6.1.18 - 46. Dreikönigslauf in Dielheim

Läufer haben trotz Regen Spaß

Nordbadens Einstieg ins neue Laufjahr

von Hannes Blank

Was für ein Unterschied zu 2017! Während ein Jahr zuvor die Läufer bei fast -10 Grad, aber bei Sonnenschein bibberten, liefen sie nun im Regen bei um die +8 Grad durch den westlichen Rand des Kraichgaus. Ein Jahr zuvor schrieb LaufReporter Holger Czäcine über den eisglatten Dreikönigslauf 2017: "Es galt einfach, sich entsprechend anzuziehen und sein eigenes Lauftempo so zu gestalten, dass man ohne einen Sturz über die Runden kommt".

Start- und Zielort im Sportpark Dielheim. Unter dem Startbanner kamen alle Läufer kurz vor dem Zieleinlauf wieder hindurch
Ausführliche und einladend präsentierte Laufankündigungen im LaufReport HIER

Das heuer wärmere Wetter erwies sich als attraktiver: Nach 250 Voranmeldungen zeichnete sich schon ab, dass das Vorjahres-Ergebnis von 210 Teilnehmer übertroffen werden würde. 2018 fanden sich schließlich 375 Läuferinnen und Läufer in der Ergebnisliste des 46. Dreikönigslauf des TV Dielheim wieder - ein tolles Plus, entgegen den Erwartungen bei so schmuddeligem Wetter. "Fehler IHF" hieß es jedoch kurz vor dem Start beim Zeitmesssystem von raceresult. Das machte die Organisatoren jedoch nicht nervös, kurzfristig und problemlos stieg man auf eine halbanaloge Zeit/Läuferdokumentation mit Startnummern aufschreibenden Helfern um. Die Startverschiebung um eine Viertelstunde auf 9:45 Uhr lag daran, dass viele Läufer erst kurz vor dem Start zu demselben gefunden hatten. Dazu mehr im Fazit dieses Lauf-Reports.

Die letzte Kurve, bevor es ins Stadionrund des Sportparks Diehlheim geht
Hier freut sich Ingrid Porter aus Kronau - das Ziel ist nah

Kibrom Issac wieder in guter Form

Reiner Start-Ziel-Sieg für den Eritreer Kibrom Issac: Der 30-Jährige hat nun gleich den ersten Sieg für seinen neuen Verein, dem TSV 05 Rot eingefahren. Gut gelaunt traf man dann den Läufer, der wenige Tage zuvor auch den Silvesterlauf in Heddesheim gewonnen hatte, vor der Siegerehrung in der Kulturhalle des Orts.

"Ich bin momentan gesund, hatte genug Training und bin daher sehr fit", freute sich Kibrom Issac. Auch seine Ausbildung zum Maschinenführer in Hockenheim läuft gut, ließ er wissen. Der Konkurrenz in Dielheim lief er auf und davon. Zunächst hatte er noch einen glatte 31min-Zeit im Blick, bis in ein paar Ecken und Kanten der Strecke etwas abbremsten. Schließlich blieb die Uhr bei 31:28min für ihn stehen. Er will auch am 14. Januar am 15km-Wettbewerb in Rheinzabern und im April am Marathon Deutsche Weinstraße (über die vollen 42,195km) antreten.

 

Banner anklicken - informieren
LR-Info Heilbronn Trollinger Marathon HIER

Wieder war Läufer Pedro Sombrero mit seinem Senioren-Hund "Spencer" (im Wagen) dabei Ziel unterm Zelt, die ersten Meter hinter der Linie waren trocken Franz Feller vom LTF Marpingen wurde 2. der M80

Auf Platz 2 kam beim Dreikönigslauf Jochen Uhrig von der TSG Weinheim (Zeit: 32:51min), vor Michael Chalupsky (TSG 78 Weinheim, 32:58min). Bemerkenswert: Auf Rang 9 reihte sich mit einer Zeit von 35:44min der U18-Läufer Jona Bodirsky ein, der damit (im Moment) der schnellste Läufer in der Lauf-Familie Bodirsky ist.

Isabel Leibfried ließ ihre Form aufblitzen

Offensichtlich gut im Training steht auch Isabel Leibfried. Die zierliche 26-Jährige, die in der "Projektsteuerung von Daimler-Benz" arbeitet, startete in Dielheim dieses Mal nicht für ihren alten Heilbronner Verein, sondern für das Reha-Zentrum Bottwartal. Nach etwa acht verstrichenen Jahren kam sie wieder nach Dielheim zum Dreikönigslauf und siegte ebenso souverän wie Männer-Sieger Kibrom Issac. 37:38min heißt ihre Siegerzeit; Verfolgerin Birgit Bodirsky (TSV 05 Rot) brauchte 41:30min. Auf Rang 3 kam die Bruchsalerin Luise Dobmeier in 42:48min.

 

Banner anklicken - informieren
LR-Info Fiducia & GAD Baden-Marathon Karlsruhe HIER

In Topform: Kibrom Issac gewinnt den 46. Dreikönigslauf in Dielheim Isabel Leibfried war die schnellste Läuferin auf der Dreikönigstag-Strecke Stets präsent: Organisations-Chef Jürgen Adolf
Ausführliche und einladend präsentierte Laufankündigungen im LaufReport HIER

Nimmt man sich die komplette Ergebnisliste vor, so war vor allem der TSV 05 Rot erfolgreich: Von den sechs Podestplätzen gingen insgesamt drei an den Verein, der mit Frühlings- und Golfparklauf auch als Veranstalter in der Region bekannt und geschätzt ist.

Fazit

Dielheim bleibt schwer zu erreichen. Voraussichtlich wird man auch 2019 den Wettkampfort nicht direkt über die A6-Ausfahrt Rauenberg anfahren können, wegen einer Dauerbaustelle. "Das werden wir in die Ausschreibung für nächstes Jahr setzten müssen", plant schon jetzt Orga-Chef Jürgen Adolf, der den Dreikönigslauf mit etwa 40 Helfern, alle vom TV Dielheim, stemmt. Die erforderlichen Umwege zum Dreikönigslauf kosten Zeit, das sollte man beachten. Die Strecke gilt zwar als flach, 100%ig eben ist sie jedoch nicht, wie man schon direkt beim Start- und Zielbereich sehen kann. Darüber hinaus steht einem launigen Einstieg ins neue Laufjahr in Dielheim nichts entgegen.

Bericht und Fotos von Hannes Blank

Ergebnisse www.tv-dielheim.de

Zu aktuellen Inhalten im LaufReport HIER

© copyright
Die Verwertung von Texten und Fotos, insbesondere durch Vervielfältigung oder Verbreitung auch in elektronischer Form, ist ohne Zustimmung der LaufReport.de Redaktion (Adresse im IMPRESSUM) unzulässig und strafbar, soweit sich aus dem Urhebergesetz nichts anderes ergibt.