Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez
Laufeinladungen April 2018
Darmstadt-Eberstadt FrankensteinLauf Freiburg Marathon Griesheim Straßenlauf
Hannover HAJ Marathon Hemsbach Altstadtlauf Hermeskeil TEBA-Radweglauf
Korschenbroich City-Lauf Marathon Deutsche Weinstraße Münstertal Panoramalauf
Pfaffenweiler Crossduathlon Rodgau-Jügesheim Osterlauf Seligenstadt Wasserlauf
Stutensee Stadtlauf Tangermünde Elbdeichmarathon Viernheim Eine-Welt Citylauf
Wiesloch Stadtlauf Zell a.H. TrailRUN21  

28.04.18 - 10. TEBA-Radweglauf in Hermeskeil - Uli-Schmitt-Gedenklauf

TEBA-Radweglauf in Hermeskeil am 28. April nutzt autofreie Verbindung vom Hunsrück ins Moseltal

Jubiläum im Hochwald! Zum zehnten Mal findet am 28. April mit dem TEBA-Radweglauf der einzige Straßenlauf im rheinland-pfälzischen Teil der Mittelgebirgslandschaft statt.

Dass der Veranstaltung ein Jahrzehnt beschieden ist, war nicht unbedingt vorauszusehen. Immerhin ist die Auswahl der Strecken nicht die einfachste. Einen Stadtlauf und einen Landschaftslauf gab es bereits. Die Strecken hatten es höhenmetermäßig meist in sich. Bessere Möglichkeiten ergaben sich erst mit der Eröffnung des Ruwer-Hochwald-Radwegs. Über eine ehemalige Bahntrasse führend weißt die Streckenführung keine hochprozentigen Steigungen auf. Zu einem großen Teil führt die Strecke dabei sogar durch Wald! Das bringt im Frühjahr mit seinen möglichen warmen Temperaturen, die für viele so früh im Jahr noch ungewohnt sind, natürlich Vorteile.

Wie schon angedeutet, führt der TV Hermeskeil mit dem TEBA-Radweglauf eine lange Tradition als Laufveranstalter fort. Bereits in den 1980er Jahren strömten die Läufer zum Waldlauf in die 540 Meter hoch gelegene Stadt im Westen von Rheinland-Pfalz. Im letzten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts gab es parallel einen Stadt- und einen Crosslauf. Die Querfeldeinrennen, die zur Hochwald-Crosslauf-Serie zählten, setzten in der Region neue Maßstäbe in Sachen Dusch- und Umkleidemöglichkeiten sowie Siegerehrungen.

Beim TEBA-Radweglauf setzen die Hochwälder darauf, bei der Streckenwahl Nischen zu besetzen. "Zehner" gibt es landauf, landab. Aber 15 Kilometer werden selten angeboten. Diese Distanz hat ihren eigenen Reiz. Beispielsweise ist es eine Herausforderung die Ein-Stunden-Marke (was exakt einem Vier-Minuten-Schnitt pro Kilometer entspricht) zu unterbieten. Als Zwischenstation, Vorbereitungs- oder Testlauf für einen Halbmarathon bieten sich die 15 Kilometer sowieso an. In der Tradition der Crossläufe, bei denen es jeweils gleichberechtigt Mittel- und Langstrecke gab, bietet der TV Hermeskeil außerdem ein Fünf-Kilometer-Rennen mit Firmen- und Vereinswertung an. Wie die Langstrecke ist auch diese amtlich vermessen, sodass die Leistungen der 14- und 15-Jährigen (U16) für die Bestenlisten von Landes- bis zur nationalen Ebene in Betracht kommen. Dass es außerdem Läufe für den jüngeren (ein Kilometer) und jüngsten Nachwuchs (300 Meter) gibt, versteht sich von selbst.

Die gesamte Logistik mit Startnummernausgabe, Siegerehrung, Dusch- und Umkleidemöglichkeiten ist in der großzügigen Hochwaldhalle etwa 1,5 Kilometer von Start und Ziel untergebracht. Dort bietet der TV Hermeskeil auch eine professionelle Kinderbetreuung für laufende Eltern an. Start und Ziel befinden sich am ehemaligen Bahnhof. Die Distanz dazwischen, etwa 1,5 km, ideal zum Ein- und Auslaufen. Aber natürlich verkehrt zwischen beiden Orten auch ein kostenloser Shuttlebus.

Wettbewerbe und Zeitplan:

14.00 Uhr

Walking (5 km)

14.05 Uhr

Mädchen U 8 - U 12 (1 km)

14.20 Uhr

Mädchen U 14 - U 16 (1 km)

14.35 Uhr

Jungen U 8 - U 12 (1 km)

14.50 Uhr

Jungen U 14 - U 16 (1 km)

15.05 Uhr

300-m-Bambinilauf

15.20 Uhr

15 km TEBA-Hauptlauf mit AK-Wertung ab U18/U20

15.30 Uhr

AOK Firmen- / Jedermannlauf (5 km) mit Jugendwertung (U16-U20)

Wer den TEBA-Radweglauf in Hermeskeil mit einem Kurzurlaub verbinden möchte, dem bieten sich neben der waldreichen Landschaft noch weitere Möglichkeiten zum Zeitvertreib. So gibt es unweit der Stadt die größte private Flugausstellung Europas mit mehr als 100 Zivil- und Militärflugzeugen auf einem 76.000 Quadratmeter großen Gelände mit mehreren Hallen. Noch mehr Technikgeschichte gibt's im Dampflokmuseum unweit des Lauf-Starts. Im ehemaligen Bahnbetriebswerk werden viele Dampf-, aber auch Diesel- und Elektrolokomotiven ausgestellt. Erst im Jahr 2014 öffnete das Feuerwehrerlebnismuseum in Hermeskeil. Dort ist zu erfahren, welche Ereignisse die Gründung der ersten Feuerwehren beeinflusst haben, wie man früher Feuer bekämpfte und welche Aufgaben unsere heutige Feuerwehr hat.

E-Mail: radweglauf@tv-hermeskeil.de
Internet: www.teba-radweglauf.de

Nachmeldungen sind am Wettkampftag bis eine Stunde vor dem jeweiligen Rennstart in der Hochwaldhalle möglich.

LaufReport über den TEBA-Radweglauf in Hermeskeil 2017 HIER