Schnellste Walker waren Andreas Gordon und Gudrun Bless (beide vom LT Rheinhessen-Pfalz). Die Siegerehrung übernahm die erst seit ein paar Tagen amtierende neue Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck: eine erfreuliche Wertschätzung dieser Laufpremiere.

Bericht und Fotos von Birgit Schillinger

Ergebnisse www.br-timing.de Infos neujahrslauf-ludwigshafen.de

Zu aktuellen Inhalten im LaufReport HIER

LaufReport ist für Leser gratis. Finanzierbar werden die Reportagen dank der eingefügten Bannerwerbung.
Hier im Überblick alle Werbeflächen dieses Beitrags im Miniaturformat direkt zum Anklicken:

© copyright
Die Verwertung von Texten und Fotos, insbesondere durch Vervielfältigung oder Verbreitung auch in elektronischer Form, ist ohne Zustimmung der LaufReport.de Redaktion (Adresse im IMPRESSUM) unzulässig und strafbar, soweit sich aus dem Urhebergesetz nichts anderes ergibt.