6.1.17 - 45. Dreikönigslauf in Dielheim

Birgit Winkler und Kibrom Issac starten als Sieger ins Laufjahr 2017

Winterliche Bedingungen beim Klassiker am Dreikönigstag

von Holger Czäczine

Informationen zum Lauf 2018 - siehe Ankündigung im WO LÄUFT`S WIE?

Bei eisiger Kälte mit Temperaturen von fast -10°C zählten die Veranstalter diesmal nur 215 Finisher beim 10km-Lauf am Feiertag in Baden-Württemberg. Sicherlich haben aufgrund der Kälte und den teilweise glatten Wegen einige Läuferinnen und Läufer auf einen Start beim 45. Dielheimer Dreikönigslauf verzichtet. Aber was soll es, die Bedingungen waren für alle gleich und das Läuferherz ist sicherlich durch die vielen milden Winter der letzten Jahre schon verwöhnt. Es galt einfach, sich entsprechend anzuziehen und sein eigenes Lauftempo so zu gestalten, dass man ohne einen Sturz über die Runden kommt.

Start frei zum 45. Dielheimer Dreikönigslauf bei sonnigen -10°C
Ausführliche und einladend präsentierte Laufankündigungen im LaufReport HIER

Los ging es also um 9.30 Uhr am Sportpark von Dielheim. In der ersten Startreihe waren die üblichen "Verdächtigen" zu sehen. Aus meiner Sicht zählte ich Christian Oechsler aus St. Leon-Rot, Patrick Meyer (SG Walldorf Astoria) und den Vorjahressieger Kibrom Issac (LG Kurpfalz) zu den Favoriten. Bei den Frauen sollte der Sieg eine reine Wieslocher Angelegenheit werden. Hier waren Kirsten Wieditz und Birgit Winkler leicht favorisiert. Es ging nun hinaus aus der 5800 Einwohner-Gemeinde Dielheim auf den Wirtschaftsweg entlang des Leimbaches zum Ortsteil Horrenberg und wieder zurück.

Vorjahressieger Kibrom Issac von der LG Kurpfalz läuft auch 2017 dem Sieg entgegen Christian Oechsler vom TSV 05 Rot läuft auf Platz 2 Bei den Frauen siegt Birgit Winkler von der TSG Wiesloch erstmals beim Dielheimer Dreikönigslauf

Ich erwartete die Läuferinnen und Läufer mit der Kamera auf ihrem Rückweg im Dielheimer Gewerbegebiet etwa bei Kilometer 8. Zwei Läufer hatten sich weit vom Feld abgesetzt, es waren der schon genannte Vorjahressieger Kibrom Issac und der 10km-Spezialist Christian Oechsler. Aber schon 2 Kilometer vor dem Ziel hatte der Läufer aus Eritrea etwa 50 Meter Vorsprung vor dem Mann vom TSV 05 Rot.

Christian Peters vom Brockenlaufverein wird 6. der M40 Der Karlsruher Triathlet Gerhard Kronavetter siegt in der M60 Der Neu-M80er Karl Spindler von der TG Waldsee siegt in seiner Altersklasse am Dreikönigstag

Kibrom Issac lief das Rennen nach Hause und wiederholte seinen Sieg von 2016 in Dielheim. Er drückte seine Stoppuhr nach 33:13 Minuten im Stadion ab und verwies Christian um 9 Sekunden auf Platz 2. Dritter wurde Patrick Meyer 35:08 Minuten vor Jan Dumbeck von der SG Nussloch in 35:14 Minuten. Auf die Plätze 5 bis 8 kamen Alexander Huck aus Bruchsal in 37:58 (4. M30), Simone Paolo Ponzetto in 38:14 (2. M40), Matthias von Borstel in 38:37 (1. M20) und Thomas Kruck aus St. Leon-Rot in 39:09 (1. M50).

Kirsten Wieditz (TSG Wiesloch) wird 2. Frau und gewinnt die W45 Auf Platz 3 läuft die Hockenheimer Triathletin Marion Gollnick
Elena Vogel aus St. Leon-Rot dominiert als 4. Frau die W20 Die 18jährige Julia Eichler aus Walldorf siegt in der Wertung weibliche Jugend

Der Sieg bei den Frauen ging an Birgit Winkler von TSG Wiesloch in 41:55 Minuten vor ihrer Teamkollegin Kirsten Wieditz in 42:57 Minuten und der Hockenheimer Triathletin Marion Gollnick (W45) in 44:44 Minuten. Elena Vogel vom TSV 05 wurde Vierte in 45:29 (1. W20) vor Silke Schütt vom RC Vorwärts Speyer in 45:48 (1. W40) und Lina Scholl aus Mannheim in 46:11 (2. W20). Die Plätze 7 und 8 bei den Frauen gingen an die beiden Läuferinnen des TSV 05 Rot Andrea Seemann in 46:32 (2. W40) und Anette-Judith Scholl in 48:22 (1. W55).

Erster Start für den TSV 05 Rot für die ehemalige Sinsheimerin Andrea Seemann und gleich Platz 2 in der Altersklasse W40. Vor ihr läuft der Heidelberger Christian Bean (10. M40)
3. der W20 in Dielheim wird Eva Haffner. Finnja Ernstberger (dahinter) belegt Platz 2 in der weiblichen Jugend Der Leimener Uwe Arnold wird 8. der Klasse M55

Hervorheben möchte ich auch noch die Leistungen der älteren Semester. Agnes Hotz-Wagenblatt (TSV 05 Rot) gewann die W60 in 57:41 Minuten. Noch schneller war die W65-Siegerin Ruth Weimer von der TSG Wiesloch in 55:15 Minuten. Die M60 gewann der schnelle Karlsruher Triathlet Gerhard Kronavetter in 41:41 Minuten, während Eddo Gastorf vom TSV Baden Triathlon die M65 in 48:58 Minuten dominierte.

Vollste Konzentration auf vereisten Wegen für Stefan Knopf von der TSG 78 Heidelberg Nicole Gräbel (745) gewinnt die Altersklasse W35. Die Wieslocherin Claudia Wagner (713) belegt Platz 3 in der W45 Das Siegerpaar vom 45. Dielheimer Dreikönigslauf Birgit Winkler und Kibrom Issac mit Organisations-Chef Jürgen Adolf
Ausführliche und einladend präsentierte Laufankündigungen im LaufReport HIER

Sieger der M70 wurde Hans-Jürgen Bentz vom Laufteam Rheinhessen-Pfalz in 55:26 Minuten. Dominator der M75 war in Dielheim Bodo Ruf von der Post SG Heidelberg in 56:59 Minuten. Der Sieg in der M80 ging an den unverwüstlichen Karl Spindler von der TG Waldsee in 60:47 Minuten.

Bericht und Fotos von Holger Czäczine

Ergebnisse www.tv-dielheim.de

Zu aktuellen Inhalten im LaufReport HIER

© copyright
Die Verwertung von Texten und Fotos, insbesondere durch Vervielfältigung oder Verbreitung auch in elektronischer Form, ist ohne Zustimmung der LaufReport.de Redaktion (Adresse im IMPRESSUM) unzulässig und strafbar, soweit sich aus dem Urhebergesetz nichts anderes ergibt.